18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Monkey Island bekommt Fortsetzung

Chuck Travis Chuck T

Selbst wer noch nie einen Teil gespielt hat, wird schon einmal von Monkey Island gehört haben. Dabei handelt es sich schließlich um Spiele Klassiker, die aus der Geschichte der Videospiele gar nicht wegzudenken sind. Auch heute noch haben die alten Spiele zahlreiche Fans und die sind aktuell in freudiger Erwartung, denn es wurde in Nachfolger zu Monkey Island angekündigt. Der soll auf den Namen „Return to Monkey Island“ hören und noch in diesem Jahr erscheinen. Die Ankündigung kam durchaus überraschend, sorgte aber gleich auf Anhieb für viel Freude und jeder Menge Berichterstattung bei den Gaming Magazinen. Der Release des letzten Spiels der Reihe liegt mittlerweile auch schon zwölf Jahre zurück. Auch wenn noch nicht allzu viele Details bekannt sind, kann man sich ungefähr vorstellen, in welche Richtung das neue Spiel gehen wird. Nicht zuletzt auch deshalb, weil wieder Spiele-Entwickler-Legende Ron Gilbert mit an Bord sein wird.

Der wahre dritte Teil

Der jetzt neu erscheinende Titel wird im Grunde der dritte Teil der Serie. Nun werden Fans aber natürlich wissen, dass es schon einen dritten Teil gab, der 1997 mit „The Curse of Monkey Island“ rausgekommen war. Daran waren aber die originalen Entwickler der legendären ersten beiden Teile nicht mehr beteiligt. Das ist jetzt aber anders und tatsächlich soll „Return to Monkey Island“ auch direkt an Teil 2 von 1991 anknüpfen. Die tatsächlich erschienenen Fortsetzungen werden somit nichtig und spielen zumindest inhaltlich keine Rolle für den neuen Teil, der schon Ende des Jahres erscheinen soll. Während Ron Gilberts Studio Terrible Toybox die Entwicklung übernimmt, wird die Lizenz von Lucasfilm Games kommen.

Monkey Island – Legendäre Spiele Klassiker

Bei Monkey Island handelt es sich um Adventure Spiele, die per Point n´ Click gesteuert werden. Der erste Teil „The Secret of Monkey Island“ erschien 1990 und konnte sich auf Anhieb sehr großer Beliebtheit erfreuen. Es wurde von Lucasfilm Games entwickelt und maßgeblich dafür war Ron Gilbert als leitender Entwickler. Schon zuvor hatte Gilbert mit „Maniac Mansion“, „Zak McKracken and the Alien Mindbenders“ und „Indiana Jones and the Last Crusade“ echte Spiele Klassiker geschaffen. In den letzten Jahren setzte er an dieses Genre noch einmal mit „Thimbleweed Park“ an.

In Monkey Island geht es um die Figur Guybrush Threepwood, der Pirat werden will. Um das zu schaffen, muss er zahlreiche Prüfungen und Abenteuer erleben. Dabei punktete Monkey Island und die Nachfolger gleich mit mehreren Faktoren. Zum einen war das die Grafik, aber auch der Spielort, die Charaktere und vor allem der großartige Humor. Die Rätsel sind meist fair, nicht zu leicht und auch oft lustig. Entwickelt wurde es mit der legendären Scumm-Engine. Die Grundidee von Monkey Island beruht übrigens auf der Themenfahrt „Pirates of the Caribbean“ der Disneyland Parks. Berühmt und bis heute auch beliebt ist die Titelmusik von Monkey Island.