games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Fiesta Online


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Fiesta Online und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Browsergame Tagebuch Fiesta Online – Update 2

Fiesta Online Rollenspiel

Hallo an alle Browsergamer,

obwohl ich schon relativ lange spiele und das Gefühl habe, in Fiesta Online recht weit fortgeschritten zu sein, werde ich immer wieder vom Gegenteil überzeugt. Für ein Onlinerollenspiel ist es auf jeden Fall eines der umfangreicheren und dies möchte ich heute ein wenig erläutern.

Mein Fortschritt

Iyzels TurmMittlerweile bin ich bei Level 21 angekommen und habe noch immer (!) reichlich Fragen, die entweder von Wikis, Foren oder Mitspielern beantwortet werden. Ich bewege mich nun vermehrt zwischen den Städten Roumen und Elderine. Dann geht es für Quests immer wieder auf die einzelnen Karten (Nebelwald, Sandbucht und dergleichen), wo die teils weiten Distanzen schon ein wenig mühsam werden. Ein ordentliches Reittier werde ich mir also anschaffen müssen. Leider habe ich keins von Roumens Stadtmeister bekommen. Für Level 20 gab es dafür Gold und eine Boosterkarte für mehr Erfahrung. Spieler mit hohen Leveln können sich sogar teleportieren.
Dann bin ich einer Akademie beigetreten und habe meine ersten Durchläufe beim Turm von Iyzel gemeistern – mehr oder weniger. Den Turm könnt ihr ab Level 20 zusammen mit einer Gruppe betreten. Ähnlich wie bei den Kingdom Quest, kämpft ihr euch durch Etagen mit mehreren Monstern und jeweils einem riesigen Golem. Nun ja, für mich bisher noch harter Tobak. Hier braucht ihr eine gut gemischte Gruppe mit einem Priester, reichlich Buffs und möglichst auch Rollen und Tränke/Steine.

Akademien und Gilden

GildenmeisterNun ein paar Worte zum Gildensystem von Fiesta Online. Ihr könnt nich einfach so Gildenmitglied werden und schon gar nicht als Anfänger. Für gewöhnlich tritt man zunächst einer Gildenakademie bei und wenn man diese abgeschlossen hat (mit Level 60), kann kann man in die Gilde eingeladen werden. Für Akademiker gibt es ein separates Chatfenster. Akademien haben einige Vorteile für euch. So habt ihr beispielsweise immer einen Helfer bei der Hand. Neben dem Akademiedekan helfen euch auch die anderen Akademiemitglieder gerne weiter, damit ihr möglichst erfolgreich leveln könnt.
Ein weiterer Bonus der Mitgliedschaft: Ihr erhaltet Belohnungen für diverse Verdienste. Dies können Goldbeiträge bei Level-Ups sein oder auch Wertgegenstände nach Abschluss mit Level 60. Das hängt ganz von der Gilde ab. Gilden und Akademien könnt ihr bei einem Gildenmeister beitreten. In Roumen steht einer in der Nähe der Kampfzone.

Ansonsten möchte ich allen Fiesta-Anfängern oder Interessierten folgende Tipps ans Herz legen, welche den Einstieg vereinfachen dürften. Ich habe beispielsweise immer wieder Schwierigkeiten mit Abkürzungen oder englischen Bezeichnungen und stehe dann hin und wieder auf dem Schlauch. Ein paar weitere Tipps wird es von mir im Abschlussbericht auch noch geben.

Viel Erfolg beim Leveln!

Weitere tolle Browsergames findet ihr auf unserer Browsergames Seite.


10. Juni 2013 / Monz - Kategorie: Browsergames

Browsergame Tagebuch Fiesta Online – Update 1

Fiesta Online Rollenspiel

Hallo an alle Browsergamer,

nach einem erfolgreichen Einstieg in das Fantasy Game Fiesta Online kommt nun das erste Update. Neben der typischen Rollenspielatmosphäre und den niemals enden wollenden Quests, erschließt sich mir mehr und mehr der Kern und die Besonderheit dieses Spiels. Es geht also los.

