18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

LEGO Bricktales – Rätselspaß der besonderen Art

Chuck Travis Chuck T

Das Spielzeug LEGO muss man wohl kaum jemanden vorstellen. Die weltberühmten Klemmbausteine aus Dänemark sorgen seit Jahrzehnten für Bauspaß in den Kinder- und Wohnzimmern der Welt. Seit zwanzig Jahren aber ungefähr hat auch der Siegeszug in Sachen Videospielen begonnen. Eines der jüngsten Werke dieser Art richtet sich an Freunde, die gerne basteln und rätseln. LEGO Bricktales punktet dabei mit einer faszinierenden Mischung aus optischer Schönheit und zu lösenden Rätseln. Grafisch ist das Spiel ein echter Leckerbissen und wurde jetzt Mitte Oktober 2022 endlich veröffentlicht. Das Abenteuerspiel kann online bei den bekannten Spieleplattformen für rund 30 Euro gekauft werden. Es gibt zudem aber auch eine kostenlose Demo, die jeder frei ausprobieren kann.

Bricktales setzt auf die Stärken von LEGO

Die große Stärke von LEGO besteht darin, dass das Spielzeug so vielfältig wie kaum ein anderes ist. Deshalb erfreuen sich auch nicht nur Kinder daran, sondern auch jede Menge Erwachsene, die gar nicht wenig Geld für ihr liebstes Hobby ausgeben. In dem Spiel Bricktales ist der Preis einmalig, danach heißt es in vorgefertigten Leveln kreativ zu werden. Die Level bestehen aus digitalen LEGO Steinen, die erstaunlich realistisch aussehen. Jetzt ist es am Spieler, Rätsel in diesen wunderschönen Dioramen zu lösen. Das geht, indem man auf sinnvolle Weise die Steine kombiniert, um beispielsweise Wege oder Brücken zu schaffen.

Die Dioramen decken ganz verschiedene Gegenden ab. Ob nun tropische Pirateninseln, ein Vergnügungspark, die Wüste mit einer Pyramide oder auch ein Dschungel. Hier dürfte jeder Fan eine bevorzugte Gegend für sich entdecken können. In diesen Dioramen kann sehr frei gebaut werden. Dabei spielt auch Physik eine große Rolle. Die Kunst besteht jetzt darin, mit einer bestimmten Anzahl an Bausteinen Lösungen zu finden. Die können auch einzigartig sein, denn oft gibt es mehrere Wege, die entdeckt werden können.

Im Spiel gibt es auch einen Sandkastenmodus, indem man frei bauen kann. Mit der Zeit kann man dafür immer mehr Steine freispielen. Auch gibt es einen Story Modus, in dem man nach und nach Level durchspielt. Wie es in LEGO Spielen so üblich ist, kann man zudem jede Menge Gegenstände und Items sammeln, die den Spielspaß erweitern. Auch kann man eine eigene Minifigur erstellen, für die es im Laufe des Durchspielens immer mehr Optionen gibt. Alles in allem kann man mehrere Stunden mit diesem Spiel beschäftigt sein.

Entwickler und Publisher von Bricktales

Entwickelt wurde das Spiel von dem Studio ClockStone. Mit Rätselspaß kennt man sich aus, da man in den letzten Jahren das ein oder andere Spiel dieser Art umgesetz that. Dazu zählt auch „Bridge Constructor“ von 2014 mit den verschiedenen Erweiterungen, unter anderem zu „Portal“. Thunderful Publishing ist Publisher des Spiels und hat ebenfalls im Portfolio so manches Spiel mit ähmlichen Genre vorzuweisen. Unter anderem „Curious Expedition 2“, „Planet of Lana“ oder auch „Wavetale“. Die letzten beiden werden erst noch veröffentlicht.

Die Top 3 Lego Spiele

Über die letzten zwanzig Jahre sind viele Spiele erschienen. Vor allem die Abenteuer Spiele mit Lizenzen konnte dabei große Erfolge feiern. Für Fans der Klemmbausteine und verschiedenen Franchises die perfekte Mischung.

Harry Potter Collection

Zwar gab es auch schon früher Spiele mit der Harry Potter Lizenz, die Lego schon seit über zwanzig Jahren nutzt, aber 2010 kam erstmals der Titel „Die Jahre 1-4“ raus. Ein Jahr darauf konnte man auch die weiteren drei Jahre der Buchvorlagen durchspielen. 2016 kam dann die Harry Potter Collection heraus. Erst für die PlayStation 4, zwei Jahre später auch für Xbox und Nintendo Switch. In dieser Collection kann man alle Abenteuer der vorherigen beiden Spiele durchspielen. Dabei erlebt man die Abenteuer von Harry Potter und seinen Freunden, wie sie von Buch 1 bis 7 erlebt werden.

Die Skywalker Saga

Mit der Skywalker Saga ist es ähnlich wie mit Harry Potter. 2022 kam die gesamte Saga heraus, sodass man also alle neun Star Wars Filme in der LEGO Variante durchspielen kann. Tatsächlich kam schon 2005 das erste Spiel mit Star Wars heraus, ein Jahr später die klassische Trilogie und noch ein weiteres Jahr später die damals komplette Saga, die natürlich in den letzten Jahren noch erweitert worden ist. Auch hier gilt, dass Fans der Filme ihren Spaß haben werden, denn man entdeckt wirklich viele Details, kann alle Figuren antreffen und der Humor kommt – wie in allen LEGO Spielen – definitiv nicht zu kurz.

Herr der Ringe

Und auch diese große Lizenz haben sich die Entwickler angenommen. „Der Herr der Ringe“ als Action Adventure kam 2012 auf den Markt und ließ die Spieler in die Rollen von Aragorn, Frodo, Gandalf und Co. schlüpfen. Erneut setzte man dabei auf viel Humor, dennoch wird die Geschichte ganz klar erzählt und man kann viel Spaß in der epischen Welt von Mittelerde haben. Genau wie auch die anderen LEGO Spiele konnte man auch dieses Spiel am besten im Koop-Modus mit Freunden genießen. Zwei Jahre später erschien noch „Der Hobbit“.