18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Planet Zoo bekommt Nord Amerika Erweiterung mit Bibern und Co.

Chuck Chuck

Freunde der gepflegten Zoo Unterhaltung, die gerne mal selbst ihren Tierpark aufbauen, bekommen im Oktober neues Futter. Wie Planet Zoo Entwickler Frontier Developments jetzt angekündigt hat, wird es schon am 4. Oktober die neue Erweiterung geben. Dabei handelt es sich um das sogenannte Nord Amerika Pack. Entsprechend werden also neue Tierarten vorhanden sein, die hauptsächlich in Nord Amerika beheimatet sind. Schon jetzt freuen sich Fans des Aufbauspiels vor allem auf die Biber, die durch die Gewässer schwimmen und Staudämme bauen können. Allerdings sind das längst nicht die einzige Tiere, die neu dazukommen werden. Wie die anderen Erweiterungen auch wird das neue Pack wohl 10 Euro kosten und kann ebenso wie das Hauptspiel bei Steam heruntergeladen werden.

Nord Amerika Erweiterung mit acht Tierarten

In der neuen Erweiterung wird es neue Tierarten geben. Das Besondere an den Tierarten in Planet Zoo ist, dass jede mit ihren Eigenarten daherkommt und somit auch neue Baumöglichkeiten entstehen, mit denen die Gehege ausgestattet werden können. Aus Nord Amerika werden ab dem 4. Oktober 2021 dann unter anderem Kanadische Biber dazukommen, die stets enorm fleißig sind und es eine Freude sein wird, ihnen beim Wuseln, Schwimmen und Bauen im Gehege – natürlich mit einem Gewässer – zuzuschauen. Neben dem Biber werden außerdem noch der Puma, der Kalifornische Seelöwe, der Elch, der Schwarzschwanz-Präriehund, der Mississippi-Alligator, der Ochsenfrosch sowie der Polarfrisch Einzug in das Spiel erhalten.

Planet Zoo nach wie vor erfolgreich

Erstmals erschien Planet Zoo im November 2019. Entwickler und Publisher ist Frontier Developments, das schon seit den neunziger Jahren besteht. Ab 2004 konnte man sich mit RollerCoaster Tycoon 3 und den Erweiterungen einen Namen machen, 2016 erschien dann Planet Coaster, was ein riesiger Erfolg geworden ist. Während man im letzteren einen Freizeitpark aufbaut, geht es in Planet Zoo eben um einen Tierpark. Von Anfang konnte das Spiel viele Fans gewinnen, die schon lange Zeit wieder auf eine solche Zoo-Simulation gehofft haben. Das Spiel gehört zum Genre der Aufbau-Strategie. Es muss ein Zoo mit den Gehegen aufgebaut werden, sodass die Gäste ihre Freude haben und möglichst zahlungskräftig vorbeischauen. Am besten gelingt das natürlich, wenn es den Tieren gutgeht. Von Anfang an hat man viel Liebe in die Entwicklung der Tiere und deren Verhalten gesteckt.

Weitere Erweiterungen von Planet Zoo

In den letzten zwei Jahren sind mehrere Erweiterungen erschienen, die das Spielerlebnis von Planet Zoo noch erweitert haben. Zuerst war das das Artic Pack, in dem Dall-Schafe, Eisbären, der Polarwolf und Rentiere zu finden waren. Im April 2020 kam dann das Südamerika Pack dazu. Hier waren der Große Ameisenbär, der Jaguar, Lama, Rotaugenlaubfrosch und der Weißschulter-Kapuzineraffe enthalten. Weiter ging es dann einige Monate später mit dem Australien Pack. Neu hinzukamen dadurch der Dingo, der Gemeine Blauzungenskink, Helmkasuar, Koala und das Rote Riesenkängeru.

Im Aquatik Pack von Ende 2020 freuten sich die Spieler auf den Brauen-Glattstirnkaiman, die Diamantschildkröte, die Kegelrobbe, den Königspinguin und den Riesenotter. Im März diesen Jahren gab es mit dem Südost-Asien Pack dann die Tiere Binturong, Großes Wandelndes Blatt, Maleienbär, Nasenaffe, Nebelparder, Rothund, Schabrackentapir und den Sulawesi-Hirscheber. Und mit dem Afrika Pack, das erst im Sommer auf den Markt kam, zogen Brillenpinguine, Erdmännchen, Fennekke, Heilige Pillendreher und Südliche Breitmaulnashörner in das Spiel ein. Die Erweiterungen werden ebenfalls sehr gelobt, zumal sie auch preislich nicht zu sehr den Rahmen sprengen.