games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Quests


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Quests und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Neues Schiff bei Siedler Online: Die „Pfadfinder“

Die Siedler Online

Im Browsergame Die Siedler Online wird nicht nur fleißig gesiedelt, sondern auch gesegelt. Im Mai präsentiert das Entwicklerteam für letzteres ein brandneues Schiff namens „Pfadfinder“. Denn die Siedler fühlen sich sowohl auf dem Land wie auf den Gewässern sehr wohl. Das neue Schiff verschönert aber nicht nur die Hafengegend, sondern bietet vor allem neue Aufgaben für alle fortgeschrittenen Spieler. Wenn die Herausforderungen weit jenseits Level 50 langsam dünn werden, dann sind die Siedler Veteranen natürlich glücklich über jeden neues Questgeber-Gegenstand.

Hurra, mit dem neuen Schiff „Pfadfinder“ geht die Questreihe „Der gute Kapitän“ endlich weiter! Freude für die erfahrenen Spieler und ein wenig Trauer für alle Neulinge, denn Zugang zum neuen Schiff gibt es erst ab Stufe 70. Dies wurde bereits von einigen Fans des Browsergames bemängelt, doch die Siedler Online möchte auch Herausforderungen und Inhalte speziell für fortgeschrittene Siedler liefern. Die Questreihe wird mit Teil 7 wieder verfügbar und führt Kapitän Mapparan in vier neuen Teilen auf große und kleine Abenteuer. Nach „Der gute Kapitän Teil 10“ wird das neue Schiff freigeschaltet und kann gebaut werden.

Mit „Pfadfinder“ erhält der Spieler zum einen ein dekoratives Objekt für seine Insel und zum anderen natürlich viele neue Aufgaben. Genau genommen neun Stück jede Woche, welche ab Montag Abend freigeschaltet werden. Aus den Bereichen Wirtschaft, Soziales und Militär gibt es dann diverse Quests mit unterschiedlichen Belohnungen. Wer möglichst viele oder alle Aufgaben erledigt, der bekommt am Ende sogar Wochenbelohnungen. Eine genaue Beschreibung findet ihr in der Quelle verlinkt. Hier geht es zum Spiel.

Quelle:

Ankündigung im Siedler Online Forum


20. Mai 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

Pirate Storm: Drachenjagd Event

Pirate Storm Event

In Pirate Storm sind die Drachen los! Ein neues Event verleiht dem Action Browsergame ordentlich Feuer und lässt die furchtlosen Freibeuter außnahmesweise mal nicht die Seemonster angreifen. Ganze zehn Tage droht auf den Meeren nun auch Gefahr von oben, doch diese gilt es zu bannen. Wer die Stärke seines Schlachtschiffes unter Beweis stellen möchte, der hat nun die perfekte Gelegenheit dazu. Außerdem: Events in Pirate Storm sind vergleichsweise rar und so dürfen diese auch voll ausgekostet werden. Es folgt eine kleiner Überblick.

Im actionreichen Piratenspiel Pirate Storm dreht sich alles um schnelle Schiffe, schlagkräftige Kanonen und gefährliche Harpunen. Der Alltag in diesem dynamischen Browserspiel wird von beschaulichen Fahrten über die abwechslungsreichen Karten der etlichen Meere erheitert. Kraken, Wasserskorpionen und Monsterhaie werden auf dem Weg gekonnt aus dem Verkehr (oder Meer) geschafft. Doch was ist das? Ein Drache stört den Frieden der immerwährenden Seeschlachten? Nein, es sind sogar ganze Drachenschwärme, die sich auf den Maps tümmeln. Die furchtlosesten Piraten holen sich lieber die Quests für das Drachenjagd Event und stürzen sich ins neue Abenteuer.

Zunächst kann sich der Spieler entscheiden, ob er im Alleingang oder zusammen mit seiner Gilde in die Schlacht ziehen möchte. Bei 11 erfolgreichen verschiedenen Quests auf 4 Eventkarten gibt es einen Spezialrabatt auf das schicke neue Drachenschiff für die Solo-Kämpfer. Teamplayer erhalten hingegen Invasionspunkte für eine Spezialbelohnung. Die Gewinne spornen die Drachenjäger noch mehr an. So winken etwa Drachensturm Kanonen für schwere Artillerie-Angriff oder das Mushussu Deck für zusätzliche Harpunen und Kanonen. Das Drachenjagd Event bei Pirate Storm läuft vom 13. März bis zum 9. April 2016. Wer die Drachen mit eigenen Augen sehen möchte, der kann sich hier beim Spiel anmelden.


31. März 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

Asterix & Friends: Geisternebel-Event

Asterix & Friends

Bei Asterix & Friends ist es wieder soweit: wenn die Tage dunkler werden und die gemütliche Zeit des Jahres beginnt, dann kommt das Geisternebel-Event. Das Gebiet um das Dorf herum wird in mysteriöse Schwaden gehüllt und stellt die Gallier vor neue Herausforderungen. Was gibt es gruseligeres als lauernde Römer-Patrouillen? Lauernde Geister-Patrouillen! Das Event ist bereits in vollem Gange. Für mutige Gallier gibt es ein paar tolles Items einzuheimsen.

Das Nebel-Event von Asterix & Friends ist eine willkommene Abwechslung zum herkömmlichen Gallier-Alltag. Die Geister-Legionen sehen vielleicht schauderhaft aus, aber für den mutigen Gallier bleiben es immer noch Römer. Das Browsergame bietet neben der Nebel-Quest auch wiederholbare Quests an. Diese werden durch ein türkises Ausrufezeichen bei den Charakteren Gerontologix, Demokratix, Informatix und dem Phönizier angeboten. Die leuchtende Substanz ist dabei die wichtige Währung des Events und ermöglicht den Spielern gute Tauschgeschäfte. Für die Hauptquest wird hingegen der Weitsicht-Trank benötigt. Dazu muss in Asterix & Friends jedoch der Druidenzirkel freigeschaltet sein. Dort kann der Zaubertrank dann gebraut werden. Das Geisternebel-Event geht noch bis zum 10. November 2015. An diesem Tag lösen sich die Schwaden auf und die leuchtende Substanz verschwindet.

Asterix & Friends ist ein Comic-Browsergame von Sproing und lässt den Spieler in die Rolle des Galliers Rumklix schlüpfen. Nachdem dieser das Dorf wieder aufgebaut hat, müssen die Ressourcen von den Römern zurückerobert werden. Das Aufbau-Strategiespiel orientiert sich sehr an der Comic-Vorlage und hat bereits den Pyramidenbau als zusätzliches Ägypten-Abenteuer umgesetzt. Aktuell ist zudem der neue Asterix und Obelix Band „Der Papyrus des Cäsar“ erschienen. Hier geht es zum Browserspiel.


1. November 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Asterix & Friends: Gallische Handwerker-Wochen

Asterix & Friends

Beim munteren Browsergame Asterix & Friends ist in nächster Zeit handwerkliches Talent gefragt. Diese Woche hat das Event Gallische Handwerker-Wochen begonnen. Viele neue Aufträge warten auf die Dorfbewohner und dabei wird die Schmiede kaum zum Auskühlen kommen. Die folgenden Wochen können die Spieler also dafür nutzen, ihren Waffenvorrat kräftig auszubauen und den nachrückenden Römern in der Zeit eine schonende Auszeit gewähren – um nach dem Event mit voller Ausrüstung zurückzuschlagen!

Das neue Event in Asterix & Friends beschert den Spielern viele neue Quests, Erfolge sowie einen neuen Gegenstand. Die handwerklichen Fähigkeiten werden in den nächsten Wochen vollständig ausgereizt und so sollten die Spieler auch für ausreichend Inventarplätze sorgen. Insgesamt wird es 11 neue Quests und 12 neue Erfolge geben. Die Anführer im Dorf haben es vor allem auf Waffen und Ausrüstung abgesehen. Als Belohnung gibt es etwa Römerhelme (Spielwährung). Um den Anforderungen gerecht zu werden, verkürzt sich die Herstellungsdauer für Schilde, Schwerter, Helme und andere PvE-Waffen auf nur 60 Minuten. Wer die jeweiligen Gebäude aufwertet, der verkürzt die Dauer zusätzlich. Als neuen Gegenstand präsentiert der Entwickler Sproing den hochwertigen und schicken Edelsteindolch, welcher als „Super-Waffe“ genutzt werden kann. Mit einer Haltbarkeit von 250 und einer Stärke von 7 hat dieser tatsächlich viel zu bieten, muss jedoch für Römerhelme erworben werden. Das Event Gallische Handwerker-Wochen geht noch bis zum 28. September 2015.

Im Browsergame Asterix & Friends schlüpft der Spieler in die Rolle eines Galliers und versucht sein Dorf gegen Römer-Patrouillen zu verteidigen sowie das angrenzende Gebiet zu befreien. Die Prügeleien gegen die Römer werden natürlich auch von den unbesiegbaren Helden Asterix und Obelix unterstützt. Mittlerweile kann der Spieler auch nach Ägypten reisen und dort beim Bau eines Palastes für Cleopatra helfen.

Quelle:

Offizielles Forum von Asterix & Friends


1. September 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Forge of Empires: Auf in die Zukunft!

Forge of Empires

Forge-Fans aufgepasst: Die Welt in Forge of Empires wird es so, wie ihr sie kanntet, bald nicht mehr geben. Denn ein neues Zeitalter bricht an und führt die Herrscher mit ihren Reichen in die ungewisse Zeit der Zukunft. Die Welt von „Morgen“ wartet mit einigen Überraschungen und technologischen Raffinessen auf. Einfacher und sicherer wird das Leben für die Stadtbewohner des Browsergames dennoch nicht. Hier folgt bereits eine kleine Vorschau des kommenden Updates.

Forge of Empires ist bekannt für die regelmäßig neu eingespielten Zeitalter, welche der Entwicklung der Menschheit in den wichtigsten Epochen nachempfunden sind. Mittlerweile ist das Strategie-Browserspiel schon in der Zeit der Gegenwart angelangt. So gibt es nur noch eine Richtung, in die es weitergehen kann: das „Morgen“. Dieses neue Zeitalter kommt mit einem umfassenden Paket an neuen Herausforderungen und Erweiterungen daher. Zunächst warten auf die Spieler 70 neue Aufgaben in der umfassenden Story-Questreihe. Denn in der Zukunft gibt es nach wie vor diverse Probleme zu lösen. So haben die Herrscher mit Unabhängigkeitsbewegungen zu tun und einem gefährlichen kriminellen Syndikat. Um die fiesen Machenschaften zu stoppen, macht sich der Spieler auf die Suche nach dem mysteriösen Fadenzieher. Gebäudeüberwachungen können hier hilfreich sein.

Neben den neuen Forschungen (3D-Druck und Flux-Condensator) und Waffentechnologien, verlagern sich die Kämpfe in „Morgen“ sogar in die Städte und sorgen für Zerstörungen zwischen den Häusern. Ein neues legendäres Bauwerk, der Dubais Dynamic Tower, versorgt den Spieler in Forge of Empires hingegen regelmäßig mit Hilfsgütern, um auf dem harten Pflaster von „Morgen“ zurecht zu kommen. Der Entwickler InnoGames verspricht bereits, das gerade die Kämpfe mit den neuen Waffen viel Spaß machen werden. Das neue Zeitalter soll nächste Woche auf die deutschen Server von Forge of Empires gespielt werden.


15. April 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

The Elder Scrolls Online: Eindrücke nach Release

Elder Scrolls Online

Das neueste große Rollenspiel von Bethesda und ZeniMax hält Fans und Games-Magazin auch einen Monat nach Release in seinem Bann. Erste Berichte, Wertungen und Eindrücke sind zwar positiv bis begeistert, doch über kleine Macken lässt sich bei The Elder Scrolls Online derzeit noch nicht hinwegsehen. Der Publisher hat jedoch schon kommende Änderungen und Verbesserungen angekündigt. Ob The Elder Scrolls Online eines der ganz großen Online Rollenspiele werden wird, das lässt sich derzeit wohl noch nicht sagen. Denn gerade der klassische MMO Player könnte nach Angaben diverse Testberichte seine Probleme mit dem Game haben.

Diverse Elemente eines klassischen MMORPGs findet man bei Elder Scrolls Online (derzeit) nur mäßig angeboten. Kein Ingameshop und auch recht begrenzte Gruppenspielmöglichkeiten werden bemängelt. Oftmals schlägt man sich in Tamriel als Einzelspieler durch die Landschaften und Städte. Gelobt werden hingegen die Quests, welche sehr abwechslungsreich, ausladend und spannend sein sollen.
Zu Beginn und teilweise auch jetzt noch sorgen diverse Kleinigkeiten im Game für großen oder kleinen Missmut. So ist das Phasing noch nicht optimal, diverse Quests funktionieren noch nicht und das Kampfsystem ist teilweise etwas unübersichtlich. Vieles davon ist jedoch nur eine Frage der Zeit bis es gelöst wird.

Auf neue Inhalte können sich Onlinespieler laut ZeniMax bereits jetzt freuen. So solle ESO zukünftig durch Elemente wie einen PvP Bereich in der Kaiserstadt, Pferderennen, Quests zur Diebesgilde, Funktionsausbau in Gruppen, zwei neue Veteranen-Verliese und vieles mehr bereichert werden. Wer mit einem Abo bisher noch gewartet hat, der hat im Grunde nicht viel verloren. Demnach kann das Rollenspiel nur noch besser werden.


8. Mai 2014 / Monz - Kategorie: Spiele News

Browsergame Tagebuch Goodgame Empire – Tag 4 bis 7

Goodgame Empire Browsergame

Hallo an alle Browsergamer,

die erste Woche mit Goodgame Empire endet genau so aufregend wie sie begonnen hat. Das Browsergame hat nicht umsonst den Publikumspreis beim MMO of the Year 2013 gewonnen. Ich freue mich schon jetzt auf die kommenden Wochen und Level.

Tag 4

questbuchIch hab ein paar Burgverteidigungen gebaut: Pechkessel, Burgtorverstärkung und Wurfsteine. Bisher greift mich zwar keiner an, aber man weiß ja nie. Derzeit habe ich viel Nahrung, also sollten auch ein paar Soldaten her zum Schutz vor möglichen Feinden. Dann wurde ein Allianzmitglied von einer anderen Burg angegriffen, allerdings weiß ich noch nicht, wie das mit der gegenseitigen Unterstützung so funktioniert. Man kann aber Einheiten von den Mitgliedern anfordern. Ich bin nun Level 6 und habe vor der Burg ein paar zusätzliche Helfer wie Waffenschmied, Fahrender Händler und Söldnerplatz freigeschaltet. Goodgame Empire bietet von Tag zu Tag immer mehr Möglichkeiten wie mir scheint. Außerdem gibt es ständig irgendwelche Sonderangebote für Rubinkäufe.
Dann habe ich noch zwei Raubritterburgen angegriffen und wieder gewonnen. Bei „Eine besondere Herausforderung“ soll ich bis zu einem bestimmten Datum Level 10 erreichen, daher versuche ich jetzt viele XP Aufgaben zu machen, um schnell aufzusteigen.

Tag 5

abenteuer-karteIch bin schon voll im Empire Fieber. Das Spiel macht bisher einen sehr guten Eindruck auf mich. Es wirkt nicht besonders monoton, da man relativ lange spielen kann. Leider habe ich in meiner Nähe nur zwei Raubritter, die ich immer abwechselnd angreife und dann warten muss. Bei der Plünderung hab ich ein Kartenteil gefunden. Wenn ich die Karte zusammen habe, dann kann ich anscheinend auf die Suche nach einem Relikt gehen. Ja, das Spiel hat relativ viel zu bieten und man möchte unbedingt aufsteigen. Level 10 werde ich in der vorgegebenen Zeit wohl dennoch nicht erreichen. Dafür habe ich zu viele Rohstoffe und weiß nicht wohin damit. Im Questbuch gibt es neben den aktuellen Quests auch tägliche Aufgaben, die man erledigen kann. Zum Beispiel Rubine ausgeben, einen Mitspieler ausspionieren oder etwas im Allianzchat schreiben. Dafür gibt es dann Punkte, welche wiederum kleine Belohnungen bringen.

Tag 6

Ich hab das letzte Stück der Schatzkarte gefunden und kann nun mein eigenes Abenteuer beginnen. Dann habe ich alle Feldherren und den Vogt mit den gefundenen Rüstungen aus Plünderungen ausgestattet. Alle Türme sind ebenfalls ausgebaut, um mehr Einheiten auf den Mauern platzieren zu können. Vom Söldner hole ich mir die Bogenschützen, da ich noch keine bauen kann. Meine Rohstoffe kann ich beim Plündererlager loswerden und für die Plündererpunkte Geschenke erhalten. Außerdem hab ich beim Fahrenden Händler eine mysteriöse Kiste für Rubine gekauft – 2 Ölgraben und 4 Geröll waren drin. Zudem bin ich nun Level 7. Ich schätze für die Questerfüllung gibt es bisher die meisten XP. Jetzt kann ich endlich einen Marktplatz und ein Wirtshaus für geheime Agenten (Spionage und Sabotage) bauen.

Tag 7

bewohnerAm Morgen die erste Überraschung: Einige Soldaten sind desertiert, da ich „auf einmal“ keine Nahrung mehr hatte, obwohl das Lager relativ gefüllt war. Allerdings habe ich durch meine Menge an Soldaten mehr verbraucht als hergestellt. Ihr sollte also auf die Bilanz oben in der Rohstoffanzeige achten. Na jedenfalls sind fast alle Streitkolbenträger weggegangen. Dann habe ich einem Allianzmitglied Rohstoffe geschickt, was durch den Markt und die verfügbaren 5 Karren zu je 100 Rohstoffen möglich wurde. Außerdem habe ich eine Wache gebaut, welche die Stadtwachen und damit den Schutz vor Spionage erhöht.

Viel Spaß beim Spielen!

Weitere tolle Browsergames findet ihr auf unserer Browsergames Seite.


9. April 2014 / Monz - Kategorie: Browsergames





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern