18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Künstler stellt Filmszenen in Pixelgrafik nach

Charalabos Tsilimekis

Schaut man sich den Spiele Klassiker Pong an, dann sieht man ein paar weiße Linien, die eigentlich nichts weiter als grobe Pixel sind. Beim Ball wird das dann schon deutlicher. Im Laufe der nächsten Jahre hat sich die Grafik dann immer mehr verbessert. Darunter versteht man meist, dass sich die Auflösung verbessert hat und somit mehr Details möglich sind. Das freut viele Spieler, doch nur weil es heute hochauflösende Spiele gibt, ist die Grafik von gestern deshalb noch lange nicht in Vergessenheit geraten. Manche Spieler bevorzugen sogar Pixelgrafiken oder erfreuen sich an dem Charme, der damit in Verbindung gebracht wird. Ein Künstler hat jetzt verschiedene Filmszenen genommen und diese in Pixelgrafik umgesetzt. Sofort beginnt der klassische Gamer von den dazu gehörigen Spielen zu träumen.

Gustavo Viselner heißt der gute Mann aus Tel Aviv, Israel. Er hat sich ganz verschiedene, aber vor allem bekannte Filme zum Vorbild genommen. Etwa Star Wars, Herr der Ringe oder auch Aliens. Auch neue Filme wie The Avengers sind mit dabei. Es zeigt sich, dass eine 8-bit Grafik vollkommen ausreichen kann, um detaillierte und tolle Spielszenen nachzustellen. Vor allem fasziniert dabei auch, dass die Bilder wie aus Spielen wirken und man kommt nicht umhin sich vorzustellen, wie diese Spiele wohl wären. Es sieht zumindest nach jeder Menge Spaß aus. Neben den umgesetzten Filmen hat der Künstler auch noch eine ganze Reihe weiterer Pixelgrafiken in seinem Portfolio.