games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

siedler


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu siedler und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Wuselige Industrie in Little Big Workshop

Little Big Workshop

Für Freunde wuseliger Aufbauspiele, die gerne auch mal komplexer werden dürfen, gibt es jetzt ein neues Spiel am Markt, das für viel Freunde sorgen kann. Das Spiel nennt sich Little Big Workshop und der Titel verrät dabei auch schon sehr gut, worum es in diesem Spiel geht. Der Spieler baut eine Werkstatt auf. Zumindest zu Anfang hat der Betrieb noch die Größe einer Werkstatt, wird aber mit der Zeit immer größer, sodass es sich um eine richtige Fabrik handelt, in der alle möglichen Dinge hergestellt werden können. Die Aufgabe des Spielers besteht darin, die Produktionsabläufe zu bestimmten, damit alles möglichst ökonomisch sinnvoll funktioniert und ein Schritt zum nächsten führt. Was zu Anfang noch recht einfach aussieht, kann sich mit der Zeit zu einem komplexen Gebilde entwickeln. Große Produktionsketten sind mit diesem Spiel möglich, für die es eine gute Übersicht braucht.

Große Vielfalt von Produkten

Es lässt sich schon festhalten, dass Little Big Workshop auf jeden Fall ein Spiel für jene ist, die Spaß an Management Titeln haben. Also Spielen, in denen es darum geht, Abläufe in einer Fabrik aufzubauen, um am Ende bestimmte Produkte zu haben. Ohnehin ist die Produktvielfalt im Spiel sehr groß. Hergestellt werden kann sehr viel, ob nun Schränke, Gitarren oder sogar Quietscheentchen. Vom Flair her erinnert es an eine Fabrik vom Weihnachtsmann, in der viele kleine Wichtel vor sich hin arbeiten. Tatsächlich sind die Spielfiguren auch sehr liebevoll gestaltet. Es sind kleine Figuren, die detailliert ihrer Arbeit nachgehen. Das erinnert an den Charme der alten Siedler Spiele, in der wirklich jeder Arbeiter beobachtet werden kann. Da macht es auch Spaß, einfach mal nichts zu machen und nur dabei zuzuschauen, wie die kleinen Helferlein dafür sorgen, dass die Produkte entstehen.

Die konkreten Aufgaben bestehen darin, dass Werkshallen gebaut und Maschinen gekauft werden müssen. Den Arbeitern müssen Aufgaben zugeteilt werden, die sie dann fleißig erfüllen. Der Kern des Spiels besteht darin, sehr effiziente Produktionslinien aufzubauen, bei der ein Arbeitsschritt sinnvoll auf den nächsten folgt. Das Spiel verspricht Langzeitspielspaß, da verschiedene Produkte hergestellt werden können und es eigentlich immer etwas zu verbessern gibt. Übrigens geht es auch darum, den Arbeitern nicht zu viel zuzumuten, damit diese nicht irgendwann vor dem Fließband umkippen werden. Für den Spieler bieter Little Big Workshop auf jeden Fall genug zu tun und an Herausforderungen mangelt es sicher nicht.

Zufriedene Spieler bisher

Am 17. Oktober 2019 ist das Spiel erstmals auf Steam erschienen, wo es aktuell zum Preis von rund 20€ gekauft werden kann. Die bisherigen Spieler Rezensionen sind sehr positiv, sodass das Spiel offensichtlich hält, was es verspricht. Hinter dem Gewusel von Little Big Workshop steckt übrigens der Entwickler Mirage Game Studios. Als Publisher treten HandyGames und THQ Nordic auf. Die Anforderungen an die Hardware sind nicht besonders hoch. Optimal ist es, wenn 4 GB Arbeitsspeicher vorhanden sind. Auf der Festplatte braucht es mindesten 2 GB Platz, um es installieren zu können. Das Spiel kann unter Windows und auch Mac OS X gespielt werden. Wer hinter der Optik ein eher einfaches Gameplay erwartet, dürfte überrascht sein. Little Big Workshop überzeugt nicht nur mit liebevollem Aussehen, sondern auch mit knackigem Gameplay.


28. Oktober 2019 / charlie - Kategorie: Spiele News

Foundation – Die Mittelalterliche Städtebau-Simulation

Foundation

Aufbaustrategiespiele haben eine lange Tradition in der Welt der Videospiele. Es handelt sich um ein Genre, das viele Fans besitzt, die sich auch immer wieder über Neuheiten auf dem Markt freuen. Derzeit ist die Freude ebenfalls groß, denn das Spiel “Foundation” der Entwickler Polymorph Games erobert derzeit die Herzen der Spieler. Dabei ist das Spiel aktuell nur in der Early Access Phase, es kann also noch eine ganze Weile dauern, bis es wirklich fertig auf dem Markt erscheinen wird. Gekauft und gespielt werden kann es aber natürlich auch jetzt schon. Das kann sich auch lohnen, denn schon jetzt ist das Spiel sehr abgerundet und sorgt für jede Menge Spielspaß. Zu haben ist es unter anderem auf den Plattformen gog.com und Steam. Aktuell liegt der Preis bei 29,99€.

Worum geht es in Foundation?

Was für ein Spiel ist Foundation eigentlich genau? Kurz gesagt handelt es sich um eine Städtebau-Simulation, die im Mittelalter angelegt ist. Der Spieler hat also eine Stadt aufzubauen. Das ist soweit nichts, was neu im Genre wäre, aber Foundation setzt darauf, eine besonders gute Umsetzung dieser Spielidee zu liefern. Das bedeutet, dass rasterlos gebaut werden kann, der Spieler also nicht an irgendwelchen Linien auf der Spielkarte gebunden ist, um Gebäude bauen zu können. Insgesamt setzt das Spiel sehr darauf, dass sich alles organisch entwickeln kann. Die Stadt wird nicht wie in anderen Titel in üblicher Rastermanier gebaut, sondern sehr natürlich und damit auch immer individuell. Das fertige Ergebnis wird ganz natürlich gewachsen aussehen. Allerdings bleibt es nicht alleine beim Optischen, da es auch inhaltlich viel zu entdecken gibt. Zur organischen Entwicklung gehört auch ein sehr natürliches Managament der Ressourcen, mit denen jeder Spieler in Foundation arbeiten kann.

Vom Look her erinnert Foundation ein wenig an Blue Bytes Siedler-Reihe, da die Figuren eher knuffig wirken und insgesamt eine sehr wuselige Stimmung entsteht. Der Spieler kann in Foundation den Bewohnern bei ihren Tätigkeiten zusehen und auch dabei, wie die Stadt Stück für Stück wachsen wird. Ein wichtiger Bestandteil der Simulation ist auch das Bauen von Denkmälern, wofür ein Tool zur Verfügung steht, das einzigartige Gebäudebauten ermöglicht. Beispielsweise das Bauen von Schlössern oder Kirchen, die nach den eigenen Vorstellungen geformt werden. Außerdem wird das Spiel auch eine Modding-Anbindung haben, sodass die Community eigene Gebäude, Quests und mehr erstellen und anbieten kann.

Das Genre der Aufbausimulationen

Wenn es um Aufbau- oder Strategiespiele geht, gibt es teilweise sehr fließende Übergänge im Genre. Beispielsweise gibt es die Age of Empires Reihe, die tendenziell mehr den Strategiespielen zugeordnet wird. 1997 erschien der erste Teil der Reihe und schlug damals wie eine Bombe ein. Ohnehin waren die neunziger Jahre ein sehr gutes Jahrzehnt, wenn es um Aufbauspiele dieser Art geht. Das hat vor allem auch etwas mit der grafischen Entwicklung zu tun, die natürlich elementar in diesem Genre ist. Ein weitere Reihe, die ebenfalls bis heute sehr beliebt ist, ist die von Anno, die 1998 mit dem Titel Anno 1602 begonnen hat. Vom Wuselfaktor erinnert ein Foundation aber auch die Die Siedler, die erstmals 1993 das Licht der Welt erblickten. Allerdings hat Foundation auch noch andere geistige Vorbilder. Beispielsweise SimCity, die berühmte Städtebausimulations-Reihe. Ebenso aber auch Titel wie Crusader Kings, in denen es komplexer zur Sache gehen kann.


16. Februar 2019 / charlie - Kategorie: Spiele News

Übersicht der besten Spiele zur Gamescom 2018

Gamescom

Spielefans haben in den letzten Tagen ihre Blick in Richtung Köln gelenkt, denn dort hat die Gamescom 2018 stattgefunden. Die verlief vom 21. bis zum 25. August und hat jede Menge Material für Spieler zur Verfügung gestellt. Publisher und Entwickler aus aller Welt waren vor Ort und haben ihre Projekte vorgestellt. Teilweise waren diese schon bekannt, teilweise gab es ganz neue Projekte und natürlich Materialien. Im Grunde genommen dürfte für jeden Spielefan etwas dabei gewesen sein. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob man direkt vor Ort war oder sich die veröffentlichten Materialien im Internet anschaut.

Spiele aus ganz unterschiedlichen Genres wurden vorgestellt. Viele Titel waren bereits bekannt, doch andere sind erst mit der Gamescom angekündigt worden. Dazu zählt auch „Die Siedler“. Die berühmte Spielereihe bekommt damit eine Fortsetzung, was er kurz vor Beginn der Gamescom bekannt wurde. Mittlerweile kann man sich schon erste Bilder dazu anschauen.
Auch gibt es neue Bilder zum neuen Rollenspiel „Cyberpunk 2077“. Viele Titel sind zwar heute noch nicht spielbar, werden aber in den kommenden Monaten und Jahren veröffentlicht. Folgend eine Auswahl der vorgestellten Spiele der Gamescom 2018.

Cyberpunk 2077

Ein Titel, der für viel Furore sorgt, ist „Cyberpunk 2077“. Das hat mehrere Gründe. Zum einen sieht es einfach nach einem verdammt guten Spiel aus. Zum anderen ist Entwickler CD Projekt für das Spiel verantwortlich, also die selben Macher wie auch die Witcher-Reihe. Entsprechend freuen sich Fans auf ein großartiges Spielerlebnis. Erste Bilder und auch Videos gibt es schon seit Monaten. Auf der Gamescom wurden exklusiv neue Bilder gezeigt, die die Vorfreude noch ansteigen lassen. Das Spiel sollten vor allem Rollenspiel-Fans im Auge behalten. Allerdings muss man sich noch etwas gedulden, denn das Spiel soll frühestens 2019 veröffentlicht werden.

FIFA 19

Ebenfalls vorgestellt wurde auch FIFA 19, was nun überhaupt keine Überraschung darstellt. Jedes Jahr gibt es einen neuen Teil der Fußballsimulation. Und es verspricht einige interessante Änderungen zu geben. Unter anderem in taktischer Hinsicht. Spieler sollen noch mehr Möglichkeiten für individuelle Strategien bekommen. Auch in Sachen Lizenzen hat EA nochmal nachgelegt. In Zukunft wird man die Champions League mit an Bord haben. Wer nach eine Alternative sucht, wird mit PES 2019 fündig. Die Fußball Simulation aus dem Hause Konami hat auch nochmal ordentlich am Vorgänger geschraubt. Virtuelle Fußball Fans sind also rundum versorgt.

Die Siedler

Ein Spiel, das für Furore gesorgt hat, ist „Die Siedler“. Dabei war das tatsächlich eine große Überraschung, da Ubisoft Blue Byte den neuen Teil erst kurz vor der Gamescom bekanntgegeben hat. Die bekannte Siedler-Reihe hat in den neunziger Jahren ihren Anfang genommen und erfreut sich bis heute großer Beliebtheit. Der neue Teil will alten Siedler-Spaß mit neuen Elementen verbinden. Noch dazu wird es eine Anthology-Version der ersten sieben Teile geben, die alle unter Windows 10 laufen sollen und mit hoher Auflösung gespielt werden können.

Assassin´s Creed – Odyssey

Auch schon vorher bekannt war der Titel „Assassin´s Creed – Odyssey“, auf das sich derzeit viele Spieler freuen. Lange Zeit warten müssen die Fans nicht mehr, da der Titel am 5. Oktober 2018 veröffentlicht werden soll. In diesem Ableger der Assassin´s Creed Reihe wird es ins antike Griechenland geben, nachdem im Vorgänger Ägypten eine große Rolle gespielt hat. Im neuen Teil kann man zwischen den Figuren Kassandra und Alexios wählen. Das Spiel wird vor allem auch nochmal wesentlich mehr Rollenspiel-Elemente beinhalten, die in einer Open World ausgespielt werden. Grafisch auf jeden Fall eine echter Leckerbissen.


26. August 2018 / charlie - Kategorie: Spiele News

Vorschau auf Weihnachtsevent 2017 bei Siedler Online

Siedler Online

Wer vorsichtig einen Blick in den Kalender wirft, wird feststellen, dass schon bald das erste Türchen des Adventskalenders geöffnet werden kann und damit Weihnachten nicht mehr allzu weit entfernt ist. Das ist insgesamt recht erfreulich, sofern man dem Fest etwas abgewinnen kann, doch auch für Spieler des Browsergames Siedler Online wird es interessant. Dort steht mal wieder ein Weihnachtsevent bevor und es wird zudem auch einen Adventskalender geben. Mittlerweile laufen dafür schon Vorbereitungen auf einem Testserver, sodass erste Informationen erhältlich sind. Für Fans von Weihnachten und Siedler Online ist das auf jeden Fall eine tolle Nachricht. An allen Ecken und Enden wird es wieder einige Neuerungen und Überraschungen geben, die das Leben eines Siedlers interessanter machen.

Adventskalender, Geschenke und Gebäude

Es wird auch wieder einen Adventskalender geben, er in Form einer Sternschnuppe neben dem Avatarsymbol zu finden sein wird. Jeden Tag bis Weihnachten kann man ein Türchen öffnen, hinter denen sich verschiedene Überraschungen verbergen. Wer eine Tür verpasst, kann sie auch nachträglich noch öffnen, muss dafür allerdings mit Edelsteinen bezahlen. 20 Stück für eine normale Tür und 50 für eine Spezialtür. Abenteuertüren sind dagegen kostenlos. Man muss mindestens Stufe 16 sein, um den Adventskalender nutzen zu können.

Es werden zu Weihnachten neue Spezialisiten ins Spiel kommen. Einmal Mary Christmas, die ein tolles Bild verpasst bekommt. Sie kostet 995 Geschenke, die man in dieser Zeit sammeln kann. Sie ist ein Abenteuergeneral mit 100 Lebenspunkten und einer 80% Treffersicherheit. Daneben gibt es auch noch den Quartiermeister Weihnachtsmann, der für 695 Geschenke zu haben ist. Er ist ein Abenteuerquartiermeister.
Und auch neue Gebäude wird es wieder geben, die wirklich hübsch aussehen. 2×2 Felder braucht es für das Lebkuchenhaus. Es ist ein Wohnhaus, in dem 40 Siedler Platz finden. Wer Zugang zu seltenen Produktionen haben will, muss sich das Raritätenproviantlager erbauen. Für 995 Geschenke nicht ganz billig, dafür aber hübsch anzuschauen. Daneben gibt es noch die verbesserte Wassermühle, die artikische Eisenmine, die Recyclingmanufaktur, die Wildpirscherhütte, zwei Weihnachtsbäume und einen Schneemann. Auf diese und weitere Erweiterungen darf man sich zur Weihnachtszeit in Die Siedler Online freuen.

Seit 2010 wird gewuselt

Mit Siedler Online ist 2010 das Siedlerabenteuer zu einem Browsergame geworden. Auch wenn es immer mal skeptische Stimmen gab, da die Reihe sich großer Beliebtheit erfreut, ist es doch bis heute sehr erfolgreich und kann mit ständigen Erweiterungen und Updates punkten, die auch Langzeitspielspaß garantieren. Der erste Teil von Die Siedler erschien 1993. Drei Jahre später kam Die Siedler 2 raus, einer der bis heute beliebtesten Teile.

 


29. November 2017 / charlie - Kategorie: Spiele News

Strategiespiel Northgard in Early Access Phase gestartet

Northgard

Mit Strategiespielen ist das immer so eine Sache und Fans keinesfalls einfach zufriedenzustellen. Das liegt vor allem daran, dass man Spiele von heute auch noch sehr gut mit alten Spielen vergleichen kann. Die Grafik spielt bei Aufbau-Strategiespielen meist nur eine untergeordnete Rolle, auch wenn es natürlich nicht hässlich aussehen soll. Die Funktionen sind elementar und die Vergleichsmöglichkeiten sind groß. Es gibt viele großartige Strategiespiele, an denen sich neue Veröffentlichungen messen müssen. Als nächstes könnte das dem Spiel Northgard bevorstehen, das schon im letzten Jahr angekündigt worden ist und jetzt in die Early Access Phase startet. Die Chancen auf eine gute Wertung scheinen aber hoch zu sein.

Bei Northgard handelt es sich um ein Spiel aus dem Hause Shiro Games. Schon die ersten Bilder zeigen deutlich, dass es sich hierbei offenbar um Aufbau-Strategie handelt und das in bester Tradition. Es werden Erinnerungen an die Siedlerreihe geweckt. Bei Northgard wird der Spieler ins Zeitalter der Wikinger geschickt, allerdings mit dem vollen Programm von Mythologien und Sagen. Kern des Spiels besteht natürlich darin, dass man Stück für Stück das Dorf aufbaut und für Ressourcen und Wachstum sorgt. Erste Tester haben positiv die Herausforderungen hevorgehoben, vor die das Spiel den Spieler stellt. Bis zum finalen Produkt wird zwar noch einige Zeit vergehen, aber derzeit sehen die Prognose positiv aus, dass hier ein Strategiehit entstehen könnte.


21. Februar 2017 / charlie - Kategorie: Spiele News

Valhalla Hills – siedeln mit Wikingern

Valhalla Hills Strategiespiel

Ein neues Strategiespiel nach klassischer Manier scheint sich einen Weg zu bahnen. In ein paar Tagen kommt Valhalla Hills in den Early Access und verspricht sich an diversen Klassikern des Genres zu orientieren. Dafür sorgt nicht nur das Funatics Entwicklerteam mit jahrelanger Erfahrung, sondern auch deren typisches „Siedler“-Spielprinzip. Könnte Valhalla Hills sich als moderne Alternative für die beliebten Titel von damals erweisen? Durch den frühen Einblick mit Early Access kann die Fangemeinde in jedem Fall an der Entwicklung teilhaben.

In den 1990er Jahren erfuhr das Genre der Strategie-Aufbauspiele mit Titeln wie Die Siedler, Age of Empires, Command & Conquer und Anno seine Blütephase mit etlichen Nachfolgern und Erweiterungen. Heute bemängeln einige Fans die geringe Komplexität der modernen Strategiespiele-Nachfolger oder eine geringe Langzeitmotivation. Doch die alten Titel werden nicht vergessen, auch nicht von den damaligen Entwicklern. Funatics will mit Valhalla Hills ein Aufbauspiel im Stile von Die Siedler und Cultures präsentieren. Zu dem Entwickler aus Nordrhein-Westfalen gehören mittlerweile diverse Mitarbeiter von BlueByte, welches maßgeblich an der Siedler-Reihe beteiligt war. Gerade der zweite Teil der Reihe war und ist einer der beliebtesten.
Dieses Mal sind es jedoch Wikinger, die ihre Dörfer aufbauen und sich das Land mit seinen Rohstoffen zunutze machen. Die tapferen Krieger leben in der aktuellen Version Valhalla Hills ein friedliches Leben und streben nach dem verdienten Komfort von Valhalla. Um dort hinzugelangen, müssen die Berge stückweise besiedelt und die höchste Spitze erklommen werden. Dort wartet dann das nächste Insellevel.

Am 24. August wird Valhalla Hills bei Steam im Early Access erhältlich sein. Der Comic-Stil das Games wirkt ansprechend, auch wenn die Grafik noch etwas detailarm scheint. Wie komplex und motivierend das Spiel tatsächlich sein wird, das bleibt abzuwarten. Kritische Stimmen können bei diesem Veröffentlichungsmodell jedoch gehört werden und dem Titel somit viel Potential verschaffen.


21. August 2015 / Monz - Kategorie: Spiele

Advents- und Weihnachtszeit bei Siedler Online

Im Land der Siedler wird auf jeden Fall sehr viel gerackert, da kommt die Winterzeit gerade recht. Dann ist nämlich auch mal Zeit für ein bisschen Muße. Doch ganz ausruhen wird sich niemand und auch die Entwickler des Spiels haben es sich nicht nehmen lassen, um die Siedler Online mit ein paar Zusätzen zu versehen. Damit wird eindeutig, dass nun der Winter ins Siedlerland eingezogen ist. Zum einen gibt es auch einen Adventskalender, der allerdings hier aus 28. Türchen besteht. Und Spieler, die alle Türchen öffnen, dürfen sich über die Gebäude Artiksche Eisenmine und Gefrorenes Herrenhaus freuen.

Und natürlich gibt es auch wieder eine Event Ressource. So wie es zu Halloween Kürbisse und zu Ostern Eier sind, gibt es dieses Mal Geschenke, mit denen natürlich auch gehandelt werden kann. Und wer noch ein paar Geschenke vom letzten Jahr übrig hat, kann diese auch jetzt noch benutzen. Um an Geschenke heranzukommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine davon ist der Adventskalender. Genauso gibt es aber auch ein Förderungs-Abenteuer, das als Überraschung im Kalender warten kann. Über ein Abenteuer können ebenfalls Geschenke für Siedler Online ergattert werden. Ebenso lohnen sich die täglichen Quest. Und Entdecker gehen zuweilen auch nicht leer aus, wenn man sie auf eine Schatzsuche schickst. Ebenso lohnt auch ein Vorbeischauen beim Kaufmann.


9. Dezember 2014 / charlie - Kategorie: Browsergames

Neues Siedler: Königreiche von Anteria

Die Siedler

Vor geraumer Zeit wurde ein neuer Die Siedler Teil bekanntgegeben, der von Ubisoft und Blue Byte Software entwickelt wurde. Noch in diesem Jahr soll Die Siedler: Königreiche von Anteria herauskommen und dieses Mal hat sich das Entwicklerteam auf ganz neue Elemente im Gameplay eingelassen. Nach Berichten aus der Closed Beta gibt es aber noch einiges vor dem Release zu verbessern. Auch hier sorgt zudem ein Ingameshop für Kritik durch Fans.

Das klassische Siedeln wird bei dem neuen und mittlerweile achten Teil der Reihe nun um einen Rollenspielelement erweitert. Somit können die Spieler bei Königreiche von Anteria mit eigenen Helden auf Erkundungen gehen und dabei in klassischer Hack and Slay Manier durch besiegte Gegner an diverse besondere Rohstoffe kommen. Dieses Rollenspiel nimmt derzeit sogar den überwiegenden Teil der Arbeit ein, sodass Siedler-Fans vor untypischen Aufgaben stehen. Der Siedlungsausbau mit den seltenen Rohstoffen kann jedoch auch durch das Handelssystem ermöglicht werden.

Durch den geplanten Onlinezwang erscheint das Strategiespiel zudem wie ein zweites Siedler Online. In der Tat kommt Königreiche von Anteria wie ein Onlinespiel daher, denn auch in Abwesenheit des Spielers wird weitergebaut. Zudem wird es in den Kampagnen nur noch eine Siedlung geben, welche stetig ausgebaut wird. Der Entwickler möchte den Gamern vor allem eine langfristige Zusammenarbeit untereinander ermöglichen und somit mehr Spieltiefe erzeugen. Obwohl Die Siedler 8 kein free2play Titel sein wird, gibt es schon jetzt in der Closed Beta einen Ingameshop für Mikrotransaktionen, die jedoch keinesfalls notwendig für das Gameplay und den Fortschritt sind. Auch wenn solche Shopeinkäufe freiwillig sind, so sorgt alleine deren Existenz für Kritik und Kontroverse. In der Gaminglandschaft entsteht ohne Frage seit längerem eine neue Mentalität, welche die Qualität von Games, deren Inhalte, die Extras sowie Vorteile durch zusätzlichen Erwerb verändert. Gerade bei solch traditionellen Games wird diese Veränderung von Fans meist unliebsam aufgenommen, da sie ihre Spiele anders kennen und lieben gelernt haben.


12. November 2014 / Monz - Kategorie: Browsergames

Cultures Online Heroes – Wikinger auf Reisen

Cultures Online Heroes

Cultures Online Heroes ist zwar schon ein etwas älteres RPG Browsergame, aber dennoch für Interessierte in den Bereichen Rollenspiel, Kulturen und Eroberungen einen Blick wert. Als Anführer eines nordischen Dorfs mit meist friedlichen Bewohnern beginnt das Spiel. Hier kommt jedoch der Unterschied zu vielen anderen Aufbauspielen: Wer möchte, kann auch seine wilde Seite ausspielen und mit dem witzigen Heldentrupp auf Beutejagd gehen.

Auf den ersten Blick ähnelt sich Cultures Online Heroes (bis Mitte 2013 nur Cultures Online) der bekannten Onlineversion von Die Siedler. Beide sind Aufbau-Strategiespiele in einem altertümlichen Szenario. Beide wollen siedeln und sich vergrößern. Es gibt jedoch einen deutlichen Unterschied: Während Die Siedler Online vor allem ein friedfertiges und ruhiges Browsergame ist, kann man bei Cultures Online Heroes auch den mächtigen Wikinger in einem hervorkehren und auf Eroberungsreise gehen. Dabei trifft man dann auf diverse Monster, Kulturen und Regionen wie etwa Afrika, Frankreich oder den Orient.
Zu erwähnen ist weiterhin, dass der Spieler für den persönlichen Fortschritt auch Prioritäten setzen muss. Wie im echten Leben, kann man nun nicht alles auf einmal haben. Im Browsergame ist man immerhin der Anführer eines Wikingerdorfs. Zudem kann man sich entscheiden, ob man lieber auf Raubzug in ferne Länder, in die Forschung oder in das Handwerk und die Vergrößerung des Dorfs gehen möchte. Natürlich geben für diese Entscheidungen die dorfeigenen Helden den Antrieb. Sie motivieren die Bewohner sozusagen. Wer schon immer ein kleiner Wikinger im Geiste war, der könnte Cultures Online Heroes einmal ausprobieren – das RPG wird free2play angeboten.


11. Oktober 2014 / Monz - Kategorie: Browsergames

Die Siedler Online: Gildenbank und Halloween Golem Special

Die Siedler Online

In Sachen „Die Siedler Online“ und Halloween kann man sich sicher sein, dass es hier eigentlich immer etwas gibt, was die Zeit besonders macht. Auch in diesem Jahr gibt es ein Halloween Special und dazu muss man schon recht kreativ werden. Es geht darum, einen eigenen „Die Siedler Online“ Golem zu er- und diesen dann ins Forum zu stellen. Die Aktion läuft bis zum 10.November, dann wählt das Ubisoft / Blue-Byte Team die Gewinner aus. Zu gewinnen gibt es Edelsteine fürs Spiel. 4.000 Edelsteine für Platz 1, 2.000 für Platz 2 und Edelsteine für Platz 3. Wie der Golem gestaltet wird, kann jeder selbst entscheiden. Basteln, backen oder selbst darstellen. Alles ist erlaubt. Kreativ sollte man aber sein, denn die Konkurrenz lässt sich nicht so einfach lumpen.

gildenbanksiedleronlineAußerdem gibt es in diesen Tagen auch Ingame Neuigkeiten, denn zwei neue Gebäude stehen auf dem Plan. Zum einen die Gildenbank, die schon längere Zeit von der Community gewünscht wurde. Die Gildenbank erfüllt eigentlich eine recht einfache, aber doch überaus wichtige Funktion, denn hier können Mitglieder einer Gilde gemeinsam Rohstoffe einlagern. Für die Benutzung gibt es Bestimmungen, die unter anderem vom Gildenführer festgelegt werden.

Als zweites Gebäude kommt das „Epische Arbeitsgebäude„, was auf jeden Fall schon einen beeindruckenden Namen trägt. Der Sinn dahinter ist, dass höherspielende Siedler mit einem solchen Gebäude mehrere andere Produktionsgebäude ersetzen können, um so Platz sparen zu können.


24. Oktober 2013 / charlie - Kategorie: Browsergames





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern