18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Life is Feudal offiziell erhältlich

Chuck Charalabos Tsilimekis

Nach über einem Jahr im Early Access ist das Mittelalterspiel Life is Feudal nun offiziell erschienen. Der Simulator vereint RPG und Sandbox zu einem fordernden und ausdauernden Survival-Spiel in frühmittelalterlichem Setting. Die Reviews der Spieler gehen teilweise auseinander, denn das Game ist trotz des Genres recht speziell und somit Geschmacksache. Liebhaber von Crafting und Multiplayer mit Freunden könnten Gefallen an Life is Feudal finden.

Life is Feudal von Bitbox kommt als umfangreicher Simulator daher, der das (harte) Leben im Mittelalter vor allem im Kampf ums Überleben zur Szenerie macht. Die Technik war damals äußerst begrenzt und so stand das Handwerk an oberster Stelle. Der Fokus des RPG liegt dabei beim Multiplayer, denn alleine ist es in der Onlinewelt erstens zu gefährlich und zweitens zu mühselig. Wildes Getier und die simple Nahrungsversorgung setzen jeden Spieler gerade zu Beginn vor große Hürden. Der Bau einer sicheren Burg ist zwar eine gute Idee, doch auch dies setzt den Einzelspieler vor eine nahezu endlose Aufgabe. Arbeitsteilung ist in Life is Feudal daher gefragt. In einer Gruppe von Freunden lassen sich Werkzeuge, Abbau und Aufbau, Schmiedekunst und Rohstoffbeschaffung bestens organisieren. Wenn das Dorf dann nach den eigenen Wünschen fertiggestellt ist, dann kann bei Bedarf auch die Kampfkunst mit Schwert und Rüstung zur nächsten Aufgabe gemacht werden. Die komplette Freiheit des Terraforming und Crafting ermöglicht auch interessante Rollenspiele im Game, den Nachbau von Schauplätzen oder die Verwirklichung einer perfekt funktionierenden Community mit spezialisieren Handwerkern.

Life is Feudal: Your Own ist die Simulation, welche derzeit bei Steam für knapp 30 Euro erhältlich ist. Geplant ist zudem ein Online-Rollenspiel mit dem Titel Life is Feudal: MMO. Die mittelmäßige Grafik ist ein Kritikpunkt, wobei das Spiel nicht darauf seinen Schwerpunkt setzt, sondern auf ein freies Multiplayer-Erlebnis mit etlichen Stunden der Schöpfungsfreiheit für Liebhaber von Simulationsspielen.