games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Indie


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Indie und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Terraria – Pixel-RPG noch immer beliebt

Terraria RPG

Was? Der absolut beliebte Kulttitel Terraria wurde hier noch nicht vorgestellt? Dann wird es höchste Zeit, denn aktuell schmückt sich das Abenteuer RPG mit einer grandiosen Verkaufszahl, welche den Erfolg des mittlerweile knapp sechsjährigen Spiels verdeutlicht. Liebhaber von Minecraft werden bei Terraria genau so auf ihre Kosten kommen wie Fans von den kultigen Rollenspielen der 90er Jahre. Es folgt eine kurze Vorstellung des Spiels, welches Sandbox und Rollenspiel auf wunderbare Weise vereint.

Terraria feiert seinen persönlichen Meilenstein mit einer beachtlichen Gesamtdownloadzahl von 20 Millionen seit dem Release in 2011. PC-, Konsolen- und Mobile-Spieler waren und sind noch immer vom Sandbox RPG begeistert. Das zeigt sich auch in den sehr guten Bewertungen auf Steam. Hat in diesem Jahr nicht auch das sehr ähnliche Minecraft das Licht der Welt erblickt? Genau und beide Titel haben natürlich Ähnlichkeit, auch wenn sich Terraria mit 2D Grafikstil mehr an den klassischen RPGs wie Zelda orientiert. So kann man nicht nur zufallsgenerierte Welten erkunden, sondern mittlerweile auch Dungeons durchsuchen und somit immer wieder auf Gegner und Bosse stoßen. Der heldenhafte Kampf ist also ein typischer Bestandteil. Erweitert wird das um den kreativen Aspekt der Umgestaltung der Welt. Man kann graben, bauen und riesige Schlösser erschaffen.

Mit den Jahren ist Terraria natürlich komplexer und umfangreicher geworden. Den Survival Spaß kann man alleine oder im Multiplayer mit bis zu acht Freunden bestreiten. Der Indie-Entwickler Re-Logic plant bereits seit zwei Jahren an einem weiteren Terraria Spiel namens Otherworld, möchte die Arbeit am Kultspiel aber nicht so schnell einstellen. Wer den Titel tatsächlich noch nicht kennen sollte oder ihn noch nicht ausprobiert hat, der kann ihn auf Steam für knapp 10 Euro auf seine Liste setzen. Kostenlose Rollenspiel für den Browser gibt es übrigens in unserer Liste.


22. Februar 2017 / Monz - Kategorie: Spiele

Nominierte bei The Game Awards 2016

The Game Awards Nominierte

Zum Ende des Jahres wird es üblicherweise Zeit für Rückblicke und die Vergabe von Awards an besonders herausragende Spiele. Ein beliebter Kandidat dafür ist die Verleihung der „The Game Awards 2016“, welche sich als unabhängige Veranstaltung verstehen. Demnächst wird Gastgeber Geoff Keighley zahlreiche Titel in diversen Kategorien küren. Bis dahin können die Nominierten begutachtet werden. Neben der Jury haben auch wieder die Fans die Möglichkeit in einigen Kategorien für ihre Lieblingstitel zu voten.

In 24 Kategorien werden nicht nur Spiele in diversen Genres und Entwicklerstudios ausgezeichnet, sondern auch eSport Teams, einzelne Spieler und aktuelle Trends wie etwa VR Games. Somit sind The Game Awards eine sehr interessante Veranstaltung, weil sie sich nicht nur auf die klassischen Awards für bestes Spiel, beste Grafik und bestes Studio beschränken. In der Rubrik Fan’s Choice wird vor allem den Spielern viel Beachtung geschenkt. So nominiert die Kategorie Best Fan Creation einige der ambitioniertesten Projekte von Moddern und Hobbyprogrammierern. Mit dabei sind etwa Pokemon Uranium und Enderal. Auf welche kommenden Spiele sich die Gamer am meisten freuen, können sie unter Most Anticipated Game voten und zur Wahl stehen etwa Horizon: Zero Dawn, God of War oder das neueste Legend of Zelda „Breath of the Wild“.

Was war im Indie-Game Genre dieses Jahr besonders beliebt? Die Jury wird die Wahl zwischen Titeln wie Stardew Valley, Firewatch oder Inside haben. Die Nominierungen für das Spiel des Jahres dürfen natürlich auch nicht fehlen. Hoch im Kurs sind bei den Game Awards 2016 die Titel Overwatch, Uncharted 4: A Thief’s End und Titanfall 2. Die volle Liste der Nominierten und den Fan Vote gibt es hier. Die Verleihung findet in der Nacht zum 2. Dezember statt.


21. November 2016 / Monz - Kategorie: Spiele News

Gamescom: Trailer der kleinen Titel mit Potential

Gamescom 2016

Die Gamescom 2016 hat bezüglich der Neuankündigungen nicht ganz so viel zu bieten wie andere Messen, doch die Trailer bieten immerhin neue Einsichten in kommende Spiele. Um die großen und heiß erwarteten Titel soll es hier jedoch nicht gehen, sondern um die kleinen und speziellen Games. Eine Zusammenfassung der Gamescom Trailer für Seasons After Fall, Cross Code, Silence – The Whispered World 2 und Yooka-Laylee zeigt die Titel mit Retro Charme und träumerischen Storyelementen.

Seasons After Fall

Das wunderschöne und märchenhafte Seasons After Fall macht einen kleinen Fuchs zum Protagonisten, den der Spieler in einem Abenteuer Jump n Run mit Rätselelementen begleiten darf. Der Indie-Titel von Swing Swing Submarine lässt die Spieler in eine Welt voller Magie und Macht über die Jahreszeiten eintauchen. Das Spiel erscheint am 2. September für PC und Mac.

Cross Code

Das actionreiche Cross Code verpackt sein Zelda ähnliches Gameplay mit Rätseln und rasantem Gameplay in eine tolle Retro Zukunftswelt. Die Pixelgrafik dürfte Fans von Klassikern befallen und das Gameplay soll so geschmeidig sein, dass es in einer PC Demo kostenlos angeboten wird. Der Titel befindet sich noch im Early Access und ist über Steam verfügbar.

Silence – The Whispered World 2

In Silence geht der Spieler zurück in die malerische Welt von The Whispered World. Der Nachfolger dieses Adventure Spiels von Daedalic Entertainment begleitet Noah und seine Schwester in schicker Point n Click Manier in die Irrungen und Wirrungen einer schönen Traumwelt. Der Titel soll Ende 2016 für PC, PlayStation 4 und XboX One erscheinen.

Yooka-Laylee

Bei Yooka-Laylee gibt es knallbunte Action im Doppelpack. Der lustige 3D Plattformer von Playtonic Games wurde erfolgreich per Kickstarter finanziert und schickt die beiden Freunde Yooka (Gecko) und Laylee (Fledermaus) hüpfend, laufend, rollend und schwimmend durch diverse Level. Das Spiel soll im März 2017 für PC und alle gängigen Konsolen erscheinen.


18. August 2016 / Monz - Kategorie: Spiele News

The Solus Project – Survival in der fernen Fremde

The Solus Projekt Indie-Spiel

Die Story zu dem folgenden Spiel liest sich wie ein spannender Sci-Fi-Film. Ein Mensch reist alleine zu einem fremden Planeten und sucht nach Lebensbedigungen für die Gründung einer neuen Kolonie der Menschheit. Genau das erwartet den Spieler in The Solus Project. Das Survival-Game ist seit kurzem im Early Access und scheint viele Voraussetzungen für ein spannendes und atmosphärisches Erkundungsspiel zu erfüllen. Mit diesem Titel gehen die Entwickler zum einen entgegen dem Multiplayer-Trend und entgegen dem anspruchsvollen und totalen Survival-Trend, sodass The Solus Project seine ganz eigenen Reizpunkte bekommen könnte.