Mein Fortschritt

SammelpetIch bin mittlerweile in Level 19 und empfinde den Aufstieg als genau richtig. Will heißen: Die Gegner sind weder zu schwer, noch zu leicht. Zudem habe ich kein konkretes Ziel vor Augen, welches mich zu einem schnelleren Aufstieg drängt. Zwischendruch habe ich ein Sammelpet (kleine Begleiter mit Boni) gefunden, mein Minihaus eingerichtet und meine Waffen verbessert. Ok, ab Level 20 könnt ihr Reittiere beim Itemhändler kaufen, aber zu Fuß ist ja auch ganz nett. Die schlichten Holzpferde von Händlerin Pey sind mir nämlich zu langsam, zudem gibt es noch Teleporter-Schriftrollen für ganz Eilige.
Die Quests häufen sich mittlerweile regelrecht. An Aufgaben dürfte dieses Rollenspiel Browsergame also nicht scheitern. Dies zeigt auch, wie viele Stunden täglich ihr theoretisch spielen könntet, wenn ihr denn wolltet.

Ich halte mich mitlerweile nur noch an die Epischen Quests und die Kingdom Quest. So, und jetzt kommt eine meiner Erkenntnisse: MinihauseinrichtenFiesta Online ist vor allem als Gruppenplayer Spiel ausgelegt. Das merkt ihr nicht nur an den Kingdom Quests, für die sich mehrere Spieler anmelden können, sondern auch an den teilweise schweren Gegner bei Quests, die eurem Level eigentlich entsprechen. Nicht, dass ich mit ihnen nicht fertig werde, doch wenn ihr gleichzeitig von mehreren Monstern angegriffen und verfolgt werdet, dann könnt ihr eure Quests auch nicht in Ruhe erfüllen. Daher werde ich mir so schnell wie möglich eine nette Gilde suchen – ich liebe Gilden, die sind so praktisch!

Kingdom Quests

Kingdom Quests sind quasi Gemeinschaftsquests, die ihr mehrmals täglich machen könnt. Sie werden jede Stunde gestartet, wobei ihr 30 Minuten Zeit habt euch anzumelden. Dann werdet ihr automatisch auf die entsprechende Karte geladen und es geht los.
Es gibt in Fiesta verschiedene Kingdom Quests – ihr könnte nur in der entsprechenden für euer Level teilnehmen. Die erste Seine Schleimheit gilt beispielsweise für Level 1 bis 16. Es können bis zu 10 (oder 12?) Spieler pro Runde teilnehmen. Da euch dort eine riesige Flut von (schweren) Gegnern erwartet, sind so viele Spieler auch nötig. Um teilzunehmen klickt ihr einfach auf die Sanduhr neben eurem Kartenmenü oben rechts oder ihr geht zum Stadtverwalter in Roumen oder Elderine.

KindomWie läuft so eine Kingdom Quest also ab? Es ist im Grunde eine lange Monsterjagt. Ihr seid auf der Suche nach dem Anführer (etwa dem Schleimkönig in Form eines riesigen Sahne-Dickmanns). Dafür müsst ihr euch zunächst durch verästelte Wege mit Monstern kämpfen. Je weiter ihr kommt, desto schwerer werden die Monster. Bedenkt, dass ihr nur drei Leben zur Verfügung habt. Wenn ihr es nicht schafft und getötet werdet, dann geht es zurück in die Stadt. Manatränke und Manasteine sind also sehr wichtig. Hier kommen auch die verschiedenen Klassen (Magier und Bogenschützen sind sehr wichtig) richtig zur Geltung. Es macht auf jeden Fall viel Spaß und entwickelt eine tolle Gruppendynamik mit den anderen Mitspielern.

Das war es erst einmal von mir. Demnächst möchte ich euch noch ein wenig über die Gilden berichten, doch bis dahin – viel Spaß beim Zocken!

Weitere tolle Browsergames findet ihr auf unserer Browsergames Seite.


15. Mai 2013 / Monz - Kategorie: Browsergames

Browsergame Tagebuch Fiesta Online – Tag 4 bis 7

Fiesta Online Rollenspiel

Hallo an alle Browsergamer,

es geht weiter mit Fiesta Online und noch immer entdecke ich mit jedem Tag mehr und mehr von diesem kultigen Online Rollenspiel. Zum 1. Mai gibt es für euch sogar eine tolle Neuigkeit. Schnell lesen und zocken! Dann könnt Ihr auch ein Samsung Galaxy S4 gewinnen neben hilfreichen Erfahrungen für Euer eigenes Spiel. Ich hoffe, Ihr habt so viel Spass beim Lesen, wie ich beim Spielen.

 

de_fo_250x250_gewinnspielgalaxy

Tag 4

Eingedeckt mit Lebens- und Manasteinen ging es auch schon weiter – die könnt ihr bei
FlügelHeilern kaufen. Zunächst habe ich eine Quest aus Level 1 für den Stadtmeister gemacht und dann einige weitere. In der Questaufgabe steht unten, wo ihr die jeweiligen Monster finden könnt. Ich musste zum Wald der Gezeiten und wusste sogar schon wo der ist. Yeay! Fiesta Online gefällt mir immer besser. Jede Karte/Landschaft hat ihre eigene Musik und so wird die Stimmung immer wieder aufgelockert. Wenn man das Menü erstmal einigermaßen durchblickt hat, dann kann man sich auch aufs Spielen konzentrieren.
Level 6 aufgestiegen! Endlich kann ich meinen Beinschutz tragen. Das Kämpfen läuft mit der Rüstung und den zwei neuen Angriffen auch ganz gut.
Und dann: Wow! Ich hab Flügel bekommen! Die waren glaube ich in einer alten Schatztruhe, die ich eingesammelt habe.
Und dann noch was: Nein, wie super – ich bin zur Händlerin Pey, um eine Quest abzuschließen. Davor standen zwei Mitspieler und dann hab ich einfach mal angefangen zu tanzen und eine hat sich neben mich gestellt und mitgetanzt! Was für ein Spaß.

Tag 5

Ich hab mich endlich für die Tages Deal Quest (Kingdom Quest) beworben. Da müsst ihr an bestimmten Zeiten (Echtzeit) teilnehmen und kämpft dann mit Mitspielern gegen eine Horde von Monstern.Minihaus Hey, meine Flügel sind ja weg! Wie schade, wahrscheinlich waren sie nur 24 Stunden gültig. Vor der Kingdom Quest hab ich noch normale Quests gemacht (Krabben töten, um Krabenscheren zu sammeln). Die Gegner geben euch immer ein paar Sprüche, wenn ihr gerade am Kämpfen seid. Etwa „Lass mich in Ruhe, ich hab Angst“.

Dann bin ich sogar schon in Level 8 aufgestiegen. Zwischendurch könnt ihr euch in eurem Minihaus ausruhen und Lebensenergie aufladen. Ihr beendet den Kampf quasi, wenn ihr vom Gegner wegtretet. Aber es gibt auch Gegner, die euch verfolgen. Achtung: Ihr könnt auch beim Ausruhen in eurem Minihaus angegeriffen werden! Also schön Abstand halten.
Die Kingdom Quest war für mich leider nicht erfolgreich. Ich bin ein paar mal gestorben und dann zurück in die Stadt teleportiert worden. Ich habt nur drei Leben, um die Quest zu bestehen. Jedoch habe ich einige der zu tötenden Monster geschafft, beim nächsten mal also.

Tag 6

Kingdom QuestIch habe ein Reittier! Nun gut, nicht besonders glorreich, aber immerhin schneller als zu Fuß. Das bekommt ihr, wenn ihr die Quest beim Stadtmeister macht (Erreiche Level 10). Für gewöhnlich bekommt man Reittier erst ab Level 20. Meins hat auch nur eine Laufzeit von 7 Tagen. Hab nochmal die Kingdom Quest gemacht. Wir waren am Anfang nur fünf Leute, am Ende nur drei – ich habs aber wieder nicht geschafft. Dafür aber weiter als gestern, denn ich war schon vor dem Endgegner. Die Quest dazu habe ich jedoch geschafft! In der Zeit bin ich bis Level 12 gekommen. Lohnt sich für Anfänger also sehr.
Achtung: Was sich noch lohnt, ist das derzeitige Gewinnspiel von Gamigo. Hierbei könnt ihr eines von 10 Samsung Galaxy S4 oder einen Shoppinggutschein gewinnen. Dazu müsst ihr lediglich Fiesta Online spielen und ein wenig Glück haben! Teilnahme ist ab 18 Jahren und einem Mindestlevel von 10. Da das Gewinnspiel aber bis zum 30. Mai läuft, schafft ihr das selbst, wenn ihr euch jetzt erst anmeldet. Das Gewinnspiel gilt übrigens auch für Last Chaos. Na dann, viel Erfolg!

Tag 7

Ich habe mich zunächst an drei offene (wiederkehrende) Quests gemacht. Einmal Krabbenfleisch, Kräuter und kleine Hobs suchen. Ohne die Karte mit der praktischen Anzeige hätte ich ewig gebraucht, um das Zeug zu finden. Rechts wird euch mit einer Nummer angezeigt, was auf der jeweiligen Karte wo zu finden ist. Für die Kingdom Quest hatte ich leider keine Zeit, daher hab ich ein wenig die kleinen Aufgaben genommen. Mein Inventar wurde unterwegs voll und ich musste einiges wegschmeißen. Vielleicht sollte ich mein Zeug endlich mal verkaufen! Außerdem möchte ich mir einen Beruf aussuchen, um die Zutaten auch nutzvoll verarbeiten zu können.
Dann hab ich mir bei Ruby noch die Fähigkeit Schwächen gekauft und meine Sammelkarten registriert. Wenn ihr eine bestimmte Menge davon gefunden und registriert habt, dann erhaltet ihr Items. Die Sammelkarten findet ihr hin und wieder bei getöteten Monstern.

Die erste Woche mit Fiesta Online war ziemlich aufregend. Ihr betretet tatsächlich eine ganz andere Welt, die sich durch Sound und Style stark von anderen Browsergames unterscheidet. Es geht mindestesn genaus so spannend und actionreich weiter – ich freue mich schon auf die nächsten Berichte.

 

Weitere tolle Browsergames findet ihr auf unserer Browsergames Seite.


1. Mai 2013 / Monz - Kategorie: Browsergames

Browsergame Tagebuch Fiesta Online – Tag 1 bis 3

Fiesta Online Rollenspiel

Hallo an alle Browsergamer und Rollenspieler,

heute beginnt ein neues Browsergame Tagebuch und zwar zum Fantasy Online Rollenspiel Fiesta Online. Es wird bunt, magisch und actionreich. So wird das Browsergame Tagebuch zum Rollenspiel Tagebuch.

Fiesta Online Aufbruch nach Adelia zeichnet sich vor allem durch seinen asiatischen Animestyle und die eigenwilligen Welten mit ihren Monstern und Charakteren Figuren aus.

Die Fantasy-Storyline und das detaillierte Skillsystem sorgen bei diesem Onlinegame für den gewohnten Rollenspielspaß.

Tag 1

FallaLunaBevor es losgehen kann, müsst ihr das Spiel zunächst herunterladen, installieren, aktualisieren – und ein wenig Geduld aufbringen. Dann geht es endlich los. Ihr werdet von einer bunten, leicht kitschigen Asiastyle Welt begrüßt. Der Grafik merkt man das Alter des Spiels deutlich an. Frisch und modern ist diese zwar nicht, aber davon wollen wir uns erstmal nicht ablenken lassen. Eigentlich wollte ich eine Jägerin spielen, doch Pfeil und Bogen sind im Grunde nicht mein Fall. Also habe ich mich für die zwielichtigen Joker entschieden mit ihren Wolverine-Klauen.
Als FallaLuna stolziere ich nun ahnungslos durch die Stadt Roumen (Server Nature) und versuche meine ersten Quests zu beschreiten: Schleime und Pilzmonster töten. Ihr werden in der Anfangsphase regelrecht mit Infos und Einblenden überhäuft. Ständig blinkt etwas auf und es gibt viel zu lesen. Aber das Rollenspiel Gameplay läuft dann doch recht intuitiv. Die Kameraführung mag für einige etwas ungewohnt sein. Ihr könnt euren Charakter mit Mausklick oder mit W, S, D, A führen, jedoch bleibt die Kamera statisch und folgt euch nicht wie bei einer Egoperspektive.

Tag 2

LevelaufstiegIch habe die ersten Quests angenommen und muss nun z.b. Pilze, Schleime oder Imps töten. Am unteren Bildschirm findet ihr eure wichtigsten Menüpunkte wie Quests, Charakter, Inventar und dergleich. Bei Quests seht ihr, welche es gerade zur Auswahl gibt und mit einem Klick auf den danebenstehenden Button lauft ihr automatisch zum Questgeber – wie praktisch. Über diverse Portale gelangt ihr in Teilgebiete wie etwa die Sandbucht oder den Wald der Gezeiten.

Als ich gerade loslegen wollte, wurde ich von einem Mitspieler in eine Gruppe eingeladen, er wollte mich leveln (wie auch immer?) Ich habe keine Ahnung wie man chattet! Ich kam mir echt blöd vor, mich nicht mitteilen zu können. Und somit bin ich einfach mal in ein anderes Gebiet mitgegangen und habe gegen Feuerpilze gekämpft, doch dann, als ich einen Angriff alleine gewagt habe, war ich auch schon tot und wurde zurück zur Stadt teleportiert. Ab Level 5 verliert ihr beim Sterben sogar Erfahrungspunkte, also immer schön aufpassen…
Anschließend ging ich erneut auf Monsterjagt und diesmal wagte ich mich nicht unnötig weit voraus. Bei jedem getöten Monster gibts ein paar Items aufzusammeln, aber ich weiß noch nicht wofür man die braucht. Zurzeit fühle ich mich etwas planlos und überhäuft, aber der Eindruck wird immer besser und man merkt dem Spiel seine Andersheit an. Cool.

Tag 3

Fähigkeit lernenIch habe endlich herausgefunden wie man chattet. Einfach auf das Fragezeichen links oben beim Chatfenster und dann den Chat auswählen und in die Zeile schreiben. Ok, meine Monsterjagt lief ganz gut. Im Wald von Boumen habe ich die Pilze und den Schleim gefunden, die Imps waren hingegen in der Sandbucht, welche ihr durch ein Portal betreten müsst. Ganz schön stark die kleinen Gnome. Mittlerweile bin ich auf Level 4 und noch fleiß am Erkunden der ganzen Funktionen. So könnt ihr reichlich Items sammeln, die ihr für Tränke, Steine oder andere Dinge braucht. Ich werde mal sehen, wo ich ein bisschen Ausrüstung herbekommen kann.

Oh wie cool, ich hab eben die Aktionen entdeckt! Damit könnt ihr euren Charakter tanzen, lachen, weinen oder sitzen lassen. Supercool!
Bei Lehrmeisterin Ruby habe ich noch schnell zwei Fähigkeiten gelernt, die mich im Kampf unterstützen dürften. Die untere linke Leiste für den Schnellzugriff ist hier enorm hilfreich. Anschließend bin ich zum Stadtmeister gegangen, um mir eine neue Quest zu holen. Es läuft.

Weitere tolle Browsergames findet ihr auf unserer Browsergames Seite.


23. April 2013 / Monz - Kategorie: Browsergames

die besten Browsergames zur Weihnachtszeit

Browsergames

Das schöne an Weihnachten sind ja nicht nur die vielen Geschenke, sondern auch die vielen Feiertage. Nicht wenige habe durch zusätzliche Urlaubstage oder wegen Schulferien überhaupt gleich bis zu 2 Wochen frei. Noch dazu ist im Winter das Wetter oft nicht sehr freundlich und früh dunkel wird es auch, daher ist dies die beste Jahreszeit zum Spielen zu Hause.

Allen, die es noch nie probiert haben, empfehlen wir, doch auch einmal kostenlose Browsergames auszuprobieren. Nicht umsonst boomt dieser Bereich, man spielt heute überwiegend online. Als „Profi“ kann ich sagen, es macht wirklich Spass. Daher stellen wir euch im folgenden kurz die momentan heissten Browsergames vor und geben anschließend Tipps, wie Browserspiele Spiele wirklich Spass machen.

 
Die Frage, welches ist das beste Browsergame, kann man nicht so leicht beantworten, spielen doch individuelle Interessen und Geschmack eine wesentliche Rolle.

 
 

Fiesta Online spielenFür Fantasy-Freunde ist nach wie vor Fiesta Online die beste Empfehlung. Auch wenn es das Spiel schon etwas länger auf dem Markt gibt, es ist nicht umsonst nach wie vor überaus beliebt, sondern eben weil es wirklich gut ist. Zudem wurde das Spiel in den letzten Jahren auch immer wieder verbessert. So kann man mittlerweile bereits aus 5 Charakterklassen seinen Avatar auswählen. Die herrlichen 3d-Grafiken im Manga-Style sind immernoch das Beste, was in diesem Bereich gibt.
-> Zu den Details von Fiesta Online

Pirat Storm spielen Brandneu ist Pirate Strom. Dabei handelt es sich um den verbesserten Nachfolger des bereits äusserst beliebten Vorgängers Seafight. Seit „Fluch der Karibik“ sind Piraten ja extrem gefragt. Ausserdem gab es schon früh in der Computerspielgeschichte mit „Pirates“ einen Klassiker, der wegweisend für viele Computerspielgenerationen war. Pirate Strom stellt diesbezüglich den vorläufigen Höhenpunkt der Entwicklung dar. Eine tolle Grafik, gutes Gameplay, Interaktion mit tausenden anderen Spielern und das alles auch noch kostenlos. Da kann man nur sagen: „Leinen los!“ und „Schiff ahoj!“
-> Zu den Details von Pirate Storm

Last Chaost Online spielenEtwas düsterer geht es in Last Chaos zu. Ziel ist es, auf einem Fantasy-Planeten Iris, die Herrschaft zu erlangen. In einer Welt voller Krieg und Chaos geht das nur mit Intrigen, Verrat und Härte. Dafür stehen dir gleich zu Beginn so viele Charaktäre zu Auswahl, wie in keinem anderen Fantasy-Browsergame. Kämpfe stehen an der Tagesordnung. Wie Fiesta ist Last Chaos eigentlich ein Client-Game. Das heisst, man muss einen kostenlosen Client installieren, um spielen zu können. Dafür bieten Client Games gegenüber echten Browsergames, bei denen keine Installation erforderlich ist, meist mehr Aktion, noch bessere Grafiken und ein schnelleres Gameplay.
-> Unser Detail-Spielbericht zu Last Chaos ist leider noch nicht fertig

Die Siedler Online spielenDas beliebteste Browergame derzeit ist Die Siedler Online. Das Spiel wurde zurecht mit dem Publikumspreis für das beste Browsergame 2012 ausgezeichnet. Die Siedler Online ist ein Aufbau-Strategie Spiel. Obwohl es auch eine Boxed-Edition wie bei den meisten Spielen in den Geschäften zu kaufen gibt, kann man die Siedler Online auch völlig kostenlos online spielen, ohne deshalb weniger Spass zu haben. Besonders interessant ist bei diesem Spiel der freie Handel zwischen der Spielern, ausserdem ist es ein wunderbares Strategiespiel und auch für Anfänger bestens geeignet.
-> Zu den Details von Die Siedler Online

Forge of Empires spielenFür bereits erfahrene Stragie Gamer, die z.B. schon Erfahrungen mit Spielen wie Civilization haben, kann das neue Spiel Forge of Empires empfohlen werden. Während man bei die Siedler Online zwar gemeinsam mit anderen Spielern aber eben nur gegen Computer Schurken kämpft, bietet Forge of Empires echte Duelle mit anderen Spielern. Leider ist ja der Versuch der Umsetzung von Civilization als Onlinespiel mit „CivWorld“ (nur auf Facebook) völlig misslungen, aber zum Glück gibt es nun mit Forge of Empires passenden Ersatz und damit ein sehr gutes Browsergame für alle, die ihre eigene Zivilation durch technischen Fortschritt, militärische Stärke und geschicktem
Handel und Diplomatie zur Weltmacht führen wollen.
-> Zu den Details von Forge of Empires

My Free Zoo Online spielen Das Spiel mit dem höchten Knuddelfaktor ist derzeit wohl My free Zoo. Das Spiel ist auch für jüngere Spieler absolut geeignet. Als eigener Zoo-Direktor muss man sich um einen ganzen Tiergarten kümmern. Damit die Besucher deines Zoos zufrieden sind, musst du neue, niedliche Tiere anschaffen bzw. für süße Tierbaby sorgen, in dem du die Voraussetungen schaffst, damit sich deine Tiere wohlfühlen und Nachwuchs bekommen. Ausserdem kann der Zoo mit allerlei Attraktionen ausgebaut werden. Ähnlich funktioniert auch das neueste Spiel von Upjers, nämlich My fantastic Park, nur geht es dort um das Management eines Vergnügungsparks.
-> Zu den Details von My free Zoo

Shakes and Figdet spielenEine perönliche Empfehlung gibt es noch für das Spiel Shakes&Fidget. Das Spiel basiert auf dem gleichnamigen Comic und sieht auch optisch so aus. Selten kann man bei einem Browserspiel so herzhaft lachen, nimmt doch Shakes & Fidget die gängigen Browsergames immer wieder gekonnt auf Korn, allen voran die Mutter aller Online Spiele, nämlich World of Warcraft. Wer also schon einige Browsergame Erfahrung hat, dem bietet Shakes & Fidget eine wirklich nette Abwechslung.
-> Zu den Details von Shakes&Fidget

 
 

Wer noch nicht so viel Erfahrung mit Browsergames hat, sollte sich folgende Tipps durchlesen, damit das Spielen Spass macht und erfolgreich gestaltet werden kann und nicht zu Frusterlebnissen führt.

Zunächst ist es einmal wichtig zu wissen, wie Browsergames gespielt werden. Bei den meisten Browserspielen muss man täglich bzw. in regelmäßigen Abständen (im Schnitt 2 bis 3 Mal die Woche) 1 bis 2 Stunden Zeit investieren, damit man gute Fortschritte erzielen kann. Selten eignen sich die Spiele dazu, wirklich mehr an einem Stück daran zu spielen, denn immer wieder muss man Pausen abwarten, in denen neue Rohstoffe produziert werden oder Entwicklungen ablaufen. Andererseits erfordern viele Spiele ein regelmäßiges Login um z.B. die Tiere zu füttern oder Arbeitsvorgänge am laufen zu halten. Dafür werden die Spieler für regelmäßige Logins mit speziellen Goodies oder Quests entschädigt. Wer nicht einigermaßen regelmäßig zumindest eine halbe Stunde Zeit hat sondern nur 1 oder 2 Mal pro Monat spielen möchte, für den sind Offline-Spiele wahrscheinlich die bessere Alternative. Andererseits ist es eben genau das, was viele Gamer schätzen. Abends nach der Arbeit oder dem Lernen noch 1 Stunde spielen um sich zu entspannen, sich dabei mit Freunden unterhalten und damit Erfolgserlebnisse beim Spielen haben.

Eine wesentliche Komponente für Browsergames ist nämlich die soziale Interaktion mit anderen Spielern. Wer sich lieber allein ins stille Kämmerchen verzieht, für den sind Browsergames nicht das richtige. Denn der meiste Spass entsteht erst durch das gemeinsame Spielen oder auch das Spielen gegeneinander. Sich mit anderen echten Menschen zu messen oder etwas gemeinsam aufbauen macht einfach mehr Spass, als nur gegen einen Computer. Und vom Computer wird man auch nie ehrliche Bewunderung für seinen Erfolg bekommen. Ausserdem können Freunde helfen, das eigene Spiel voranzubringen und übernehmen in eigener Abwesenheit Aufgaben vom Spieler.

So gut wie alle Browsergames lassen sich kostenlos spielen. Aber natürlich wollen die Herstellen mit den Spielen auch etwas Geld verdienen, denn die Herstellung, aber auch die Betreuung von wirklich guten Browsergames ist sehr aufwendig. Deshalb werden die Spieler immer wieder dazu motiviert Extras für Geld zu kaufen. Damit wird das Spiel schneller vorangebracht und es gibt auch schneller Erfolgserlebnisse. Aber es ist keineswegs so, dass man Geld investieren muss, um erfolgreich spielen zu können! Man sollte sich nur vorher bewusst sein, wie man spielen möchte. Wer sehr ehrgeizig ist und der beste werden will, der wird nicht darum herumkommen auch den einen oder anderen Euro zu investieren. Dafür wird man mit raschen Spielerfolgen belohnt. Wer lieber sein Geld sparen möchte, kann das auch tun. Ein solcher Spieler muss nur damit leben können, dass andere Spieler schneller Fortschritte machen, schönere Gebäude haben oder mehr Kämpfe gewinnen. Wen das nicht stört, der kann auch monatelang viel Freude mit einem Browserspiel haben und braucht wirklich nichts dafür bezahlen. Den Betreibern sind auch solche Spieler lieb und wert, weil diese oft Freunde dazu motivieren auch ein Spiel zu Spiel zu spielen und so zum Erfolg eines Browsergames entscheidend beitragen. Im Übrigen ist meist die soziale Kompetenz und strategisch Geschick von größerer Bedeutung für den Erfolg oder Misserfolg beim Spielen von Browsergames.

 
 
Mit diesem Wissen steht nun aber Ihrem eigenen Vergnügen mit Browsergames nichts mehr im Weg. Wir empfehlen Ihnen lediglich noch, sich vorher über die Spiele zu informieren, und zwar am besten auf unabhängigen Seiten. In unserem Gamesbasis Browsergames-Bereich geben wir beispielsweise Spielempfehlungen ab und haben zu den besten Spielen auch Beschreibungen zum Nachlesen. Es gibt auch andere Seiten, die ebenso seriös informieren. Passen Sie nur auf, dass Sie nicht einer Seite vertrauen, die Spiele danach beurteilt und bewertet, wie viel man mit Werbung für diese Spiele verdienen kann.

 
 
Viel Vergnügen wünscht Ihnen

das Gamesbasis-Team


25. Dezember 2012 / gabriel - Kategorie: Browsergames





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern