18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

The Old Republic: Disziplinen ersetzen den Fähigkeitsbaum

Charalabos Tsilimekis

Im Star Wars Universum ist zurzeit so einiges los. In der Filmwelt ist man schon gespannt, denn zumindest alsbald wird eventuell schon ein erster Teaser des neuen Films erwartet, der nächstes Jahr ins Kino kommen wird. Doch auch im Bereich der Videospiele ist jede Menge Bewegung drin, so auch in Star Wars – The Old Republic. Anfang Dezember wird es das große Update 3.0 geben, bei dem es einige Änderungen geben wird, die keinem Spieler verborgen bleiben dürften. Und dieses Mal haben es die Entwickler sogar auf das Herz des Rollenspiels abgesehen, es geht um die Klassenentwicklung, die bisher über einen Fähigkeitsbaum geregelt wurde. Mit jedem Levelaufstieg konnten die Spieler einen Punkt auf eine bestimmte Fähigkeit verteilen und so neue aktive oder passive Möglichkeiten erhalten.

Dieser Fähigkeitsbaum von The Old Republic wird aber mit dem Update 3.0 der Vergangenheit angehören und durch Disziplinen ersetzt. Schon jetzt gibt es dazu Beschreibungen, aber sicherlich werden die meisten Spieler erst einmal spielen müssen, um sich ins System einfinden zu können. Durch die Disziplinen werden die Spieler mehr Auswahlmöglichkeiten haben, sodass die Charaktere noch fokussierte, und damit auch individueller, gestaltet werden können. Mit dem alten System ist es gerade zu Anfang so, dass sich die Spieler in den jeweiligen Klassen nur gering voneinander unterschieden. Durch die Disziplinen soll sich das ändern.

Eine Beschreibung des neuen Systems gibt es hier.