Am 18. Februar ist der Indie-Simulator im Early Access erschienen und schon jetzt sind 103 hauptsächlich sehr positive Reviews abgegeben. Die Entwickler Hourences und Grip Games haben sich für ein episodenhaftes Story-Telling entschieden. In mehreren Etappen werden die einzelnen Story-Teile veröffentlicht und sollen jeweils rund 2 Stunden Spielzeit umfassen. Das Sci-Fi-Spiel ist dabei als Einzelspieler konzipiert und entführt den Spieler auf einen unbekannten Planeten, um eine lebensfähige Umgebung für den Menschen zu finden. Die Erde ist nämlich zerstört und die Menschheit hat sich auf Raumschiffen in die Nähe des Pluto gerettet.
solus
Der Spieler erkundet in The Solus Project also den fremden Planeten und trifft dabei auch auf die mysteriösen Geheimnisse der potentiellen neuen Heimat. Die ungewohnten Lebensbedigungen stellen hingegen den Survival-Aspekt des Games dar. Seit 2,5 Jahren arbeitet das Team bereits an dem Titel und hat bisher eine sehr stimmungsvolle und faszinierende Spielumgebung geschaffen, die unbedingt erkundet werden will. The Solus Project auf auf GOG.com und Steam für rund 15 Euro erhältlich. Kostenlose Sci-Fi-Browsergames gibt es hingegen hier in der Übersicht.

Bild:
http://www.thesolusproject.com/


22. Februar 2016 / Monz - Kategorie: Spiele News

Günstig Zocken: Summer Sales bei Steam und GOG.com

Summer Sale GOG.com

Auf diese Zeit freut sich mancher Spieleliebhaber und Zocker schon das ganze Jahr: Die Summer Sales von Online-Plattformen. Besonders beliebt sind dabei die Angebote von GOG.com und Steam. Beide Vertreiber starten für wenige Tage eine immense und stetig wechselnde Rabatt-Aktion für neue und ältere Gaming Titel. Der Summer Sale ist somit ein Paradies für Schnäppchenjäger, verführt aber auch zu schmerzlichen Kontobelastungen. Ein Blick in die Angebote lohnt sich in jedem Fall, denn darunter sind auch beliebte und brandneue Titel zu finden.

Bei GOG.com ist die Rabatt-Aktion schon im vollen Gange. Noch bis zum 21. Juni 2015 können Sparfüchse zwischen den DRM-freien Sommerangeboten stöbern. Viel Zeit für Überlegungen hat man hier nicht, denn jeden Tag werden die Angebote zwei mal gewechselt. Pro Angebotswechsel gibt es 100 neue preisreduzierte Titel mit bis zu 90 Prozent Rabatt. Außerdem können drei Spiele komplett gratis abgestaubt werden, wenn man einen bestimmten Betrag ausgegeben hat. Dazu gehören die Spiele SimCity 2000, S.T.A.L.K.E.R. – Clear Sky und Xenonauts. Der Klassiker SimCity darf eigentlich in keinem Haushalt fehlen, falls man die beliebte 2000 Version jedoch nicht haben sollte, dann gibt es diese ab einem Einkaufsbetrag von 0,99 Euro gratis dazu. Wer eine Spiele-Reihe schon immer mal von Anfang bis Ende durchspielen wollte, der findet bei GOG.com auch sehr attraktive Bundles. Für Retro-Spieler unbedingt einen oder besser mehrere Blicke wert. Hier geht es zu den GOG.com Sommerangeboten.
Bei Steam beginnt der große Summer Sale am 11. Juni und beschert den Kunden zehn Tage bis zum 21. Juni 2015 zahlreiche Angebote. Auch hier wird die Rabatt-Liste täglich aktualisiert und ist mit einem Countdown versehen. Neben speziellen Angeboten kann die Community wahrscheinlich auch wieder abstimmen, welche Spiele zu reduzierten Preisen angeboten werden sollen. Hier findet man auch viele Indie-Titel, die sonst vielleicht nicht ins Auge gefallen werden. Hier gehts es zum Steam Summer Sale.


11. Juni 2015 / Monz - Kategorie: Spiele

Wander – Natur-MMO für Kundschafter

Wander Game

Wenn man lange genug sucht, dann findet man sie – Rollenspiele, die ganz ohne Gewaltelemente auskommen. Das Indie MMO Wander ist eines davon, denn es verzichtet ganz bewusst auf Kampf, Gewalt und Wettbewerb als spieltreibende Bestandteile. Die Schönheit der Natur und der Entdeckergeist der Spieler stehen stattdessen im Vordergrund. Eine neue Art der Rollenspielerfahrung? Wahrscheinlich schon, zumindest für alle, die sich auf das ungewöhnliche Abenteuer einlassen wollen.

Wander kommt aus einem australischen Entwicklerstudio und dies ist auch nicht verwunderlich. Schließlich ist der kleine Kontinent für seine Naturvielfalt bekannt und von Loki Davidson schon früh erkundet wurden. Die Idee für das gewaltfreie und naturverbundene Spiel hat er vor allem von seinen etlichen Reisen in der ganzen Welt und für seine Vorliebe für textbasierte Rollenspiele aus seiner Kindheit erhalten. Warum muss es immer um den Sieg über Feinde und Monster, um Duelle zwischen Spielern und um möglichst viele Missionen und Erfolge gehen? Im Gegensatz zu den klassischen Online-Rollenspielen, setzt Wander auf die Neugier der Spieler und auf die Faszination der Natur selbst. Tolle Texturen, lebendige Klänge und diverse Perspektiven auf die Umgebung sollen den Reiz ausmachen.
Ein wichtiger Aspekt des Spiels ist es, die Welt durch verschiedene Lebewesen zu entdecken. So beginnt man seine Reise als Baumwesen, welches sich nicht mehr an seine Vergangenheit erinnern kann. Wenn die Landschaft eingehend erkundet wird, dann kann man Wandel-Steine finden, die eine Gestalt als Greif oder Wasserechse ermöglichen. Weitere Gestaltformen sollen dazukommen. Die Interaktion mit Mitspielern ist ebenfalls Bestandteil von Wander, jedoch muss man dafür erst einmal herausfinden, wie man überhaupt kommunizieren kann. Das hört sich nach einem ungewöhnlichen, sensiblen und sehr atmosphärischen Game an. Wander soll im Mai erscheinen und kann über Steam gekauft werden.


2. Mai 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Hero Generations: Wenn der Held altert

Indie Games

Wie fühlt sich ein Videospiel eigentlich an, wenn der Held nur eine bestimmte Lebenszeitspanne zur Verfügung hat? Die Idee des sterblichen Charaters in Spielen ist zwar nicht neu, aber in Hero Generations interessant und neuartig umgesetzt. Der Spieler ist in den meisten Games üblicherweise sterblich Dennoch altert er oder sie in der Regel nicht und kann somit ewig oder erneut Quests erfüllen, Kämpfe bestehen oder seine Umgebung erkunden. Doch was ist, wenn man für all diese nicht genug Lebenszeit hat?

Die Idee von Hero Generations ist als ein rundenbasiertes Rollenspiel umgesetzt, welches sich an der 4X und Rogue-like Strategie orientiert. Konkret hat sich der Indie-Game Entwickler Heart Shaped Games ein Beispiel an bekannten Titeln wie Civilization, Legend of Zelda oder Passage von 2007 genommen. Bereits in Passage konnte man mit einem Charakter spielen, der nur eine gewisse Zeitspanne zur Verfügung hat (in diesem Fall nur 5 Minuten Spielzeit), um seine Welt zu erkunden und als alter Greis am Ende zu sterben. Bei Legend of Zelda diente wahrscheinlich das Questsystem als Anregung, um aus Hero Generations ein RPG-Spiel mit Abenteuer- und Action-Einlagen zu machen.
Das Strategie-Rollenspiel zeichnet sich durch einige markante Innovationen aus. So altert der Held beispielsweise bei jeder Runde um ein Lebensjahr. Auf den Spielfeldern können dann diverse Quests begonnen, Items gefunden oder Monster besiegt werden. Neben dem raschen Zeitverlauf, stellen viele der Runden den Spieler vor wichtige Entscheidungen. Möchte man heiraten, möchte man erkunden, ein heldenhafter Kämpfer werden, Nachwuchs zeugen oder den Dorfbewohnern Frieden bringen? All dies wird man bei Hero Generations nicht in einem Lebensalter schaffen können. Die Erbschaft kann jedoch an den Nachwuchs weitergegeben werden, wenn man dafür in seinem Leben überhaupt Zeit gefunden hat. Mit diesem Indiespiel tun sich wahrlich neue Spielerfahrungen auf, die über den Fokus auf Wettbewerb hinausgehen könnten.


1. Mai 2015 / Monz - Kategorie: Spiele





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern