games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Multiplayer


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Multiplayer und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Osiris: New Dawn demnächst im Early Access

Spiele News

Alle Freunde von Weltraum, Sci-Fi und Survival Spielen dürfen sich auf das kommende Osiris: New Dawn freuen. Das Action-Aufbauspiel kommt demnächst in den Early Access und sucht in dieser Phase Feedback von Spielern, um dem Game seinen letzten Schliff zu verpassen. Das Indie-Spiel greift die aktuellen Trends wie Survival und Weltallerkundung auf. Action soll es durch den Multiplayer auch geben. Der Titel macht einen interessanten Eindruck, denn sowohl vielseitiges Gameplay wie auch Grafik sind vielversprechend.

Noch hat Osiris: New Dawn den Horizont nicht erreicht, doch das Weltraum Indiespiel möchte hoch hinaus. Da sich ein vielseitiges Action-Spiel aber nicht alleine bauen lässt, soll die Community in der Early Access Phase zu einem rundum gelungenen Gameplay beitragen. Viele Features wie Multiplayer, Aliens, Crafting-System, Waffen und der erste Planet zum Erkunden sind schon vorhanden. Der Entwickler Fenix Fire Entertainment plant ein ganzes Solarsystem mit vielen besuchbaren Planeten. Zu Beginn strandet der Spieler jedoch auf einem unbekannten Stück Erde, welches zugleich voller Gefahren lauert. Der Beginn ist hier das Jahr 2046 und somit ein gutes Stück in der Zukunft. Primäres Ziel ist der Aufbau einer Kolonie und dazu kommt der Multiplayer zum Einsatz. Die Kolonie gilt es zudem zu schützen vor Alienübergriffen, Metorientregen oder Angriffen von anderen Kolonien.

Mit der Zeit kann auch die Raumfahrt ausgebaut werden, sodass der Weltraum wieder greifbar wird und weitere Planeten nach einer Erkundung rufen. Osiris: New Dawn soll am 28. September in den Early Access auf Steam starten. Die Macher planen etwa ein Jahr für die finale Entwicklungsphase. Der Titel wird offenbar nicht kostenlos angeboten, konkrete Angaben gibt es noch nicht. Das Team scheint sehr ambitioniert zu sein und plant bereits diverse Erweiterungen und stetige Weiterentwicklung des Spiels.
Für Weltraum-Fans haben wir in unserer Browsergame-Liste auch einige free-to-play Titel zusammengestellt.


19. September 2016 / Monz - Kategorie: Spiele News

Running Gods: Jump n Run Spaß mit Freunden

Running Gods

Der klassische Mehrspielermodus verliert auch in Zeiten von Onlinegaming und MMO nicht seinen Reiz. Das neue Indie-Game Running Gods setzt genau auf diese Dynamik, wenn Freunde zusammen spielen und ihre Figuren in chaotischem Wettkampf über die Monitore hüpfen lassen. Das rasante Jump n Run ist seit heute bei Steam erhältlich und hat sich die griechischen Götter als Protagonisten ausgewählt. Jeder Spieler hat mit seinem Gott diverse verrückte Fähigkeiten und bringt dadurch jede Menge Action und Dynmaik in den Plattformer.

Indie-Games können verschiedene Kniffe nutzen, um sie interessant, stimmungsvoll und unterhaltsam zu machen. Einige nutzen einen ungewöhnlichen Grafikstil oder untypische Spielmechaniken. Running Gods von Midnight Games setzt auf den sozialen Faktor und zeigt, dass Mehrspieler-Action seit Micro Machines und Super Mario Bros noch immer bestens funktioniert. Da Götter jedoch ihren eigenen Kopf haben und ihre Vorzüge gerne über die der anderen stellen, ist das Gameplay natürlich nicht gemeinschaftlich. Gespielt wird also nicht in aller Harmonie wie mit Mario und Luigi, sondern mit Schadenfreude wie bei Micro Machines. Der Spieler zeigt seine Fähigkeiten wo es nur geht und versucht die Mitstreiter auf dem Weg durch sieben unterschiedliche Welten zu zerstören, auszuschalten und aufzuhalten. Sie schießen, schmettern, erfrieren oder stellen Fallen, um die Mitspieler nur irgendwie aus dem Bildschirm zu hauen.

