games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Onlinegame


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Onlinegame und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Shakes & Fidget bekommt Pets!

Shakes & Fidget

In anderen Onlinerollenspielen schon ein alter Hut und bei Shakes and Fidget die neueste Errungenschaft: Pets. Die Haustiere sind in Onlinespielen äußerst beliebte Begleiter und zudem nützliche Gefährten. Auch beim Comic-Browsergame wird dem Helden nun die Möglichkeit zu einem Begleittier geboten oder eher gesagt zu einem ganzen Zoo. Passend zum amüsanten und originellen Design der beiden Comic-Helden, sind auch die Tierchen äußerst süß und einprägsam gezeichnet. Es folgt ein kleiner Überblick des neuen Features.

Pets in Browserspielen haben vor allem drei Funktionen: sie bringen Erfahrungspunkte, sie helfen in Kämpfen und sie sind süß. Sicherlich können die Prioritäten von den Spielern hier unterschiedlich ausfallen. Ein schickes Beiwerk soll der tierische Begleiter bei Shakes & Fidget jedenfalls nicht werden. Denn insgesamt wird es 100 Pets geben und diese sind in fünf Elemente unterteilt (Licht, Schatten und Feuer, Wasser, Erde). Das macht 20 Pets je Element und davon sind natürlich nicht alle auf einfache Weise erhältlich. Wie bereits bei den Waffen und Rüstungen, gibt es auch hier seltene und epische Stücke. Die vier seltenen Pets lassen sich etwa nur zu bestimmten Zeiten und in bestimmten Gebieten finden. Die zwei epischen Pets sind hingegen nur durch bestimmte Verdienste im Browserspiel erhältlich.

Gefunden werden die Tierchen im Allgemeinen in Form von Eiern und müssen zunächst fürsorglich ausgebrütet werden. Anschließend benötigen sie Futter in der entsprechenden Elementenfarbe, wodurch sie stärker werden bis maximal Stufe 100. Was können die kleinen Racker nun? Zum einen können sie die neuen Dungeons erkunden und erhöhen damit die Attributswerte des Spielers. Zum anderen können sie in Kämpfen gegen andere Pets ihre gefährliche Seite zeigen. Achtung: Einige Farbkombinationen haben bessere Erfolgschancen als andere. Eine eigene Rangliste gibt es ebenfalls. Hier geht es zum Spiel.

Quelle:
Fanmag von Shakes & Fidget


1. April 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

WildStar – MMO jetzt free-to-play

WildStar MMO

Das farbenfrohe Onlinerollenspiel WildStar befand sich die letzten Wochen in einer tatkräftigen Beta-Phase und erscheint nun in neuem Glanz und neuem Geschäftsmodell. Das MMO ist seit dem 29. September kostenlos spielbar und zudem noch mit neuen Inhalten und Verbesserungen aufgefrischt. Neben einem actionreichen Gameplay, zeichnet sich Wildstar vor allem durch seinen Comic-Stil und den eigenwilligen Humor aus. Interessant für Neulinge, wie auch für alle, die das Spiel vorher schon kannten.

Das Action-Fantasy MMO WildStar kam erstmals im Juni 2014 auf den Plan der Fantasy Onlinegames. Damals noch als klassisches Abo-Modell, welches sich jedoch nur rund ein Jahr hielt. Im August startete eine geschlossene Betaphase für die Umstellung auf Free2Play. NCsoft und Entwickler Carbine Studios haben sich viele Neuerungen einfallen lassen, damit das Action-Onlinespiel noch interessanter wird als bisher. Damit ist das neue WildStar: Reloaded durchaus auch für ehemalige Spieler aus der Anfangsphase sehenswert. Auch wenn die Comic-Optik und der leuchtend bunte Stil ein einfaches Zwischendurch-Game vermuten lassen, so ist das Gegenteil der Fall. WildStar ist durchaus für Hardcore-Gamer geeignet und versucht durch reichlich Quests und Aufgaben an jeder Ecke für Beschäftigung zu sorgen.
wildstar-mmo
Auf dem Planeten Nexus muss der Spieler nicht nur das mysteriöse Verschwinden der Eldan aufklären, sondern auf dem Weg auch reichlich Monster und Gegner plattmachen. Mit den Verbesserungen soll dies nun noch mehr Spaß machen. So wurde die Charaktererstellung erneuert und auch die komplette Anfangsphase im MMO. Das Tutorial und die ersten Level führen nun noch besser in die Welt von WildStar ein. Außerdem gibt es einige Ingame-Verbesserungen wie etwa bei den Dungeons, den Weltbossen oder dem Gruppen-Gameplay. Alle Neuheiten können auf der Newsseite des MMO nachgelesen werden. Hier geht es zum Spiel.

Quelle:

Wildstar-online.com News


2. Oktober 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Minecraft Server: Zusammen mehr Spaß haben

Minecraft Server

Der Mikrokosmos von Minecraft ist mittlerweile so groß, dass Neulinge wie auch erfahrene Spieler leicht den Überblick verlieren können. Denn Vielfalt ist die Stärke dieses Open-World-Spiels, bei dem es weit mehr zu sehen gibt als kreative Bauvorhaben von engagierten Spielern. Mit Minecraft und dessen Aufbau-Element können ganze Welten mit eigenen Minispielen und Wettbewerben erschaffen werden. Einige der bekanntesten Minecraft Server für Spielspaß in Gemeinschaft werden nun kurz vorgestellt.

Timolia Server

Diesen Server sollte kein Fan von Minecraft-Minispielen verpassen. Timolia ist einer der größten deutschen Server auf diesem Gebiet, denn die liebevolle Gestaltung der verschiedenen Games wird von der Community geschätzt. Der Spieler hat die Wahl zwischen acht verschiedenen Minigames. In einem müssen sich beispielsweise zwei Teams im Bogenschießen gegeneinander behaupten, in einem anderen kann die Jump n Run Fähigkeit trainiert werden und ein klassisches hauseigenes Survival Spiel gibt es hier natürlich auch. Hier geht es zu Timolia.

GommeHD Server

Dieser PvP Server richtet sich an Liebhaber von Vergnügungsparks, denn der deutsche Server ist als Freizeitpark gestaltet und bietet demnach diverse Attraktionen und Minispiele. Ein Abenteuer der besonderen Art erwartet alle mutigen, kooperativen und kreativen Spieler auf GommeHD. Diverse Spielmodi können auf diesem Minecraft Server mit oder gegen andere Spieler sowie in Clans gespielt werden. Hier geht es zu GommeHD.

The Hive Server

Unter den internationalen Servern ist The Hive ein sehr beliebter. Der englisch-sprachige PvP Server bietet verschiedene Disziplinen, welche die Multiplayer Stärken dieses Onlinegames zeigen. Bereits simple Spiele wie Verstecken oder Wettrennen sind in einer bunten Minecraft Gruppe sehr amüsant. Etwas weniger Konkurrenzkampf bietet beispielsweise ein Labor-Spiel, in welchem man bei diversen Experimenten helfen kann. Ob das immer gut geht? Hier geht es zu The Hive.


5. Juli 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Tera: Rising soll derzeit bestes Free-to-Play MMO sein

Tera: Rising

Fragt man in der Gamer Community nach dem besten Onlinespiel, dann wird man wahrscheinlich viele unterschiedliche Antworten erhalten. Schaut man sich jedoch die Spieler- und Downloadzahlen bei Steam an, dann gibt es derzeit eine eindeutige Antwort: Tera (The Exiled Realm of Arborea). Das MMO präsentiert sich seit Anfang Mai mit einigen Neuerungen auf der Gaming-Plattform und konnte seine Konkurrenten bereits hinter sich lassen. Ein guter Grund, um das Rollenspiel jetzt anzutesten, falls man es nicht ohnehin schon kennt.

Die Konkurrenz unter MMOs ist ziemlich groß. Zu den alten Klassikern wie Fiesta oder Herr der Ringe Online gesellen sich seit kurzem die modernen Titel wie ArcheAge oder Skyforge. All diese neuen Rollenspiele werden kostenlos angeboten, denn das free2play Modell scheint derzeit beliebt zu sein. Tera ist ein typisches Fantasy Online-Rollenspiel aus 2012, welches sich durch ein dynamisches Kampfsystem auszeichnet. Ein Jahr nach Release wurde es bereits auf free-to-play umgestellt. Ein neues Update mit schöner Grafik und der Gunner Klasse wurde am 5. Mai 2015 bei Steam veröffentlicht. Ab da ging es deutlich bergauf für Tera. Mittlerweile soll das actionreiche Browserspiel der beliebteste Titel der Plattform sein und damit sogar vor Neverwinter, Rift oder Elder Scrolls Online liegen. Nach Angaben des Nordamerika Publisher En Masse Entertainment soll Tera: Rising bereits über 20 Millionen Spieler weltweit in seinen Bann gezogen haben.
Wie bei den meisten MMORPGs ist kämpfen ein essentieller Bestandteil des Gameplays. Statt automatischer Angriffe, muss der Spieler hier ein wenig mehr Geschick und Zielgenauigkeit aufwenden. Jeder Kampf wird dadurch individuell, weil der Spieler die Gegner selbst anvisieren muss.
Tera kann kostenlos über die eigene Homepage oder bei Steam heruntergeladen werden.


26. Mai 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Update für „Die Siedler Online“

Die Siedler Online

Beim Aufbau-Strategiespiel „Die Siedler Online“ gibt es endlich wieder Neuigkeiten. Das nächste größere Update steht in den Startlöchern und beinhaltet diverse Verbesserung des Browsergames. Neben diversen kleineren Änderungen, sollen nächste Woche sogar drei neue Features dazukommen. Auch im gemächlichen Siedler-Alltag soll schießlich alles auf dem neuesten Stand sein, damit das Bauen, Erobern, Erkunden und Bevorraten auch weiterhin so viel Spaß macht wie bisher.

Im Gegensatz zu anderen Browsergames begnügt sich Die Siedler Online nur mit wenigen Updates, welche das Strategie-Spiel dafür sinnvoll ergänzen. Die nächste Auffrischung wird am 20. Mai 2015 auf die Server gespielt und soll unter anderem drei Features umfassen. So hat man demnächst die Möglichkeit auch mit Hilfe von Edelsteinen die Reisezeit des Marschalls auf die Heimatinsel um die Hälfte zur verkürzen. Wenn Einheiten gerade auf Expedition oder einer Abenteuerinsel sind, dann werden diese nun am Bildschirmrand oben angezeigt. Bequemer wird auch die Einheitenzuweisen. Dem General kann die Anzahl nun durch Zahleneingabe zugewiesen werden. Ansonsten soll es noch zahlreiche Verbesserungen geben, die etwa für mehr Übersicht und eine bessere Organisation sorgen. Durch die fleißigen Spieler können Onlinegames wie die Siedler Online regelmäßig optimiert werden und deshalb wird es auch mit der Zeit kaum langweilig.

Die Siedler Online ist ein klassisches Aufbau-Strategie-Spiel von dem Entwickler Blue Bytes, welches seit 2010 die virtuelle Spielewelt bereichert. Von da an kann man seine Siedlung nun neben zahlreichen anderen Spielernachbarn ausbauen, verteidigen und vergrößern. Das mittelalterliche Setting zeichnet sich vor allem durch den Wuselfaktor der fleißigen Arbeiter aus. Zudem setzt das Browsergame vor allem auf ein friedliches Miteinander und eine gemütliche Wirtschaftssimulation, wobei Angriffe und Eroberungen ebenfalls Bestandteil des Gameplays sind.


17. Mai 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Life is Feudal im Early Access

Life is Feudal

Derzeit befindet sich ein neues Rollenspiel im Aufbau, welches dem Spieler den simplen und ursprünglichen Alltag des Mittelalters näher bringen möchte. Bereits jetzt kann Life is Feudal schon als Early Access bei Steam gekauft und angetestet werden. Das Survival-Rollenspiel scheint sich dabei von typischen RPGs zu unterscheiden. Im Moment beschränkt sich Life is Feudal noch auf den rudimentären Bereich des Gebäudebaus und der ersten Schritte zum Überleben. Dennoch bekommt man einen ersten Eindruck von der Spiel-Idee des Rollenspiels.

In der derzeitigen frühen Version muss sich der Spieler in einer naturreichen und reizarmen Welt zurechtfinden. Jede nützliche Ressource muss entdeckt werden und zu Beginn stehen dafür nur einfache Fähigkeiten zur Verfügung. Das Craftig-System ermöglicht es jedoch, simple Werkzeuge herzustellen. So kann man sich sein Lagerfeuerhholz suchen und Rohstoffe abbauen. Life is Feudal erinnert somit in dem Survival- und Aufbaubereich an Minecraft, jedoch ganz ohne Klötze, sonder mit detaillierteren Texturen.
Später soll aus dem Onlinespiel ein genau so realitätsnahes Rollenspiel werden. NPCs soll es jedoch nicht geben, die Spielergemeinschaft soll die Server stattdessen mit Leben füllen und die Möglichkeiten des Sandbox-Games nutzen. In jedem Fall wird das Gameplay bei Life is Feudal aus sehr viel Arbeit bestehen. Die einzelnen Arbeitsschritte vom Sammeln oder Abbauen bis zum Fertigstellen sind eben langwierig – wie auch im echten Leben. Die Verbesserung der Fähigkeiten erfolgt vor allem durch das Ausführen der jeweiligen Aufgaben. Zunächst beginnt man als Holzfäller und erlernt mit der Zeit den Beruf des Tischlers. Das Spiel in einer Gruppe ist bei diesem Onlinegame in der Tat sinnvoll, da der Fortschritt sonst einfach sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Bis zur fertigen Version von Life is Feudal kann es in diesem Sinne als noch eine Weile dauern. Ein Releasetermin ist jedenfalls noch nicht bekannt.


25. Oktober 2014 / Monz - Kategorie: Spiele News





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern