18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Spiele Sendung Game One feiert 300. Folge

Charalabos Tsilimekis

Es klingt zwar etwas merkwürdig, doch 2006 sah die Welt der Videospiele noch ein ganzes Stück anders aus. Das hängt auch ein gutes Stück mit dem Internet zusammen, denn bekannte Phänomene wie Youtube, Facebook und Co. standen damals noch – mehr oder weniger – in den Kinderschuhen. Auch in der Betrachtung von Videospielen hat sich in den letzten Jahren noch einmal einiges getan, was auch viel mit Social und Casual Games zu tun hat. Und genau in diesem Jahr 2006 erblickte eine Gaming Sendung das Licht der Welt, die sich fortan eine große und treue Fangemeinde erarbeiten sollte. Heute, acht Jahre später, feiert die Sendung Game One ihre 300. Folge, was natürlich gebührend gefeiert werden muss. Die Macher haben dazu einmal mehr bewiesen, was sie auf dem Kasten haben und haben eine gesamte über 20. Minuten dauernde Sendung in nur einem Take (!) aufgenommen.

Ansehen kann man sich die Sendungen von Game One auch auf der Internet Seite, einschließlich der letzten Folge, die am vorherigen Freitag ausgestrahlt wurde. Heute wird die Sendung von der Rocket Beans Entertainment produziert, zu deren Gründern auch die vier Moderatoren der Sendung gehören. 2006 waren zunächst nur Simon Krätschmer und Daniel Budiman an Bord, die zumindest auch als geistige Urväter von Game One gelten können. 2011 stießen dann noch Nils Bomhoff und Etienne Gardé dazu. Gemeinsam bilden sie heute das überaus beliebte Moderationsquartett, werden dabei aber tatkräftig von einem großen Team unterstützt, das sich ebenfalls großer Beliebtheit erfreut. Von Klassikern wie Mario bis hin zu den ganz modernen Spielen – das Team kennt sich mit der vollen Bandbreite aus. Die 300 Sendungen haben vor allem gezeigt, wie kreativ mit dem Medium Videospiele umgegangen wird. Fans hoffen natürlich darauf, dass weitere 300 Sendungen folgen werden.