games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Online Spielen


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Online Spielen und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Online Black Jack spielen

Black Jack online

Das Spiel dürfte weltweit bekannt sein, auch über Casinos hinaus. Black Jack ist neben Roulette zum Inbegriff des Casinos geworden, gespielt wird es aber auch oft außerhalb, da das Kartenspiel selbst eine sehr lange Tradition hat und daher teilweise auch weltweit unter unterschiedlichen Namen bekannt ist. In Deutschland ist die Bezeichnung Siebzehn und Vier bekannt, die natürlich auf die Zahl 21 anspielt, die beim Black Jack so wichtig. Das Spiel ist im Grunde sehr simpel und schnell zu erlernen, die Schwierigkeit liegt eher im richtigen Riecher und dem cleveren Bestimmen der Einsätze.

In Frankreich des 18.Jahrhunderts wurde das Kartenspiel Vingt un gespielt. Dieses Spiel war aber selbst bereits ein Ableger des älteren Trente un, bei dem es 31 Punkte zu erreichen galt. Vingt un unterschied sich wesentlich darin, dass es nun um 21 Punkte ging, ebenso wie beim heutigen Black Jack auch. Gespielt wurde mit einem 52 französischem Blatt. Die Regeln haben sich seit dieser Zeit kaum geändert. Schon damals gab es auch eine Bank, gegen die jeder Spieler spielt.

Heute gilt Black Jack als ein wichtiger Bestandteil von Casinos und hat sich auch im Online Spielen etabliert. Online Black Jack spielen ist heute ein beliebter Zeitvertreib, teilweise wird aber auch um echtes Geld gespielt. Die Chancen sind hierbei nicht geringer als mit einem echten Dealer.
Der Croupier gibt die Karten aus mehreren französischen Blättern. Zunächst erhält der Spieler zwei Karten. Ziel ist es, so nah wie möglich an 21 Punkte heranzukommen. Die Bildkarten zählen jeweils zehn Punkte, während das Ass je nach Spielervorteil einen oder 11 Punkte zählt. Kommt man über 21 Punkte, hat man verloren.


29. Januar 2013 / charlie - Kategorie: Brettspiele & Kartenspiele

Sim City – Städteplanung einer beliebten Spielreihe

Sim City

Im Grunde zählt eben Qualität und da kann man bei den Arbeiten von Will Wright nicht meckern. Der Spieledesigner ist nämlich für die Spielreihen Sim City und Die Sims verantwortlich und hat damit der Spieleindustrie zwei riesige Fußstapfen verpasst, die noch in Jahrzehnten bekannt sein dürften. Jeder kennt Sim City, ein Spiel, bei dem es irgendwie nur logisch erscheint, dass es da ist. Ein Videospiel, in dem man eine Stadt aufbaut, gilt als ein wichtiger Bestandteil von Aufbauspielen. Sim City hat außerdem jene an die Konsolen und Rechner gebracht, die mit Computerspielen sonst nicht viel am Hut haben. Gleiches gilt auch für Wrights Nachfolger Die Sims. Im Falle von Sim City gab es immer wieder logische Fortsetzungen, so wie der Sprung vom ersten auf den zweiten Teil mit einer neuen Grafikansicht.

Aktuell ist Sim City wieder in aller Munde, denn alsbald – im Februar 2013 – wird der neue Teil der Reihe erscheinen. Titel wird schlichtweg „Sim City“ sein. Während die letzten Teile das Spielkonzept eher stagnieren ließen, greift Sim City dort an, wo auch die ersten beiden Teile ansetzten – bei der Umsetzung eines realistischen Ablaufes der Stadtplanung. Und da gibt es im Jahr 2012 natürlich viele technische Grundlagen, um ein Spiel noch größer und komplexer zu machen, was im Falle von Sim City und der Thematik durchaus eine gute Entwicklung ist.

Grafisch wird der neue Sim City Teil auch ein wenig an Die Sims 3 erinnern, was an sich nicht schlecht ist, da in dieser Spielreihe natürlich auch das kleinste Detail berücksichtigt wird und genau da setzt Sim City jetzt an: viel mehr Einfluss an verschiedenen Detailpunkten, während man sich nicht mehr um Wasser- und Stromleitungen kümmern muss. Es wird also mehr in Richtung Bürgermeister sein und was vor allem schön ist, man kann einer sehr lebensechten Stadt zusehen, bei der keine Stadt der anderen gleicht.
So oder so zeigt es, dass Innovationen immer nur bedingt notwendig sind. Wenn es eine richtig gute Idee gibt (und Sim City ist so eine), dann kann man gerne auch noch einen Teil in einer Serie rausbringen und den Kern der Serie noch weiter ausbauen. Was 1989 auf dem PC, Amiga oder sogar dem C64 begann, war Spielgeschichte, die auch im neuen Jahrtausend noch viele gute Jahre vor sich hat. Spiele Klassiker und ihre Erben eben.


23. September 2012 / charlie - Kategorie: Spiele

Star Wars: TOR wird Free2Play

Spiele News

Die nun angekündigte Entscheidung sagt vermutlich mehr aus, als man auf den ersten Blick denken mag. Das Spiel Star Wars – The Old Republic wird ein Free2Play Spiel. Oder besser gesagt: es wird zu einem Hybriden, denn natürlich gibt es auch noch Inhalte, die man bezahlen kann bzw. muss. Für viele ist es einfach der Fall eines Riesen, der sich zu viel vorgenommen hat. Immerhin ist die Messlatte bis heute World of Warcraft und The Old Republic war mitnichten der erste Herausforderer. Letztenendes ist man zwar auch an den hohen Erwartungen gescheitert, wohl aber auch am Trend von Online Spielen generell. Maßgeblich wird der Markt nämlich auch durch ein großes Angebot geprägt, sodass sich Spieler auf viele Spiele verteilen und es jedes Spiel schwer hat, viele Spiele auf sich zu vereinen. World of Warcraft ist auch erst gewachsen und hat rückläufige Mitgliederzahlen.

Spielen im Internet wird sich in Zukunft durch viele kostenfreie Inhalte bestimmen. Zum einen müssen die Entwickler mitziehen und zum anderen ist es nicht selten sogar wirtschaftlich sehr interessant. Das Beispiel „der Herr der Ringe Online“ hat gezeigt, dass mit einem Free2Play Modus dennoch Einnahmen generiert werden und man nicht schlecht verdienen kann. Das ist auch wichtig, denn Online Spiele müssen vor allem auch wachsen, auf Anhieb ist es nicht möglich ein so großes Spiel zu kreieren, dass Spieler stetig neue Dinge entdecken können. Zumal die Spielentwicklung viele Jahre in Anspruch nimmt. Das Abomodell kann mit der Entwicklung nicht mithalten. Die Bezahlsystem müssen also flexibler werden. Star Wars: the Old Republic ist also nicht nur alleine an sich selbst gescheitert. Die Zeiten ändern sich eben.

 


5. August 2012 / charlie - Kategorie: Spiele News

Browsergame Skyrama – Ab in die Lüfte

Skyrama

Kostenlos Skyrama spielen

Im Hause Bigpoint kennt man sich mit Browserspielen sehr gut aus. Vor allem aber auch mit großen Hits, denn von den Machern gab es bereits Seafight, DarkOrbit oder auch das allseits beliebte Farmerama. An letzteres Spiel lehnt auch der Name des Browsergames Skyrama an. In diesem Spiel ist der Name Programm, denn es gilt einen Flughafen zu bauen. Es geht also nicht darum, Schlachten zu schlagen, sondern vor allem gut zu wirtschaften und einen logischen Schritt nach dem anderen zu gehen. In dieser Hinsicht hat Skyrama vieles mit Farmerama gemeinsam. Wer darauf aus ist, einfach ein nettes Spiel zu spielen, bei dem man keine Angst haben braucht, in der nächsten Stunde von einem Gegner überfallen zu werden, der wird mit Skyrama sicherlich gut bedient sein.

Aufmachung und Spielprinzip von Skyrama

Ein deutliches Pluspunkt des Spiels ist die Grafik, die sehr liebevoll gestaltet ist. Hierbei lässt sich bereits erkennen, dass ein großen Publikum angesprochen werden soll und sowohl Kinder als auch Erwachsene dürften damit ihren Spaß haben. Die schön anzuschauene Grafik überträgt sich auch ins Gameplay. Die Menüs sind übersichtlich gestaltet und vom Einstieg ist nicht zu bemängeln. Wer Erfahrung mit Online Spielen dieser Art hat, wird es einfach haben, doch auch totale Neuanfänger werden mit dem Setting und dem Gameplay von Skyrama gut zurechtkommen.
Bei Skyrama ist der Weg das Ziel. Und dieser Weg besteht darin, einen Flughafen zu bauen, der immer mehr erweitert wird. Die Landschaft kann ebenfalls gestaltet werden und das Flughafen Management fällt ebenfalls in die Hände des Spielers.

Bewertung Skyrama

Insgesamt punktet Skyrama auch deshalb, weil es das Spiel schafft, aus so mancher Ungereimtheit anderer Browserspiele herauszutreten. Es ist daher auch eine Wirtschaftssimulation, bei der man sich schon seine Gedanken machen muss. Es ist weder zu schwer, noch zu einfach.
Genau wie bei anderen Browserspielen kann man auch in Skyrama zusätzliche Inhalte kaufen, was aber nicht zwingend für den Betrieb des Flughafens notwendig ist und weniger als Abzocke denn als Finanzierung des Spiels gedacht ist.


17. Juli 2012 / charlie - Kategorie: Browsergames

Roulette – Mehr als nur Rot und Schwarz

Spiele

Die Ursprünge des Roulette sind nicht ganz klar definiert, wenn man auch ungefähr weiß, woher es stammen mag. Im Mittelalter gab es das sogenannte „Rad der Fortuna„, also ein Glücksradspiel, bei dem man drehte und es verschiedene Möglichkeiten gab, wo das Rad stehen bleiben konnte. Das ist natürlich auch noch der Grundgedanke beim Roulette. „Das Roulette“ bezeichnet dabei das Spiel als solches, während „die Roulette“ die eigentliche Maschine benennt. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde Roulette dann reif für die Öffentlichkeit und fand immer größere Verbreitung. Dies war auch die Zeit, in der einige Regeländerungen durchgeführt worden sind. Allerdings wurde es immer wieder – bzw. Casinos insgesamt – verboten. Doch heute gilt es als fester Bestandteil eines jeden Casinos und ist daher aus dieser Kultur nicht mehr wegzudenken.

Das Spielprinzip ist recht einfach, auch wenn das Gewinnen wieder auf einem ganz anderen Blatt steht. Die 37 Felder auf der Drehmaschine sind durchnummeriert und außerdem bei 36 Felder in Rot und Schwarz eingeteilt. Nun müssen die Spieler mit ihren Einsätzen erraten, was erdreht werden wird. Dabei kann man direkt auf eine Zahl seinen Einsatz machen und bekommt hier eine hohe Quote, wenn die Zahl tatsächlich erdreht wird. Man kann aber auch auf Rot oder Schwarz, gerade oder ungerade Zahlen tippen, sowie auf einen bestimmten Zahlenbereich. In den letzten Fällen sind die Quoten für den Gewinn naturgemäß niedriger.

Gratis Roulette online spielen

In Casinos darf Roulette nicht fehlen. Das ist auch auf der großen Bühne Internet so. Online Casinos sind gang und gebe geworden und neben Black Jack oder Poker findet man eben auch immer wieder Roulette. Dabei gibt es auch solche Casinos, bei denen man erst einmal Geld bezahlen muss. Gratis Roulette spielen ist aber genauso möglich und es ist nicht immer erforderlich, echtes Geld zu setzen. Wer das plant, sollte so oder so lieber erst einmal ein paar gratis Trockenübungen machen, um ein Gefühl für das Spiel zu bekommen. Geld kann man immer noch setzen, wenn man besser geworden ist. Denn natürlich ist Roulette ein Glücksspiel, aber auch bei Glücksspielen kann man mit oder ohne Sinn und Verstand ins Gefecht ziehen.


23. März 2012 / charlie - Kategorie: Spiele

Mehr Beischlaf für Frauen des Online Spielens

Gamesbasis News

Eine interessante Studie kommt jetzt aus der USA. Dort wurde die Harris Interactive Umfrage gemacht, bei der es um Online Spielen ging. Aber nicht nur spezial darum, sondern auch darum, wie es sich in verschiedene Bereiche des Lebens auswirkt. Unter anderem auch auf das Sexleben. Demnach sind Frauen, die online spielen, aktiver im Bett als die Genossinnen ohne Bezug zu Videospielen. Zunächst scheint das eher Zufall zu sein, ergibt aber bei näherer Betrachtung durchaus Sinn. Denn Menschen, die sich online herumtummeln, sind oft sehr sozial geprägt und suchen die Nähe zu Menschen. So verwundert es auch nicht, dass 55% der online spielenden Menschen Frauen sind. Dabei geht es nicht nur um World of Warcraft und Shooter, sondern eben auch um Spiele, die bei sozialen Netzwerken zu finden sind.

Zweitausend erwachsene US Bürger wurden befragt und es kam heraus, dass ungefähr 2/3 der befragten Frauen verheiratet oder in einer festen Verbindung leben. Ganze 75% davon haben regelmäßig Sex, der ja auch gesundheitlich nicht schadet. Also ein guter Ausgleich zum Spielen am PC. Zum Vergleich: nur 52% der Frauen haben regelmäßig dieses Vergnügen, also rund 25% weniger.
Ob es nun am Spielen, am Sex oder an den sozialen Gründen liegt, die online spielenden Frauen sind auch im Regelfall glücklicher. Es gibt also einen direkten Zusammenhang zwischen den Online Spielen und dem Interesse an sozialen Kontakten. Auch über das Schlafzimmer hinaus eine interessante Entdeckung, die eben aufzeigt, dass Videospiele nicht alleine das Individuum beleuchten.


5. Dezember 2011 / charlie - Kategorie: Gamesbasis News

Vorschau auf die Gamescom 2011 in Köln

Gamesbasis News

Vom 17. bis zum 21. August wird wieder das stattfinden, was für Gamer auf der ganzen Welt so etwas wie Weihnachten ist. Natürlich neben der großen E3 Messe in Los Angeles. Die Gamescom 2011 wird ihre Tore öffnen und der Spielewelt die vielen großen Neuerungen präsentieren, die so auf dem Markt zu erwarten sind. Es sind vor allem einige Spieletitel, die heiß erwartet werden und dort zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt werden. Manche Titel können dort auch das erste Mal angespielt werden, für Spiele Liebhaber also ein wahres Paradies. Es wird Spiele aus allen Genres und Bereichen geben, sei es nun Rennspiele, online Spiele, Krieg oder Strategie. Alles wird vertreten sein, vor allem der Bereich der Browser- und Online Games wird natürlich wieder einen großen Sprung nach vorne machen.

Gamescom 2011 Vorschau – Spiele Highlights

Eine Strategie Hit ? den viele erwarten ? wird Anno 2070 sein. Die Vorgänger der Reihe sind bereits jetzt Spiele Klassiker, doch dieses Mal geht es nicht in die Vergangenheit, sondern in die Zukunft, was schon einen deutlichen Schnitt in der Reihe bedeutet. Aber ein bewährtes Anno Spielsystem mit hoher Grafik und neuen Features aus der Zukunft ? darauf freuen sich viele der Spieler.

In vielen der kommenden Spiele wird es heiß hergehen. Geschossen wird eigentlich immer irgendwo und wenn nicht das, dann haut man sich wenigsten die Köppe ein. Assassins Creed, Batman: Arkham City oder auch Battlefield 3. Ohne ein wenig Testosteron kommt man hier nicht weit. Freuen darf man sich in dieser Hinsicht auch auf Neuigkeiten aus Mittelerde. Mit "der Herr der Ringe – Krieg im Norden" erscheint ein weiterer Titel aus dem Tolkien Universum.

Taktisch geht es mit einem Titel weiter, dessen Vorgänger wahre Helden unter den Spiele Klassiker sind. Diablo 3 wird erscheinen und darauf freuen sich die Spieler bereits seit einigen Jahren. Testosteron ist auch beim folgenden Titel nicht schadend, auch wenn hier nicht gekloppt wird: "Need for Speed: the Run" wird erscheinen und die Reifen zum Glühen bringen.

Und wer Online Spielen möchte, der wird seine helle Freude mit "Star Wars: the old republic" haben. Ein Star Wars Massen RPG, dass seit einigen Jahren schon für sabbernde Zungen sorgt und endlich ein Star Wars Feeling für viele Spieler erzeugen soll.
Die Gamescom 2011 ist also gut bestückt, wenn es um große neue Titel geht.


12. August 2011 / charlie - Kategorie: Gamesbasis News

Online spielen und mobil sein | die Zukunft der Videospiele

Spiele News

Natürlich ist es immer schwer, für zehn oder zwanzig Jahre im Voraus eine Prognose aufzustellen, doch momentan sind es vor allem zwei Sachen, die auffällig sind, wenn es um Videospiele geht. Denn entweder stehen die Spiele in irgendeinem Zusammenhang zum online spielen oder aber sie sind für mobile Geräte geschaffen. Denn diese beiden Trends setzen sich immer weiter fort. Das stille Kämmerchen für Videospiele ist nämlich Vergangenheit, immer mehr setzen die Titel und Publisher darauf, dass Spiele gemeinsam erlebt und gespielt werden. Online und mobil sind dafür Schlüsselbegriffe.

Free2Play Browserspiele

Gerade beim Online Spielen wird es sehr deutlich, wie sehr der Markt wächst. Es ist heute problemlos möglich, ohne Geld zu bezahlen, legal zu spielen. Nicht irgendwelche Titel, sondern hochwertige Games, die kostenfrei im Internet gespielt werden können. Sogenannte Browsergames sind nicht mehr nur textbasierte Langweiler, sondern überzeugen mit starken Grafiken, komplexen Aufbauten und dem riesigen Vorteil, dass man sie mit Tausenden von Mitspielern spielen kann. Hier reicht die Palette von Strategietitel zum Aufbauen bis hin zu Motorsport. Hier kann man es einfach auf den Punkt bringen: je schneller die Internet Verbindungen werden, desto mehr und besseres Angebot wird es auch in dieser Hinsicht geben.

Mobile Videospiele

Der Game Boy hat mobiles Spielen salonfähig gemacht. Erstmals gab es weltweit den Trend, sich auch an Videospielen zu Vergnügen, selbst wenn man nicht zuhause vor dem Fernseher saß. Was vor zwanzig Jahren seinen Anfang nahm, ist jetzt ein Hauptbestandteil der Videospiele Branche. Nintendo und Sony sind die Marktführer. Der Nintendo 3DS wurde in diesem Jahr herausgebracht und zeigt auf, welche Möglichkeiten in so einem kleinen Gerät stecken können. Die Antwort darauf kommt mit Sonys Vita, dem Nachfolger der PSP. Hochleistung im mobilen Gerät. Und auch der Nachfolger der Wii, die Wii U offenbart, dass es mobiler zur Sache gehen wird. In den kommenden Jahren wird sich hier sicher noch einiges ändern. Und vor allem werden auch die Bereiche Mobil und Online weiter miteinander verschmelzen.


28. Juli 2011 / charlie - Kategorie: Spiele News

(Taschen-) Geld verdienen mit Online Computer Spielen

Skill Games Strategien

Um keine Misserverständnisse aufkommen zu lassen: wirklich reich kann man durch Online Skill Games nicht werden, aber ein nettes Taschengeld oder Zusatzeinkommen kann man sich allemal verdienen. Bei Skill Games handelt es sich um Computerspiele im klassischen Sinn. Skill Games haben nichts mit Glückspiel, Online Casinos oder Sportwetten zu tun, daher sind diese auch in Deutschland legal. Bei Skill Games treten zwei oder mehrere Spieler online gegeneinander an, wobei alle die gleiche Ausgangsposition und gleich Chance haben. Es entscheidet nicht Glück über Sieg oder Niederlage, sondern nur das Können und die Geschicklichkeit der Spieler. Für gute Computerspieler klingt das ja fast zu schön um wahr sein. Dennoch hat man nur dann eine Chance dauerhaft zu gewinnen, wenn man sich eine vernünftige Spielstrategie überlegt hat, denn alle seriösen Skill Game Anbieter wie Game Duell, Skill 7, King, BeatYa, oder Bwin Games betreiben Systeme, meist Fair-Play genannt, mit denen in der Regel nur in etwa gleichstarke Spieler einander zugelost werden. Und gegen jemand, der genauso gut spielt, wie man selbst, zu gewinnen ist natürlich schwieriger, als gegen schwächere Gegner anzutreten.
Daher zielen gewinnbringende Spielstrategien meist darauf ab, möglichst schwache Gegner zugeteilt zu bekommen. Das hängt aber stark von den Systemen der Spieleanbieter ab, die alle ein wenig unterschiedlich sind. Generell kann man aber folgend Ansätze unterscheiden:

  • den eigenen Skill-Level niedrig halten, obwohl man ein guter Spieler ist (z.B. "Trainieren" Sie nie auf den Seiten der Skill Gameanbieter selbst, sonst verraten Sie eine Fähigkeiten. Üben sie die gleichen Spiele auf anderen Seiten z.B. bei uns)
  • möglichst schwache Gegner auswählen (z.B. Turniere mit größerer Teilnehmeranzahl, wodurch statistisch mittelstarke Spieler die Mehrheit bilden, sodass die wirklich guten Spielen bessere Chancen haben)
  • Marktlücken finden (z.B. weniger beliebte Spiele mit weniger Konkurrenz)

Ein wichtiger, weiterer Punkt ist das Ausnützen von Freispielen, Freeroll Turnieren, Bonus– und Sonderaktionen. Damit sie hier keine Gelegenheit verpassen, werden wir regelmäßig über dieses Aktionen informieren.

Von grundlegender Bedeutung für jeden Gamer ist es, die genauen Besonderheiten der Spieleplattformen zu kennen, angefangen von den Ein- und Auszahlmodalitäten, über Spielgebühren, angebotene Spiele, Systembesonderheiten bis hin zur Spieler Community. Spielen Sie nur bei  wirklich seriösen Anbieten. Hier finden Sie Informationen zu Skill Game Anbietern, die wir empfehlen können:

Spielen bei Game Duell
Spielen bei Skill7
Spielen bei King
Spielen bei BeatYa
Spielen bei Bwin

In den nächsten Wochen und Monaten möchten wir uns im Blog wieder verstärkt den in letzter Zeit etwas vernachlässigten Bereich der Skill Games und den Spielstrategien widmen und Tipps für erfolgreiches Spielen verraten. Aber man darf eines bei alle dem nicht vergessen: Das Spielen muss Spass machen und darf nicht in mühevolle Arbeit ausarten, sonst macht das alles keinen Sinn.

In diesem Sinne wünschen wir euch viel Freude beim Spielen!


19. April 2010 / gabriel - Kategorie: Skill Games Strategien

Schöne Bescherung – Online Weihnachtsspiel

Spiele

Kein Weihnachten auf Gamesbasis ohne Online Weihnachtsspiel. Runde frei für Murphys Gesetz – Schöne Bescherung. So bringt man den Weihnachtsmann ordentlich auf die Palme.

Pünktlich zum 01. Dezember hat Gamesbasis eine Kleinigkeit, um die Weihnachtszeit noch weiter zu versüßen. Mit Murphys Gesetz – Schöne Bescherung macht das Warten auf Weihnachten noch mehr Spaß und kann für so manche schöne Spielstunde sorgen. In herzlicher Grafik kann man in diesem Spiel dem Weihnachtsmann bei der Arbeit zusehen und ihm ein wenig dazwischenfunken. Ganz im Sinne von Murphys Gesetz, bei dem einfach alles schief geht, muss der Spieler dafür sorgen, dem Weihnachtsmann das Leben schwer zu machen. Normalerweise flutscht Santa Claus nur den Kamin herunter, schaut sich ein wenig um und hinterlässt seine Geschenke. Nicht so, wenn der Spieler dazwischen funkt.

Brennt nämlich erstmal der Kamin und die Lunte der Silvesterrakete zündelt auch schon, dann macht es dem Weihnachtsmann schon viel weniger Spaß und er verbrennt sich den Hintern. Ein lustigen Online Weihnachtsspiel, bei dem man Stück für Stück mit ansehen kann, wie es der Weihnachtsmann immer schwerer hat. Je schneller man ist und die Stellen präpariert, an denen der Weihnachtsmann vorbeikommt, desto mehr Unheil blüht Santa Claus auch und mehr Punkte winken dem Konto. Nur wer alle Fallen geschickt für den Weihnachtsmann auslegt, der wird am Ende die volle Punktzahl erreichen. Es empfiehlt sich daher es auf mehrere Versuche ankommen zu lassen, um genau die Laufwege des Weihnachtsmanns zu kennen und ihn so gebührend empfangen zu können.


1. Dezember 2009 / charlie - Kategorie: Spiele





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern