18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Gamestar kürt fiesesten Bösewicht der Videospiele Geschichte

Charalabos Tsilimekis

Die Online Plattform vom Videospiele Magazin Gamestar hat in Zusammenarbeit mit der Community nach dem fiesesten Bösewicht der Videospiele Geschichte gesucht und ist fündig geworden. Das Ergebnis überrascht auf den ersten Blick. Bei näherer Betrachtung macht es aber viel Sinn. In einem KO System wurden verschiedene Schurken eingebunden, über die abgestimmt werden konnte. Am Ende standen sich Arthas aus Warcraft 3 und der blaue Panzer aus Mario Kart gegenüber. Mit fast dreimal so viel Stimmen machte der Panzer das Rennen. Das dürfte jedem einleuchten, der schon mal mit diesem nicht humanoiden Schurken zu tun hatte. Der blaue Panzer ist das Schreckgespenst vor der Ziellinie in Mario Kart und kann aus fast sicheren Siegern den nächsten Verlierer machen.

Auch andere Schurken standen im Verlauf der Abstimmung zur Wahl. So etwa Kane aus “Command & Conquer” oder auch die Purpur-Tentakel aus “Day of the Tentacle”. Einer dürfte sich womöglich über den Sieg des blauen Panzers geärgert haben, da er sich selbst als größten Schurken sieht, vor allem im Mario Universum. Bowser musste allerdings schon nach der Vorrunde seine Sachen packen und schied so früh aus. Interessant und auch aus einem Klassiker ist LeChuck aus “Monkey Island”, der es aber auch nicht bis zum Ende schaffte. Ein Schurke aus dem Bilderbuch ist natürlich auch der Joker aus den Batman Spielen, der sich aber schon in der Vorrunde hinter dem blauen Panzer einreihen musste.

Jetzt eine Runde Mario Kart online spielen.