Der Action Plattformer hat 28 Level in sieben Welten und derzeit acht Götter zur Auswahl. Im Mehrspieler (auch lokaler Co-op) können bis vier Spieler auf die Gamepads hauen. Es werden entsprechend viele xBoX Controller für den Multiplayer mit Freunden benötigt. Running Gods ist ganz frisch auf Steam erhältlich und kostet aktuell unter 5 Euro.


13. September 2016 / Monz - Kategorie: Spiele News

Don’t Starve Together: Als Multiplayer released

Indie-Games

Ein beliebter Survival Titel wurde vor kurzem endlich in der Multiplayer Version released. Beim sehr treffenden Titel Don’t Starve Together können nun mehrere Spieler gleichzeitig den Kampf ums Überleben antreten. In der Tat ist die Hauptaufgabe nicht zu verhungern, doch in der Gruppe kann dies gleich mehrfach Spaß machen. Das Indiespiel von Klei Entertainment ist für Liebhaber des Survival Genres unbedingt zu empfehlen. Dabei setzt das Game mit der düsteren Comic Grafik eher auf Entdeckung, Abenteuer und Simulation als auf Kampf und Action.

Bereits im Dezember 2014 ist Don’t Starve Together in die Early Access Phase bei Steam gestartet. Nach reichlich Unterstützung und Feedback von den Fans, konnte das Onlinespiel am 21. April offiziell released werden. Bisher glänzt der Titel durch „äußerst positive“ Reviews und hat aufgrund des beliebten Vorgängers Don’t Starve schon jetzt eine ordentliche Fangemeinde. Don’t Starve Together stellt jedoch ein eigenständiges Indiespiel dar und ist als Multiplayer ausgelegt. Die Spieler können zusammen mit Freunden, mit Fremden und in der Onlinewelt auch als Einzelkämpfer starten.
Der Tod kommt bei diesem Spiel vielleicht schneller als man denkt. Es gilt die drei Attribute Gesundheit, Nahrung und Verstand in Balance zu halten. Verlust von Nahrung verschlechtert die Gesundheit und Verlust von Verstand kann Monster erschaffen, die einen angreifen. Teamarbeit kann in der Gruppe also hilfreich oder unter Umständen auch hinderlich sein. Zur Auswahl stehen die meisten bekannten Charaktere aus Don’t Starve und diese bringen jeweils auch eigene Spezialfähigkeiten mit.

Don’t Stave Together ist über Steam erhältlich und wird dort bis zum 28. April in einem 33 Prozent Sale angeboten. Hier geht es zum Spiel.


26. April 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

Street Fighter 5 ist da!

Street Fighter 5

Seit kurzem ist der neue Street Fighter von Capcom auf PC und PlayStation 4 erhältlich und belebt das Beat em Up Genre wieder. Der aktuelle fünfte Teil der Reihe hat ziemlich lange auf sich warten lassen und präsentiert sich nun in altbekanntem Comic-Grafikstyle, beliebten Charakteren und neuen Features für ein actionreiches Kampfsystem. Für Liebhaber von Prügelspielen ist Street Fighter 5 trotz des aktuell noch geringen Umfangs einen genauen Blick wert. Mit Ryu, Chun-Li und Co. können Profis sowie Anfänger wieder einmal die Herausforderungen im Zweikampf suchen.

Rund acht Jahre sind seit dem Vorgänger Street Fighter 4 vergangen. Dieser Teil war bis jetzt einer der beliebtesten Titel für Beat em Up Spiele, denn der gefütterte Inhalt ließ kaum Wünsche offen. Natürlich sehnt sich der Fan nach so langer Zeit nach einem frischen Nachfolger und dieser wurde am 16. Februar endlich präsentiert. Neues und Altes wurde in Street Fighter 5 vereint. Bisher stehen nur 16 Charaktere zur Auswahl, worunter sich auch einige ganz neue Kämpfer befinden sowie beliebte Stars wie Ryu, Chun-Li, Ken oder Dhalsim. Auf 11 Stages kann wieder in der typischen Comic-Grafik gekämpft werden. Entwickler Capcom möchte seinen neuesten Titel möglichst lange Zeit unterstützen und mit neuen Inhalten erweitern. Bisher gibt es vor allem drei neue Features, die V-Skills. Mit dem V-Trigger können spezielle Charakter-Moves durchgeführt werden, während der V-Gauge einen Boost aktiviert.

Zudem ist das Spiel auf einen Mehrspielermodus ausgerichtet, in dem entweder Freunde an einem Geräte oder Online zocken können. Einzelspieler können auch im Story-Modus kämpfen, allerdings bietet dieser sehr mageren Inhalt. Die wahren Kämpfe entscheiden sich im Multiplayer offline oder online, wobei letzterer von Capcom noch optimiert wird. Hier gibt es nähere Infos zum Spiel.


18. Februar 2016 / Monz - Kategorie: Klassische Computerspiele

Snow: erster kostenloser Wintersport-Simulator

Snow Open-Beta

Das folgende Spiel kommt aus der Nische der Wintersportspiele und startet gerade noch rechtzeitig in der Saison in die offene Beta. Die Rede ist vom Open-World Spiel Snow, welches über Steam angeboten wird. Fans von rasanten Pisten und steilen Rampen finden bei diesem Simulator ein bisher noch nicht dagewesenes Spielerlebnis. Auch wenn der Titel noch von einigen Fehlern geplagt ist, so zieht es aufgrung seiner Sonderstellung als free2play Wintersport-Simulator viele Spieler in seinen Bann.

In der Welt von Snow treibt sich der Spieler auf verschneiten Bergen und aufregenden Abfahrten umher. Der Ski-Simulator setzt dabei auf Bilderbuchoptik und diverse Spielmodi. Bei Sportspielen sind Atmopshäre und Ambiente wichtige Elemente, um in die Welt tief eintauchen zu können. Auch bei Snow hat Entwickler und Publisher Poppermost Productions auf eine realistische Kulisse geachtet. Umgebung, Naturgestaltung und Licht sind toll in Szene gesetzt. So macht der Freestyle auf Skiiern besonders viel Spaß. Der Winter-Simulator lässt sich alleine oder als Multiplayer mit Freunden spielen, eine Ego-Perspektive ist auch möglich und gerade bei Stunts sehr interessant. Der Spieler hat die Wahl, auf welche Weise der Berg erlebt werden soll. Schnelle Pisten oder coole Hindernisse und Rampen sorgen für Abwechslung. Bisher wird das alles noch mit Skiiern befahren, doch ein Update für Snowboards wird bereits sehnlichst erwartet.

Der Simulator legt dabei großen Wert auf Realismus und so sind Geschwindigkeit sowie Sprünge und Bewegungen möglichst lebensecht dargestellt. Es geht hier also nicht um unfassbare Kunststücke in ewig langen Flügen, sondern um realistische Stunts. Egal ob virtueller Snowboarder oder echter Skifahrer – mit Snow wird der Wintersport endlich in moderner Weise auf den PC und die Konsolen gebracht. Nach zweijähriger Testphase ist die Open Beta ab sofort für jeden kostenlos zugänglich. Mit gelegentlichen Bugs ist also noch zu rechnen. Hier geht es zum Spiel.


29. Januar 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

Life is Feudal offiziell erhältlich

Life is Feudal

Nach über einem Jahr im Early Access ist das Mittelalterspiel Life is Feudal nun offiziell erschienen. Der Simulator vereint RPG und Sandbox zu einem fordernden und ausdauernden Survival-Spiel in frühmittelalterlichem Setting. Die Reviews der Spieler gehen teilweise auseinander, denn das Game ist trotz des Genres recht speziell und somit Geschmacksache. Liebhaber von Crafting und Multiplayer mit Freunden könnten Gefallen an Life is Feudal finden.

Life is Feudal von Bitbox kommt als umfangreicher Simulator daher, der das (harte) Leben im Mittelalter vor allem im Kampf ums Überleben zur Szenerie macht. Die Technik war damals äußerst begrenzt und so stand das Handwerk an oberster Stelle. Der Fokus des RPG liegt dabei beim Multiplayer, denn alleine ist es in der Onlinewelt erstens zu gefährlich und zweitens zu mühselig. Wildes Getier und die simple Nahrungsversorgung setzen jeden Spieler gerade zu Beginn vor große Hürden. Der Bau einer sicheren Burg ist zwar eine gute Idee, doch auch dies setzt den Einzelspieler vor eine nahezu endlose Aufgabe. Arbeitsteilung ist in Life is Feudal daher gefragt. In einer Gruppe von Freunden lassen sich Werkzeuge, Abbau und Aufbau, Schmiedekunst und Rohstoffbeschaffung bestens organisieren. Wenn das Dorf dann nach den eigenen Wünschen fertiggestellt ist, dann kann bei Bedarf auch die Kampfkunst mit Schwert und Rüstung zur nächsten Aufgabe gemacht werden. Die komplette Freiheit des Terraforming und Crafting ermöglicht auch interessante Rollenspiele im Game, den Nachbau von Schauplätzen oder die Verwirklichung einer perfekt funktionierenden Community mit spezialisieren Handwerkern.

Life is Feudal: Your Own ist die Simulation, welche derzeit bei Steam für knapp 30 Euro erhältlich ist. Geplant ist zudem ein Online-Rollenspiel mit dem Titel Life is Feudal: MMO. Die mittelmäßige Grafik ist ein Kritikpunkt, wobei das Spiel nicht darauf seinen Schwerpunkt setzt, sondern auf ein freies Multiplayer-Erlebnis mit etlichen Stunden der Schöpfungsfreiheit für Liebhaber von Simulationsspielen.


21. November 2015 / Monz - Kategorie: Spiele

Kostenlose Multiplayerspiele im Internet

Star Trek Online

Videospiele haben natürlich den Vorteil, dass man sie auch alleine spielen kann. Sicherlich rührt daher auch einige Kritik. Doch spätestens die letzten Jahre dürften gezeigt haben, dass es Spielern auch nach wie vor darum geht, miteinander zu spielen und sich auszutauschen. Das erhöht nämlich auch den Wettbewerb und macht einfach viel Spaß. Schließlich ist so ein Sieg umso schöner, wenn man ihn mit einem Verlierer neben sich teilen kann. Es gibt ganz unterschiedliche Genres, die auch Multiplayerspiele hervorgebracht haben. Heute ist es aber so einfach wie selten zuvor, miteinander zu spielen. Und dabei muss man noch nicht einmal Geld ausgeben. Free2Play Online Rollenspiele machen es möglich, sich mit Freunden in ein Abenteuer zu stürzen, das monatelang fesseln kann.

Titel wie Star Wars The Old Republic, Herr der Ringe Online oder auch Star Trek Online laden gerade dazu ein, mit jemanden zusammenzuspielen. Das hat natürlich auch den Vorteil, dass jeder das Spiel spielen kann, da keine Kosten entstehen bzw. diese Spiele nur dann Geld benötigen, wenn man sich irgendwelche Extras kaufen will. Dazu noch ein Headset und schon kann der gemeinsame Spaß beginnen. Dabei sind es vor allem Rollenspiele, bei denen es sogar sehr sinnvoll ist, gemeinsam zu spielen, da eine Gruppe mit unterschiedlichen Klassen stärker sein kann. So kann ein Spieler einen Tank spielen, der ordentlich einstecken kann, während der andere als Heiler fungiert. Also auch von Seiten der Herausforderungen gibt es da sehr viele Möglichkeiten. Ein Blick auf unsere Browsergame Seite zeigt, was es alles gibt.


28. Februar 2015 / charlie - Kategorie: Spiele





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern