18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Die Firma Taito – von Bubble Bobble und Arkanoid

Charalabos Tsilimekis

Heute ist es einmal an der Zeit ein Unternehmen vorzustellen, welches vielleicht nicht mehr so bekannt sein dürfte und neben Riesen wie EA oder Blizzard etwas alt aussieht. Doch hinter dem Unternehmen steckt mehr drin, als man zunächst vermuten würde. Denn Taito war maßgeblich daran beteiligt, dass ein paar Spiele Klassiker das Licht der Welt erblickt haben. Auch wenn zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich noch niemand geahnt hat, wie lange sich die Titel in den Köpfen der Menschen halten würden. Heute undenkbar, doch damals sorgte Taito mit seinen Titeln für viele Nächte voller Spaß bei Videospielen. Die japanische Firma wurde 1953 von dem Russen Michael Kogan gegründet. Zunächst vertrieb die Firma Selbstbedienungsautomaten und Jukeboxes. Spiele für elektrische Maschinen wurden ungefähr in den sechziger Jahren das erste Mal hergestellt.
Das erste Videospiel für Arkadeautomaten erschien 1973, doch eine echte Marke sollte die Firma erst ein paar Jahre später setzen. 1978 wurde Space Invaders vom Entwickler Toshihiro Nishikado erstellt und bescherte der Firma damit einen richtigen Hit. Das Spiel ging dabei auf ein älteres, mechanisches Spiel von Taito zurück mit Namen Space Monsters.
Es erschienen noch viele weitere Titel der Firma, von denen viele ebenso ihren Platz in der Videospiele Geschichte fanden, wenn auch Space Invaders bis heute das berühmteste Spiel aus dem Stall darstellt. Bubble Bobble war ein weiterer Hit aus der Schmiede. Berühmt wurde vor allem auch das Spiel Arkanoid, was einen Breakout Klon darstellte, aber einige Innovationen mit einbringen konnte.


Noch heute existiert die Firma, wurde aber 2005 von Square Enix aufgekauft. Noch heute werden Arkadetitel produziert, außerdem Spiele für mobile Endgeräte. An den Erfolg der achtziger Jahre konnte man nicht mehr anknüpfen. So oder so hat die Firma aber große Fußspuren in der Geschichte der Videospiele hinterlassen.