18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

FIFA 22 ist erschienen und erhält bescheidene Bewertungen

Chuck Chuck

Ein neuer Teil der FIFA Reihe ist erschienen. Das ist erst einmal keine Überraschung, kommt doch schließlich jedes Jahr ein neuer Teil heraus. Für Fans von Fußball Simulationen stellt sich aber jedes Jahr aufs Neue die Frage, ob man sich die neue Version kaufen soll. Manche Spieler greifen jedes Jahr beherzt zu, andere setzen gerne mal eine Weile aus. Genauso kann natürlich auch ein neuer Teil bedeuten, dass Fans sogar der Reihe ganz den Rücken kehren, womöglich sogar zur Konkurrenz gehen, die in diesem Jahr einen ganz neuen Weg geht. FIFA 22 ist jetzt seit Anfang des Monats auf dem Markt. Zwar hat es grundsätzlich eher positive Bewertungen bis jetzt erhalten, allerdings insgesamt fällt die Kritik aber eher bescheiden aus. Mehr zu den Inhalten und was sich zum Vorgänger geändert hat, gibt es in diesem Artikel zu erfahren.

Downgrade für FIFA PC Version

Wenn es um die Bewertung von FIFA geht, muss natürlich berücksichtigt werden, dass es sich dabei um einen Vollpreistitel handelt. Nur eben nie um ein vollkommen neues Spiel. Die Frage ist, zumindest wenn man den Vorgänger besitzt, warum man nun sechzig Euro dafür ausgeben sollte. Für die Ultimate Launch Edition sind es sogar nochmal zwanzig Euro mehr. Lohnt sich der Preis wirklich? Letztendlich muss man da sagen: Wer einfach nur ein bisschen zocken will, der kann auch mit dem Vorgänger oder sogar irgendeinem Vorgänger seinen Spaß haben. Und dann kommt es auch noch darauf an, auf welchem System man FIFA spielt. Leute mit NextGen Konsolen sind da im Vorteil.

Grafisch macht jeder neuer FIFA Teil eigentlich einen Sprung nach vorne. Das gilt insbesondere immer dann, wenn neue Konsolen-Generationen am Markt sind. Allerdings gilt das eben nur für jene, die auch über eine Xbox X oder PlayStation 5 verfügen. Wer FIFA 22 am Computer spielt, bekommt von der neuen Grafikpracht nicht viel mit. Das ist schade und gerade PC-Spieler können sich zumindest diesbezüglich zweimal überlegen, ob es den neuen Teil der Reihe braucht. Ansonsten gilt wie schon beim Vorgänger, dass es tolle Animationen gibt und die Stimmung grafisch wie vom Klang her wirklich besonders ist. Allzu große Änderungen zum Vorjahr gibt es jedoch nicht.

Spielerisch gibt es interessante Neuerungen bei den Torhütern, die jetzt über viel mehr Dynamik verfügen. Wie der Ball gespielt und geschossen wird, fühlt sich gut an. Allerdings gibt es derzeit durchaus ein Übergewicht bei den Offensiven in den Spielen, die zum Teil zu einfach durch die Abwehrreihen spazieren können. Negativ muss man auch ansetzen, dass es im Ultimate Team Modus mittlerweile wirklich nur noch Pay2Win ist. Wer hier erfolgreich sein will, weil er gute Spieler hat, der muss entsprechend in die Tasche greifen.

FIFA Reihe besteht bereits seit 1993

Noch zwei Jahre und dann feiert die Reihe sogar schon dreißig Jahre auf dem Markt. Das ist ein Jubiläum, das sich nicht viele Spiele auf die Fahnen schreiben können. Alles angefangen hat mit FIFA International Soccer, das 1993 für den Sega Mega Drive erschienen ist. Später wurde es dann auch auf andere Systeme wie den SNES und Game Boy. Schon bald sollten Fortsetzungen folgen und auch der Schritt in die 3D-Welt gegangen werden. Mit FIFA 64 erschien sogar ein exklusiver Teil für den Nintendo 64. Zwischendurch kamen auch immer spezielle Versionen raus. So beispielsweise für die EURO 2000, die FIFA Weltmeisterschaft 2002 oder auch die UEFA Champions League 2004/05. Mit FIFA 22 ist der erste Teil erschienen, der auch für PlayStation 5 un die Xbox Series X verfügbar ist.