18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

The Elder Scrolls Online: Vorschau für 2016

Chuck Charalabos Tsilimekis

Bei TESO: Tamriel Unlimited wird weiterhin fleißig gearbeitet. Seit einiger Zeit ist der zweite DLC Orsinium erhältlich und für 2016 gibt es ebenfalls konkrete Pläne für Erweiterungen. Das Fantasy MMO der Elder Srcolls Reihe mausert sich dabei immer mehr zum Singleplayer Titel. Freiheit bleibt hier jedoch Priorität, sodass der Spieler selbst entscheidet, ob er alleine oder in Gemeinschaft auf Abenteuer geht. Liebhaber der Bethesda Rollenspiele a la Skyrim werden sich mit TESO noch eine Zeit beschäftigen können, denn ein Nachfolgertitel ist bisher nicht in Planung.

Der Plan von ZeniMax hört sich vielversprechend an: Jedes Quartal ein neuer DLC für kontinuierlichen Spielspaß. Nummer zwei ist mit Orsinium seit November verfügbar. In der Erweiterung lernen die Spieler die Stadt der Orks kennen und erleben eine entsprechende Kampagne mit neuen Dungeons und eine abwechslungsreiche Questreihe. Zusätzlich wurde die Mahlstrom-Arena eingeführt, welche vor allem Alleinkämpfern eine neue Herausforderung bietet. In mehreren Kampfringen müssen die Spieler mit zahlreichen oder sehr starken Gegnern fertig werden.

Für 2016 hat das Fantasy-MMO bereits zwei DLCs in Arbeit. Im ersten Quartal soll ein neues Gebiet in Hammerfell verfügbar werden, welches sich thematisch mit der Diebesgilde auseinandersetzt. Wem diese in Skyrim zu kurz kam, der darf sich nun auf eine ganze Questreihe freuen. Anschließend wird es in West-Cyrodiil eine Erweiterung bezüglich der Dunklen Bruderschaft geben. Auch zukünftig sollen Einzelspieler ihren Spaß in TESO: Tamriel Unlimited haben. So bietet das Multiplayer-Rollenspiel die Möglichkeit auf actionreiche Gruppen-Missionen, zwingt diese jedoch nicht auf.
Die DLCs sollen auch in Zukunft regelmäßig erscheinen und können über den Ingame-Shop für rund 20 Euro gekauft werden. Die Erweiterungen sind so gestaltet, dass auch Anfänger teilnehmen können, da sie automatisch hochskaliert werden. Ein gewisser Ausbau auf Fertigkeiten mit guter Rüstungsausstattung sind dennoch anzuraten.