18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Games Week in Berlin gestartet

Charalabos Tsilimekis

Der deutsche Markt ist in Sachen Verbraucher sehr stark, wenn es um Videospiele geht. Publisher kümmern sich gerne um Deutschland, da hier mehr als nur ein paar spielfreudige Kunden warten. Doch auch von Entwicklerseite wird Deutschland immer wichtiger, was auch an verschiedenen Standorten festzumachen ist. Einer davon ist Berlin, der sich in den letzten Jahren immer mehr als Mittelpunkt für Entwicklerschmieden gezeigt hat. Das lässt sich auch an der International Games Week sehen, die vom 08. bis zum 13.April in der deutschen Hauptstadt stattfindet. Verbunden damit sind verschiedene Veranstaltungen für Entwickler, Spieler und die Presse. Insgesamt werden ungefähr 6.000 Besucher erwartet.

Im Gegensatz zum Gamescom werden hier in erster Linie keine Spiele vorgestellt, sondern alles behandelt, was insgesamt mit der Spielebranche zu tun hat. So findet die Entwicklerkonferenz Quo Vadis statt, ebenso aber auch das Independent Games Festival A Maze, das im letzten Jahr noch in Johannesburg stattfand. Auch das Berliner Computerspielmuseum richtet ein Fest aus, was für Spieler sehr interessant werden dürfte.

Da der deutsche Entwicklermarkt sich auch sehr stark in Richtung Ausland ausgerichtet ist, sind auch viele internationale Firmen vor Ort. Unter anderem auch Google, dass sich als Plattform für Spiele etablieren möchte. Der Exportanteil der deutschen Arbeiten ist sehr hoch und soll durch die Games Week in Berlin noch weiter angeheizt werden. Auf der offiziellen Games Week Seite findet man alle Informationen zur Messe und den Veranstaltungen.