18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Starfield – Bethesdas heiß erwartetes SciFi Rollenspiel

Chuck T Charalabos Tsilimekis

Schon länger ist bekannt, dass Bethesda an einem neuen Rollenspiel arbeitet, das den Namen „Starfield“ trägt. Und mittlerweile sind auch viele Informationen dazu draußen und auch Szenen aus dem Spiel, sodass man sich ein Bild davon machen kann, in welche Richtung es gehen wird. Während einige Spieler es gar nicht mehr abwarten können, sind andere auch skeptisch. Das liegt natürlich auch an den hohen Erwartungen, die viele mit einem Rollenspiel aus dem Hause Bethesda in Verbindung bringen. Es soll schließlich auch ein Next-Gen-Rollenspiel werden, das wieder neue Maßstäbe setzen soll. Zudem wird es erstmals wieder eine neue Marke, nachdem zuvor schon mehrere Titel zu beispielsweise Elders Scrolls oder Fallout erschienen sind.

Erste richtige Bilder können beeindrucken

Dank des Showcase von Microsoft gab es endlich auch Gameplay zu sehen. Das waren zwar nur fünfzehn Minuten, doch die gaben schon einen guten Eindruck davon, in welche Richtung es gehen könnte. Ein exaktes Release-Datum gibt es noch nicht. Derzeit scheint aber die erste Hälfte des nächsten Jahres wahrscheinlich, obschon es ursprünglich in diesem November veröffentlicht werden sollte. Da es also noch dauert, kann man Starfield derzeit auch noch nicht vorbestellen. Sobald es aber erscheint, wird es auf dem PC spielbar sein und daneben auf den neuen Xbox Konsolen. Das ist exklusiv und somit wird es keine Veröffentlichung für die PlayStation geben.

Vor allem Freunde von klassischen Rollenspielen sollen auf ihre Kosten kommen, da Starfield Singleplayer sein wird. Dabei erinnert das Spiel in den Grundzügen durchaus an Spiele, die ähnlich aufgebaut sind und Multiplayer ermöglichen. Immer wieder wird Starfield in diesen Tagen mit Star Citizen oder No Man´s Sky verglichen.

Interessante Geschichte im Weltraum

Man startet als Astronaut oder Astronautin und kann sein Aussehen selbst gestalten. Die Geschichte vom Spiel beginnt damit, dass man über ein Artefakt stolpert, das außerirdischer Natur ist und eine große Wirkung entfalten könnte. Entsprechend schließt man sich einer Forschungsgruppe an. Im Spiel wird es viele verschiedene Fraktionen und Interessengruppen geben, die natürlich ebenfalls ein Auge auf das Artefakt geworfen haben. Das ist aber nur das Hauptspiel. Wie auch in anderen Bethesda Titeln wird es noch viele Nebenquests geben, sodass man keinesfalls einfach die Hauptstory in einem Stück durchspielen muss.

Rollenspiele aus dem Hause Bethesda

Im letzten Jahr wurde Bethesda von Microsoft gekauft, was auch erklärt, dass Starfield exklusiv für PC und Xbox erscheinen wird. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1986. Heute ist Bethesda eines der wichtigsten Spielestudios, wenn es um Rollenspiele geht. Der erste kleine Durchbruch in dieser Form war das Spiel „The Elders Scrolls: Arena“, das 1994 erschien. Zwei Jahre später folgte der Nachfolger „Daggerfall“, der eine bahnbrechende große Karte hatte. Zahlreiche weitere Spiele entstanden vorher und nachher, doch 2002 sollte sich dann erst recht vieles ändern. „The Elder Scrolls III: Morrowind“ erschien und katapultierte Bethesda weit nach vorne.

Das Spiel überzeugt auch heute noch und punktet mit einer einzigartigen Atmosphäre. 2006 kam dann der Nachfolger. „The Elders Scrolls IV: Oblivion“ konnte erneut die Maßstäbe erweitern. Mit „Skyrim“ von 2011 wurde dann sogar eines der besten Rollenspiele aller Zeiten geschaffen, das auch heute noch viele begeisterte Spieler hat. Aber das ist nicht die einzige Serie, die Bethesda am Laufen hat. Mit „Fallout“ geht es in eine dystopische Zukunft und auch hier freuen sich Fans über jeden neuen Teil. Mit „Wolfenstein“, „Rage“, „Prey“ oder „Doom“ hat Bethesda noch viele weitere Schwergewichte im Programm.