games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Android


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Android und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Townsmen: Mobile Game demnächst auch für PC

Townsmen

Wer wuselige Spiele in einem mittelalterlichen Szenario mag, der ist bei Townsmen an der richtigen Adresse. Der Städte-Simulator widmet sich dem Aufbau und der Pflege des eigenen Königreichs, zu dem natürlich zahlreiche handwerkliche Tätigkeiten gehören. Das typische Gameplay wie man es bereits von Die Siedler Online oder dem kürzlich im Support eingestellten Anno Online kennt, wird mit Townsmen nun vom mobilen Gerät auf den PC transportiert. Der Titel ist ohne Frage etwas für Genre-Fans und wird vom Browsergame typischen Aufbau wohl nicht jeden PC-Spieler überzeugen.

Der Entwickler HandyGames aus Bayern macht seinem Namen alle Ehre, denn das Spezialgebiet sind Mobile Games und Gelegenheitsspiele. Townsmen dürfte dem passionierten Smartphonespieler vielleicht sogar schon bekannt sein. Der Sprung vom kleinen Format auf’s große Format wird bereits am 30. November 2016 vollzogen. So wird der Titel über Steam für Windows verfügbar sein. Optisch orientiert sich Townsmen an der mobilen Version. Der Spieler herrscht über sein Königreich, baut es aus, sorgt für zufriedene Bürger und vertreibt lässtige Banditen. Das Spiel ist als Singleplayer ausgelegt und bietet auch einen Endlosmodus. Die Wirtschaftssimulation mit zahlreichen Produktiongebäuden bietet hier den Schwerpunkt. Der Spieler kann aber auch militärisch aktiv werden.

Der Preis für Twonsmen ist bisher noch nicht bekannt. Wer das hübsch gestaltete Mittelalter-Spiel jedoch eher als Mobile App für unterwegs sieht, der kann es schon jetzt im Android oder iOS Store herunterladen und ausprobieren. Den Browsergame-Klassiker Siedler Online gibt es hingegen hier. Das kostenlose Spiel gilt bis heute als Inspirationsquelle für Aufbau-Simulationen im Mittelalterstil.


1. November 2016 / Monz - Kategorie: Spiele

Pac-Man 256 als kostenlose Spiel-App

Pac-Man 256

Pac-Man ist zurück! Ok, für viele war er möglicherweise gar nicht weg, doch nun tummelt er sich mit einem brandneuen Spiel auf den Smartphones und Tablets. In einem endlosen Labyrinth jagt der Spieler mit dem gelben Pac-Man stets gen Norden und trifft dabei auf alte Geisterfreunde sowie den berühmten 256-Glitch des Arcade-Klassikers. Das Jubiläumsspiel mit dem schlichten Titel Pac-Man 256 von Bandai Namco ist für Android und iOS erhältlich und kann ab sofort in den jeweiligen Stores heruntergeladen werden.

Der kleine gefräßige Pac-Man feiert dieses Jahr sein 35. Jubiläum. Dies hat uns bereits den Film Pixels beschert und nun folgt eine frische App für mobile Geräte. Der Entwickler Hipster Whale hat sich dabei eine nette Idee einfallen lassen. Inspiriert vom bekannten Bug 256 wurde aus Pac-Man nun ein endloser Runner gestaltet. Der berühmte Fehler trat damals bei den originalen Arcade-Automaten in Level 256 auf und ist auch als Kill Screen bekannt. Durch eine Code-Anzeige auf der rechten Bildschirmseite konnte das Level nicht beendet werden und war demnach der finale Screen von Pac-Man. Dieser verfolgt den Spieler bei der neuen App Pac-Man 256 und zerstört das Level von unten, während es immer weiter scrollt und den Spieler auf Trab hält. Unterwegs begegnet man den Geistern Sue, Funky und Co. in neuen strahlenden Farben.

Das Spiel kann kostenlos für Android und iOS heruntergeladen werden. Neben dem freien Spiel, gibt es aber auch einen Modus mit 15 verschiedenen Power Ups wie etwa Raketen oder Tornados, welche für Credits erworben werden müssen. Wenn der Spieler es schafft 256 Pac-Dots hintereinander zu verspeisen, dann gibt es eine Überraschung. Für rund 8 Euro können alle In-App-Produkte freigeschaltet werden, sodass keine Endloskäufe möglich sind.

Quelle:

Google Play Store: Pac-Man 256


21. August 2015 / Monz - Kategorie: Spiele

Forge of Empires: Osterevent (jetzt auch auf dem Android)

Forge of Empires Event

Beim Browsergame Forge of Empires läuten wieder die Osterglocken, denn das lustige Treiben des Osterevents hat begonnen. In den kommenden Tagen können nicht nur fleißig Eier gesucht, sondern auch alte und neue Preise abgesahnt werden. Gleichzeitig hat der Entwickler InnoGames bekannt gegeben, dass die mobile Version des Strategiespiel ab sofort auch für Android-Geräte verfügbar ist. Wer Greva Darn in ihrem Hasenkostüm bereits vermisst hat, der bekommt sie jetzt wieder zu sehen.

Das Osterevent hat am 25. März begonnen und begleitet die Spieler über Ostern bis zum 8. April 2015. Wie immer steht die große Ostereier-Suche im Vordergrund. Die Spieler erhalten täglich Eier, welche sie bei ihren Nachbarn verstecken dürfen. Außerdem hat die verkleidete Greva Darn diverse passende Quests vorbereitet, bei denen es auch Eier zu ergattern gibt. Diese sind beim Forge of Empires Osterevent immer sehr begehrt, weil sie gegen hilfreiche und schöne Gegenstände und Dekos eingetauscht werden können. Außerdem können die Eier auch gegen andere nützliche Iteams wie etwa Blaupausen oder Renovierungs-Kits eingetauscht werden.
Diesen gemeinschaftlichen Spaß kann man ab sofort auch auf seinen mobilen Android-Geräten miterleben. Das hat immerhin über ein halbes Jahr Zeit in Anspruch genommen, denn die iPad Version ist schon im letzten Sommer erschienen. Jetzt sie die Forge of Empires Android App aber da und für Geräte ab Version 4.0 geeignet. Passend dazu ist der Accout plattformübergreifend gestaltet, sodass auf allen Geräten nahtlos weitergespielt werden kann. Selbst alle Updates und Events können mit den mobilen Geräten genutzt werden.
Forge of Empires ist ein Online-Strategiespiel, bei welchem der Spieler eine kleine Siedlung ausbaut, durch die Zeitalter führt und sein Reich durch Eroberungen vergrößert.


28. März 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Browsergames: Aus alt wird neu

Browsergames

Seit einiger Zeit erweitert sich der Gamingsektor um die mobilen Spielemöglichkeiten auf Smartphones und Tablets. Neben den eigenen Games der jeweiligen Anbieter für diese Geräte, bieten die Entwickler von Browsergames ebenfalls mobile Versionen ihrer Spiele an. Dies ist zudem ein Grund für allgemeine Modernisierungen und Updates der Betreiber. Plattformenkonnektivität ist absolut angesagt und aufgrund der vielen Konkurrenz bemüht man sich auch sonst die Rollenspiele und Browsergames attraktiv zu halten.

Zuhause am PC den Dungeon mit reichlich Mühe geschafft und unterwegs zur Arbeit oder Verabredung noch schnell die Beute beim Händler verscherbelt und die Ausrüstung verbessert. Viele möchten heute möglichst überall spielen, Zugriff auf den virtuellen Charakter haben, möglichst schnell auf Gelegenheiten und Anfragen reagieren. Die Umstellung auf Android und Apple Geräte ist bei vielen Browsergames und MMOs daher zu einem „Muss“ geworden. Dabei werden entweder ganz eigenständige Games angeboten oder abgespeckte Versionen, die auf den Spielstand der PC-Version zugreifen lassen. Dieses Verfahren wird wahrscheinlich zum Standard in der Gamingbranche werden.

Um mit der Konkurrenz mithalten zu können, halten es einige Betreiber zudem für notwendig, ihre Games stetig zu modernisieren. Bei Herr der Ringe Online klappt das mit regelmäßigen Events und stetigen Gebietserweiterung von Mittelerde sehr gut. Andere Browsergames setzen hingegen auf Komplettüberarbeitungen mitsamt frischem Gewand oder neuen Funktionen. Aktuelle Beispiele sind etwa Rail Nation oder Shakes and Fidget. Letzteres Fantasy-Rollenspiel möchte beispielsweise vor allem die mobilen Versionen optimieren und befindet sich noch im Umbau. Rail Nation hat die Restauration bereits abgeschlossen und präsentiert die nagelneuen Loks mit modernen und tadellosen Design. Die mehrere Jahre alten Browsergames sind noch immer um ihre Fans bemüht und zeigen dadurch, dass auch free to play Games von Dauer sein können und dabei nicht an Aktualität einbüßen müssen.


27. Januar 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Roller Coaster Mobil jetzt für Android

Roller Coaster Tycoon Mobile

Es gibt Neuigkeit zum Achterbahnen-Simulationsspiel Roller Coaster Tycoon. Der vierte Teil der beliebten Freizeitpark-Reihe ist bereits seit einigen Monaten als mobile Version auf dem Markt. Nach einer weniger gelungenen Veröffentlichung aufgrund von Fankritiken versucht es der Publisher Atari nun mit einer weiteren Version für Android-Nutzer. Die vollwertige PC-Version von Roller Coaster Tycoon 4 soll hingegen Anfang 2015 erscheinen.

Ab sofort können Besitzer von Smartphones und Tablet mit dem Betriebssystem Android 4 ebenfalls die spaßige Welt des Freizeitparks erschaffen und erleben. Die mobile Version von Roller Coaster Tycoon war bisher nur für iOS Geräte erhältlich und zudem störten sich die Fans an den enthaltenen Microtransaktionen. In diesem Zuge gab es auch Bedenken für die PC-Version, doch der Publisher Atari hat inzwischen Entwarnung gegeben und bestätigt, dass es in der Vollversion keinerlei Ingame-Zusatzkäufe geben wird. Die mobile App des Simulationsspiels ist zudem free2play und kostenlos herunterladbar. Im Spiel kann jedoch die Spielewährung für echtes Geld gekauft werden, um beispielsweise Baubeschleuniger zu kaufen. Hier entscheidet letztlich jeder selbst wie viel er oder sie in das Game investieren möchte.
Die App kann als kleiner Trost oder Vorgeschmack auf die Vollversion betrachtet werden. So soll Roller Coaster Tycoon: World bereits Anfang 2015 erscheinen. Bekannt ist zudem, dass es einen Multiplayer-Modus für bis zu vier Spieler geben soll. Dabei baut dann jeder seinen eigenen Park. Die Attraktionen können in erster und dritter Perspektivsicht live erlebt werden. Verschiedene Themenwelten soll es auch geben. Das hört sich soweit gut an, allerdings wird es kein Leichtes werden den dritten Ableger der Reihe noch zu übertreffen.


22. Oktober 2014 / Monz - Kategorie: Spiele News

Mobile Games: Spielspaß unterwegs

Spiele-Apps

Gaming auf mobilen Geräten wird immer beliebter. Das kann man zum einen an den zahlreichen Spiele-Apps sehen und zum anderen an den immer neuen Tablets und Smartphones. Bei der diesjährigen IFA in Berlin berichten die Veranstalter beispielsweise von einem großen Interesse an Tablet-PCs und vergleichsweise wenig Interesse an Fernsehern. Mobile Geräte bieten den Nutzern schließlich „alles in einem“. Im Folgenden werden ein paar beliebte Apps aus diversen Bereichen zusammengefasst.

Während PC und Konsole daheim auf ihre ausgiebige Nutzung mit den neuesten Games warten, wartet der Spieler nicht zwangsweise auch, wenn er noch unterwegs ist. Vor allem Gelegenheitsspiele und Browsergames können immer häufiger auch in der Bahn, im Café oder im Park gezockt werden. Häufig müssen sich die Spieler dann jedoch mit abgespackten Versionen und weniger Funktionen oder einem integrierten Bezahlsystem für Mikrotransaktionen abfinden. Gerade die Browsergames sind als mobile Version meist jedoch kostenlos. Wer Goodgame Empire oder Forge of Empires aber von unterwegs managen möchte, der lädt sich einfach die kostenlosen Apps Shadow Kings für Andoid und Forge of Empires für iPad und kann wie gewohnt den Spielstand weiterzocken.

Im Sportbereich werden auch zahlreiche Apps für das mobile Gaming angeboten. Für Android-Geräte gibt es natürlich auch einen Fußballmanager oder ein klassisches Fußball-Spiel. Beliebt und kostenlos sind hier beispielsweise der Manager Top Eleven oder die vereinfachte Variante Fifa 14, bei der über den Touchscreen gepasst wird.
Bauernhof-Browsergames stehen ebenfalls hoch im Kurs und hier gibt es für Android Tablets und Smartphones beispielsweise FarmVille 2 oder die kultige Spiele-App Smurf’s Village, bei der man ein Schlumpfdorf aufbauen und umsorgen muss. Für Schlumpf-Fans eine der beliebtesten Apps.


11. September 2014 / Monz - Kategorie: Spiele





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern