games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Rollenspiel


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Rollenspiel und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Erster Trailer zur neuen Witcher Serie erschienen

Witcher Serie

Solche Ereignisse sind für Fans immer etwas ganz Besonderes. Die Freude ist meist sehr groß, manchmal aber eben auch die Enttäuschung. Das hängt natürlich mit den Erwartungen zusammen, die Fans so oft haben. Und die sind für die neue Witcher Serie nicht gerade klein. Die wird aktuell von Netflix produziert und bringt den Hexer Geralt auf die Fernsehbildschirme. Übrigens wird nicht etwa die Spielreihe verfilmt, sondern die die Bücher bzw. die Kurzgeschichten von Autor Andrzej Sapkowski. Zeitlich wird die Serie auch nicht zu Zeiten der Spiele spielen, sondern noch weit davor. Darauf deutet jetzt auch alles im ersten erschienenen Trainer hin. Wer etwas offen ist, darf sich schon mal freuen, denn die ersten Bilder sehen fantastisch aus und dürften sowohl Buch- als auch Spielefans ansprechen.

Erster Blick auf den Cast und die Figuren

Nachdem zuletzt schon immer mal das ein oder andere Bild veröffentlicht wurde, konnte Fans jetzt endlich die ersten Bewegtbilder in einem Trailer sehen. In über 1:30 Minuten gibt es bereits viel zu sehen und schon jetzt wird deutlich, dass es viele Charaktere geben wird, wie es auch in den Büchern und Kurzgeschichten der Fall ist. Vor allem kann man aber natürlich Henry Cavill sehen, der die Hauptfigur Geralt von Riva spielen wird. Cavill ist vor allem auch als Darsteller des Supermans in den letzten Jahren bekannt, hat aber auch in anderen großen Streifen mitgespielt. Unter anderem im letzten Teil der Mission Impossible Reihe an der Seite von Tom Cruise. Außerdem werden aber auch noch andere Charaktere vorkommen. Unter anderem Ciri (Freya Allan), Yennefer (Anya Chalotra) und Triss Merigold (Anna Schaffer). Wer die Spiele noch nicht gespielt hat, kann die Serie dennoch beruhigt gucken, da sie eben chronologisch davor spielt.

Die Witcher Spielereihe

Auch wenn die Bücher schon zuvor viele Fans hatten, so wurde The Witcher vor allem durch die gleichnamige Spielereihe weltberühmt. Dahinter steht das Entwicklerstudio CD Projekt Red, das 2007 den ersten Teil herausgebracht hat. Der konnte schnell viele Fans gewinnen, sodass 2011 auch schon die Fortsetzung erschien. Enorm viele Rekorde wurden jedoch mit dem dritten Teil gebrochen, der 2015 erschienen ist und zwei Erweiterungen nach sich zog. Im nächsten Jahr wird der Titel Cyberpunk 2077 von CD Projekt erscheinen. War übrigens die Witcher Serie auf Netflix erscheinen wird, ist noch nicht ganz klar. Vermutlich aber bis Ende des Jahres.


22. Juli 2019 / charlie - Kategorie: Spiele News

RPG Octopath Traveler erscheint im Juni 2019 für PC

Octopath Traveler

Das Genre hat schon sehr viele Jahre auf dem Buckel und wird doch keinesfalls langweilig. Rollenspiele erfreuen sich heute enorm großer Beliebtheit, natürlich auch mit Titeln wie World of Warcraft, Skyrim oder auch Red Dead Redemption. Eine ganz besondere Dekade der Rollenspiele, die es erstmals schon in den siebziger Jahren gab, waren die neunziger Jahre. Das lag nicht zuletzt an den neuen Systemen, die mehr Daten verarbeiten konnten und für bessere Grafiken sorgen konnten. In dieser Zeit waren es auch JRPG, die große Erfolge feiern konnte. JRPG sind im Grunde einfach Rollenspiele (RPG), die aus Japan stammen. Dazu zählen Spiele der Reihe Final Fantasy, Pokemon, Breath of Fire oder auch Chrono Trigger. In den neunziger Jahren hat sich auch ein Grafikstil etabliert, der heute noch sehr beliebt ist. Mit Octopath Traveler wurde 2018 ein weiteres Spiel mit diesen alten Tugenden auf der Nintendo Switch veröffentlicht. Im Juni 2019 wird ein Release für den PC anstehen.

Was ist Octopath Traveler?

Bei Octopath Traveler handelt es sich um ein Rollenspiel. Da Square Enix das Entwicklerstudio ist und zusammen mit Nintendo als Publisher wirkt, ist Octopath Traveler damit also ein JRPG. Am 13. Juli 2018 erschien es erstmals für die Nintendo Switch und konnte sich sehr guter Kritiken erfreuen. Produziert wurde Octopath Traveler von Tomoya Asano und Masashi Takahasi, Keisuke Miyauchi ist leitender Direkter gewesen. Hauptautor des Spiels ist Kakunoshin Futzuzawa.
Das Spiel war von Anfang an eher an die klassischen Rollenspiele der neunziger Jahre angelegt. Das bedeutet, dass der Spieler eben nicht durch eine 3D-Welt läuft, sondern auf einer 2D-Karte agieren muss. Aufgrund der HD-Auflösung und Polygonen Umgebungen gibt es dennoch wunderbare Grafikeffekte und Tiefenmomente.

Worum geht es in Octopath Traveler?

Zu Anfang des Spiels kann der Spieler sich eine Spielfigur aussuchen und wählt dabei aus acht verschiedenen Charakteren aus. Diese Figur wird fortan gespielt. Interessant ist, dass jede der Figuren eine andere Geschichte hat und somit die Wahl auch entscheidend für das Spielerlebnis ist. Im Verlauf der Geschichte trifft der Spieler aber auch auf Charaktere, die er nicht ausgewählt hat. Zudem kann er auch Teams mit bis zu vier Personen bilden. Sobald die Geschichte einmal beendet wurde, kann der Spieler auch den Hauptcharakter wechseln.

Die Figur Ophilia hat die Fähigkeit des “Führen” und kann damit NPC-Charaktere rekrutieren, die im Kampf als Hilfe eingesetzt werden können. Da sie Licht- und Heilzauber verwenden kann, ist sie stets ein wertvolles Gruppenmitglied. Die Stärke des “Studieren” hat die Figur Cyrus. Er eignet sich hervorragend dafür, Geheimnisse in der Spielwelt aufzudecken. Versiert im Handel ist Tressa, da sie über die Aktion “Kaufen” verfügt. Kämpferisch zeigt sich hingegen Olberic mit der Aktion “Herausfordern”. Subtiler geht es da schon mit der Aktion “Verführen” zur Sache, die Primrose nutzen kann. Der Charakter Alfyn hingegen ist sehr wissbegierig und setzt auf die Aktions “Erkundingen”. Etwas diebischer geht Theorion vor, der “Stehlen” einsetzen kann. Auf Ärger aus ist H´aanit, die “Provozieren” kann.

Release und Plattformen

In 2018 wurde Octopath Traveler exklusiv für die Nintendo Switch veröffentlicht. Die Konsole erfreute sich ohnehin schon großer Beliebtheit, hatte aber zu diesem Zeitpunkt mit Octopath Traveler definitiv einen weiteren Kaufgrund dazu bekommen. Knapp ein Jahr später nun wird Octopath Traveler auch auf dem PC erscheinen. Gekauft werden kann es über die Plattform Steam und dürfte zu Beginn rund 60€ kosten. Derzeit kann es schon vorbestellt werden. Das Spiel dürfte direkt ein paar Käufer finden, hat es doch insgesamt sehr positive Kritiken bekommen. Nominiert war Octopath Traveler beispielsweise beim Game Critics Awards, bei den Golden Joystick Awards 2018 und den Game Awards 2018. Bei den Golden Joystick Awards gewann es die Auszeichnung für das beste Nintendo-Spiel des Jahres. 4Players hat dem Spiel die Wertung 84% gegeben, PCGames sogar von 86%. Bei IGN kommt Octopath Traveler auf 9,3 von 10 Punkten.

Fazit zu Octopath Traveler

Wer vielleicht schon längere Zeit ein Auge auf Octopath Traveler geworfen hatte, es aber bisher nicht spielen konnte, da er keine Nintendo Switch besitzt, bekommt jetzt die Gelegenheit zum Nachholen. Aber auch generell gilt: Wer Rollenspiele liebt, vor allem klassische der neunziger Jahre, dürfte sich bei Octopath Traveller auf jeden Fall zu Hause fühlen. Vor allem grafisch kann das Spiel punkten, aber auch mit viel Abwechslung, da es eben die acht verschiedenen Charaktere zu spielen gibt. Viele Mechanismen und Ideen sind wirklich sehr klassisch gehalten, insofern sollte der Spieler auch nicht zu viel Innovationen erwarten. Abgerundet wird der Spielspaß durch wunderbare Musik.


28. Mai 2019 / charlie - Kategorie: Spiele News

Thronebreaker: The Witcher Tales erscheint im Oktober

Witcher

Wer ein großer Fan von Rollenspielen ist, die in einer mittelalterlicher Fantasywelt angesiedelt sind, kommt im Grunde nicht an der Witcher Reihe vorbei. Der erste Teil der Reihe erschien 2007 und wurde wie auch die nachfolgenden Spiele von CD Projekt RED entwickelt. Dabei handelt es sich um ein polnisches Entwicklerstudio, was insofern auch super passt, da die ursprünglichen Witcher-Romane vom polnischen Autoren Andrzej Sapkowski stammen. Die erste Adaption der Romanvorlage wurde ein großer Erfolg, sodass auch noch Teil 2 und 3 erschienen. Der dritte Teil gilt heute als eines der besten Rollenspiele der Welt. In 2018 gab es Nachwuchs im Witcher Universum mit „Gwent: The Witcher Card Game“. Dabei handelt es sich um ein Kartenspiel, das ursprünglich aus der Vorlage stammt. Im Oktober 2018 wird es ein weiteres Spiel auf Basis der „Hexer“ Vorlage geben.

Rollen- und Kartenspiel Thronebreaker

Am 23. Oktober 2018 ist es soweit und das Spiel „Thronebreaker: The Witcher Tales“ wird erscheinen. Dabei handelt es sich wie Gwent um einen Ableger der Hauptreihe. Das Spiel wird eine Mischung aus Karten- und Rollenspiel sein und ungefähr 30€ kosten. Die Spieler dürfen sich dann auf eine Geschichte im Singleplayer freuen, die um die 30 Stunden Spielspaß bieten soll. Allerdings wird es nicht hauptsächlich um den Hexer selbst gehen, sondern um die Figur Meve, die Königin der Nördlichen Königreiche. Dennoch wird auch Geralt seinen Auftritt in Thronebreaker haben.
Das Spiel ist grundsätzlich klassisch ein Rollenspiel, dessen Ansicht beispielsweise an Diablo erinnert. Es wird eine interessante Story geben, dazu auch viele Rätsel, die es zu lösen gilt. Der Kartenspiel-Anteil kommt dann ins Spiel, wenn es um die Kämpfe geht. Die werden dann im Gwent-Modus ausgetragen.

Das Spiel wird für den PC erscheinen und kann schon jetzt über die Plattform von GOG vorbestellt werden. PS4 und Xbox One Spieler müssen sich dagegen noch bis Dezember gedulden. Einen Vorgeschmack bietet schon jetzt ein Video mit über zwanzig Minuten Gameplay.

Rechtsstreit zwischen Autor und Entwickler

Über die Witcher Spiele liest man derzeit aber nicht nur aufgrund des neuen Titels viel in den Medien. Daneben dürfen sich Fans der Romane auch auf eine Serie freuen, die derzeit von Netflix produziert wird und Henry Cavill in die Rolle von Geralt schlüpfen lässt. Ebenfalls in den Medien ist derzeit von einem Rechtsstreit zu lesen, da der Autor der Romanvorlage, Andrzei Sapkowski, 14 Millionen Euro von Entwickler CD Projekt fordert. Diese Forderung soll auf dem ursprünglichen Vertrag beruhen, der laut Sapkowski nicht ganz wasserdicht sein soll. Wie sich das Thema entwickelt wird, muss sich noch zeigen. CD Projekt hat sich zumindest offen für Gespräche gezeigt.


3. Oktober 2018 / charlie - Kategorie: Spiele News

Skyrim Mod Enderal erscheint auf Steam

Enderal

Wer sich auch nur irgendwie für Videospiele interessiert, dürfte auf jeden Fall auch schon über Skyrim gestolpert sein. Das 2011 erschienene Rollenspiel aus dem Hause Bethesda ist eines der beliebtesten Spiele des Genres und wird auch heute noch von vielen Spielern gespielt. Das liegt zum einen an dem genialen Spiel selbst, aber auch an den Mods, die bis heute dafür erschienen sind. Bei Mods handelt es sich um Zusätze, die auch von der Community erstellt werden und die das Spiel um Quests, Orte und Charaktere erweitern. Eine ganz besondere Stellung nimmt in dieser Hinsicht Enderal ein, ebenfalls eine Mod. Allerdings erweitert Enderal nicht einfach nur das Spiel, sondern hat es komplett verändert. Daher handelt es sich auch um eine sogenannte Total Conversion, also eine komplett veränderten Version von Skyrim. Diese Mod ist schon seit 2016 spielbar, wird demnächst aber auch auf Steam erscheinen. Damit wird die Installation umso einfacher.

Enderal auch über Steam kostenlos

Enderal war schon immer kostenlos und wird es auch über Steam bleiben. Einzige Voraussetzung bleibt, dass man Skyrim besitzen und es installiert sein muss. Wer also bereits Skyrim auf Steam besitzt und es auch installiert ist, kann ganz einfach über Steam auch Enderal kostenlos installieren und die Total Conversion spielen. Wann das der Fall sein wird, ist noch nicht ganz klar. Irgendwann aber noch in 2018. Bereits jetzt ist Enderal schon als eigenständiges Produtk auf Steam sichtbar.
Mit dabei sein wird übrigens auch die kostenlose Erweiterung „Forgotten Stories“. Enderal ist sowohl auf Deutsch als auch Englisch und weiteren Sprachen spielbar.

Mod mit hohen Wertungen

Total Conversion sind wesentlich seltener als nur einfache Mods, die verschiedene Zusätze in ein Spiel bringen. Der Grund liegt natürlich daran, dass ein vollständiger Umbau wesentlich mehr Zeit in Anspruch nimmt. So wurde Enderal auch schon 2012 offiziell angekündigt, erschien aber erst vier Jahre später. Letztendlich kann man Enderal daher auch als vollkommen eigenständiges Spiel betrachten, das natürlich der Mechanik wegen an Skyrim erinnert, aber alles neu gemacht hat. In zahlreichen Fachmagazinen hat Enderal starke Bewertungen erhalten. Für Rollenspielfans auf jeden Fall ein Muss. Das Team von SureAI hat ganze Arbeit geleistet und wer ohnehin Skykrim schon besitzt, sollte auf jeden Fall mal reinschauen.


14. September 2018 / charlie - Kategorie: Spiele News

Erster Teaser für Morrowind in Beyond Skyrim

Elders Scrolls

2011 ist der bisher letzte Teil der Elders Scrolls Reihe erschienen, wenn man mal vom Online Rollenspiel Ableger absehen möchte. Obwohl das Spiel schon so viele Jahre auf dem Buckel hat, erfreut es sich heute nach wie vor ganz großer Beliebtheit. Das hat im Prinzip zwei Gründe. Einer davon ist, dass das Spiel einfach ein verdammt gutes Spiel ist, das auch heute noch perfekt funktioniert und die Spieler in den Bann zieht. Auf der anderen Seite lebt Skyrim aber auch von seinen Modifikationen, die von fleißigen Moddern erstellt werden. Dabei handelt es sich um Erweiterungen, die das Spiel auf beliebige Weise erweitern. Manchmal geht es dabei nur um eine neue Rüstung, in anderen Fällen werden ganz neue Gebiete und Storylines hinzugefügt.

Die große Beliebtheit von Morrowind

Mit der neuen Modifikation von Beyond Skyrim wird zwar auch ein neues Gebiet eingeführt, aber eigentlich handelt es sich dabei um eine sehr bekannte Region. Die Rede ist von Morrowind, das der Spieler 2003 im dritten Elders Scrolls Teil bereisen konnte. Das Spiel gilt heute als eines der besten Rollenspiele aller Zeiten, ist aber natürlich auch in die Jahre gekommen. Mit Beyond Skyrim: Morrowind wird es dem Spieler ermöglicht, in Skyrim auch die Welt von Morrowind zu bereisen. Dazu ist jetzt ein erster Teaser erschienen, der das altbekannte Gebiet in hübscher neuer Grafik zeigt. Für Besitzer von Skyrim sind das gute Neuigkeiten, da die neuen Inhalte komplett kostenlos sein werden.

Bereits jetzt nach Bruma reisen

Noch müssen sich Fans ein bisschen gedulden, da eben erst der erste Teaser veröffentlicht worden ist. Aber wer schon Lust auf eine Reise in altbekannte Gebiete in Skyrim hat, kann auch schon die vorherige Modifikation Beyond Skyrim: Bruma herunterladen. Damit geht es in das Gebiet, das Spieler bereits aus dem vierten Teil der Elders Scrolls Reihe – Oblivion – kennen. Ohne extra Ladezeit kann der Spieler in Skyrim starten und ins Gebiet Bruma gehen, das direkt an Himmelsrand angrenzt. Dort wartet nicht nur ein Spaziergang in einem hübschen Gebiet, sondern auch zahlreiche neue Quests, die sogar vertont sind. Da der sechste Teil der Elders Scrolls Reihe wohl noch ein paar Jahre auf sich warten lässt, ist das ideal, um noch viel Spaß mit dem eigentlichen Spiel Skyrim zu haben.


5. März 2018 / charlie - Kategorie: Spiele News

Systemanforderung für World of Warcraft steigen an

World of Warcraft

Mittlerweile ist World of Warcraft über 13 Jahre am Markt und wird noch immer mit großer Freude von den Spielern gespielt. Das Online Rollenspiel ist ein Phänomen und eine Bezugsgröße in diesem Genre, mit der sich andere Spielen messen lassen müssen. Oder eben auch nicht, da World of Warcraft in einer eigenen Liga spielt. Über die vielen Jahre hat sich natürlich auch viel verändert. Vor allem in Form von Inhalten, die dazu gekommen sind, oder auch Funktionen. Auch hat sich World of Warcraft visuell verändert. Zwar nicht grundsätzlich im Stil, aber mit der Zeit hat sich die Technik verändert und damit natürlich auch die Möglichkeiten. Mit dem neuen Patch 7.3.5 wird Warcraft noch einmal etwas hübscher, allerdings auch auf Kosten der Systemanforderungen.

Ältere Grafikkarten könnten Probleme bekommen

Wenn das Spiel schöner wird bzw. mehr Leistung von der Grafikkarte verlangt wird, kann es natürlich bei älterer Technik zu Problemen kommen. Mit dem neuen Update bedeutet das, dass die Anforderungen steigen. Manch ein Spieler mag also Probleme bekommen, obschon die meisten genügend Leistung in ihrem Rechner haben dürften. Die Grafikkarte muss das Shader Model 5 unterstützen. Das wird mit der Unterstützung von DirectX 11 gewährleistet. Grafikkarten, die ungefähr ab 2009 gekauft wurden, dürften diese Anforderungen in der Regel erfüllen.

Battle of Azeroth bald in Beta spielbar

Für die meisten Spieler dürfte es also keine Probleme geben. Die freuen sich aktuell ohnehin viel eher auf die nächste Erweiterung „Battle of Azeroth“, die im letzten Jahr auf der Blizzcon bekanntgegeben worden ist. Noch Anfang 2018 soll es dazu die spielbare Beta geben. Damit wird World of Warcraft bereits seine siebte Erweiterung bekommen. Angefangen hat alles 2005 mit „The Burning Crusade“. Es folgte zwei Jahre später „Wrath of the Lich King“. Die letzte Erweiterung war „Legion“ in 2015. Damit bleibt World of Warcraft auch weiterhin ein enorm interessantes Online Rollenspiel, dessen Ende noch lange nicht in Sicht ist.


16. Januar 2018 / charlie - Kategorie: Spiele News

GOG Winter Sale gestartet – Grim Fandango kostenlos

GOG

Erst zum Black Friday hat es bereits einen Sale gegeben, bei dem einige interessante Spiele und Klassiker unter den Hammer gekommen sind. Jetzt hat bei GOG aber zusätzlich auch noch der Winter Sale begonnen, mit dem sich Spieler zur Weihnachtszeit noch mal schön mit dem ein oder anderen Spiel eindecken können. Es dürfte für jeden etwas dabei sein, egal ob man nun eher auf Klassiker steht oder auch neue Titel bevorzugt. Und natürlich sind auch viele verschiedene Genres vertreten, sodass es auch in dieser Hinsicht an nichts mangelt. Egal ob etwas Action oder mehr Strategie oder auch Rollenspiele. Und dann gibt es sogar noch einen kompletten Titel kostenlos geschenkt.

Grim Fandago Remastered wird verschenkt

Selbst wer nichts kaufen möchte, sollte vielleicht mal reinschauen, denn im aktuellen Winter Sale wird nicht alles nur verkauft. Ein Titel wird sogar an die Spieler verschenkt und zwar ein richtiger Klassiker. Grim Fandago Remastered wird an den Mann gebracht. Dafür muss man sich lediglich in seinen Account einloggen und auf der Startseite das Spiel anklicken. Schon befindet es sich in der eigenen Spiele Bibliothek und kann dann immer wieder gespielt werden.
Bei Grim Fandango handelt es sich um einen Klassiker aus dem Hause LucasArts, das 1998 das Licht der Welt erblickt hat. Es handelt sich dabei, wie es bei LucasArts meist der Fall war, um ein Grafik-Adventure. Es spielt in einer Welt der Toten mit mexikanischem Stil. Das Spiel hat damals großartige Wertungen um die 90% erhalten und ist in der zwischenzeit auch remastered worden. Bei GOG kann man es jetzt einfach für lau der Spielebibliothek hinzufügen.

Witcher 3 und Cuphead im Angebot

Wer über die Feiertage noch nach einem Spiel sucht, mit dem er viele Stunden beschäftigt sein kann, dann ist sicherlich „The Witcher 3 – Wild Hunt“ in der Game of the Year Edition zu empfehlen. Für 19,95€ kann man sich den Titel bei GOG holen und damit mehr als nur die Feiertage spielen. Mehrere hundert Stunden Spielspaß können Gamer in diesem Rollenspiel haben.
Wer es etwas rasanter mag, dem sei „Cuphead“ ans Herz gelegt. Dabei handelt es sich um ein Shoot ´em up Titel, in dem viel geschossen und gesprungen wird. Das Spiel erschien erst Ende September diesen Jahres und ist alles andere als einfach durchzuspielen. Wer auf klassisches und schweres Jump N´ Run steht, ist damit bestens bedient. Und das zum aktuellen Preis von 16,99€.
Wer gleich mehrere Spiele haben will, kann sich die Bundles anschauen, in denen meist mehrere Klassiker einer Reihe enthalten sind. So beispielsweise das Anno oder auch das Heroes of Might & Magic Bundle, teilweise mit bis zu 85% reduzierten Preisen.


13. Dezember 2017 / charlie - Kategorie: Spiele News

Intro zu Secret of Mana Remake beeindruckt Fans

Secret of Mana

Wer in den neunziger Jahren bereits fleißig Videospiele gespielt hat und dabei das Genre Rollenspiele im Blick hatte, der weiß um die Magie des Klassikers Secret of Mana, das 1993 für den Super Nintendo erschienen ist. In diesem Jahr wurde von Square Enix verkündet, dass man an einem 3D-Remake des Rollenspiels arbeitet, das im nächsten Jahr erscheinen soll. Ende Oktober wurde dann das Intro Video des neuen Spiels gezeigt, das Fans des Klassikers beeindruckt. Der Look ist zwar neu und alles sieht nach einem neuen Spiel aus, es ist aber klar der Vorlage angepasst und weckt nostalgische Gefühle. Durch eine Erzählerstimme wird der Spieler durch die Vorgeschichte gebracht. Alles in allem macht das Lust auf mehr. Erscheinungstermin ist der 15. Februar 2018. Das Spiel soll für die PlayStation 4, die PS Vita und den PC erscheinen.

Bei Secret of Mana handelt es sich um ein sogenanntes JRPG, also ein Rollenspiel aus Japan. Ursprünglich sollte es sogar für die CD-Rom Erweiterung des Super Nintendo herausgebracht werden, die kurz darauf als PlayStaion das eigene Licht der Welt erblickte. Secret of Mana wurde dann zu einem normalen Spiel des SNES. War beim deutschen Titel aber nicht klar wird, ist, dass es sich um eine Fortsetzung handelt. Eigentlich heißt das Original Seiken Densetsu 2. Auch der erste Teil der Reihe wurde in Deutschland veröffentlicht, allerdings unter dem Titel Mystic Quest auf dem Game Boy.

Lust auf klassisches Rollenspiel? Zelda auf Gamebasis spielen.


6. November 2017 / charlie - Kategorie: Spiele News

Zwei Erweiterungen zu Star Wars The Old Republic kostenlos

Star Wars - The Old Republic

Derzeit gibt es gute Nachrichten für Rollenspiele Fans des Star Wars Universums. Auf der Xbox One wird Star Wars: Knights of the Old Republic neuaufgelegt. Passend dazu verschenkt EA derzeit zwei Erweiterungen zum Online Rollenspiel Star Wars: The Old Republic. Während das Grundspiel kostenlos ist, sorgen die Erweiterungen für mehr Inhalt und höhere mögliche Level. es gibt einmal „Aufstieg des Huttenkartells“ und einmal „Schatten von Revan“. Um beide Erweiterungen zu erhalten, muss man sich nur in sein Account von SWTOR einloggen und dort den Code „REVANRETURNS“ eingeben. Sobald das Spiel gestartet wird, werden auch die Erweiterungen installiert.

Wem das noch nicht genug ist, der kann mit dem ebenfalls kostenlosen Code „KOTORSPEEDER“ noch ein Swoop-Bike dazu bekommen. Eine Gelegenheit, die sich Spieler des eigentlichen Free2Play Titels nicht entgehenlassen sollen. In der Erweiterung „Aufstieg des Huttenkartells“ wird die Levelgrenze von 50 auf 55 erhöht. Mit der Erweiterung „Schatten von Revan“ kommt man dann sogar bis Level 60. Beide Erweiterungen haben einige Neuerungen ins Spiel gebracht, so etwa Missionen, Operationen und auch Flashpoints. Auch gibt es mit Makeb, Rishi und Yavin IV gleich drei neue Planeten, die mit diesen beiden Erweiterungen des MMORPGs einhergehen. Bis zum 6. November kann man sich diese kostenlos mit dem obigen Code holen.

Quelle: swtor.com


28. Oktober 2017 / charlie - Kategorie: Spiele News

Die große Steam Sommeraktion 2017 hat begonnen

Steam

Alle Jahre wieder gibt es einen großen Sale bei Steam. Eigentlich aber nicht nur alle paar Jahre, sondern ein paar Mal im Jahr. Diese Salesaktionen sind immer eine großartige Gelegenheit für PC Spieler, sich mit ein paar hübschen Spielen einzudecken. Die Rabatte sind teilweise sehr hoch, sodass man ein Schnäppchen nach dem anderen machen kann. An Auswahl mangelt es dabei nicht, ob nun von Independent Titeln oder auch den großen Hits. Es ist eine gute Gelegenheit, um vielleicht das ein oder andere zu kaufen, was eh schon auf dem Wunschzettel stand, oder auch einfach mal ein bisschen stöbern will. Von Klassikern bis zu neuen Spielen ist alles dabei.

Mordors Schatten im Angebot

Auf der E3 wurde vor kurzem erst neues Material zu „Mittelerde: Schatten des Krieges“ gezeigt. Dabei handelt es sich um die Fortsetzung von „Mordors Schatten“, das 2014 von WB Games veröffentlicht wurde und sich großer Beliebtheit erfreut. Es geht einmal mehr in die wunderbare Welt von Tolkien, allerdings nicht etwa, um im Auenland Blumen zu pflücken, sondern um in Mordor und Umland für Ordnung zu sorgen. Das Spiel konnte mit dem neu eingeführten Nemesis System punkten, bei dem die Gegner sich die Begegnungen merken und das Spiel sich umso individueller anfühlt. Das Spiel „Mordors Schatten“ gibt es derzeit für schon 3,99€ im Steam Summer Sale.

Freunde von Rollenspielen kommen voll auf ihre Kosten

Wer Rollenspiele mag, könnte sich auch durchaus mit der Sommeraktion von Steam anfreunden. Wer es gleich ganz groß angehen möchte, bekommt für 14,99€ viel Spiel mit Fallout 4. Wer es auch etwas älter mag, bekommt für je 2,49€ die Spiele Fallout 3 und Fallout New Vegas. In Sachen Endzeit Rollenspiel zwei Spiele, an denen man kaum vorbeikommt. Wer noch weiter zurückgeht, kann auch mit Gothic seinen Spaß haben, das derzeit für 3,99€ über die Ladentheke geht. Ein Action RPG gibt es von Bioware mit dem Namen Jaden Empire. Der Titel konnte nie die ganz große Berühmtheit erlangen, ist aber ein Geheimtipp unter den Rollenspielern. Derzeit für 3,74€ bei Steam.

 


26. Juni 2017 / charlie - Kategorie: Spiele News





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern