games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Rising Cities


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Rising Cities und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Browsergame Tagebuch Rising Cities – Update 2

Rising Cities

Hallo an alle Browsergamer,

heute erfahrt ihr mehr über das Rettungssystem in Rising Cities. Neben Feuerwehr und Polizei, kann auch ein Krankenhaus die Sicherheit eurer Bewohner erhöhen. Damit das alles aber funktioniert, bedarf es viel Arbeit und Zeit.

Mein Fortschritt

UmbauBei mir hat sich in den letzten Tagen nicht viel getan. Ich habe ein weiteres Grundstück gekauft und ein wenig umstrukturiert. Derzeit können die Häuser leider nicht gedreht werden, sodass sie nicht an jeden Straßenverlauf passen – insbesondere bei den länglichen Wohnhäusern schwierig. Mein Sägewerk ist nun endlich ausgebaut, sodass ich mehr mit einem Mal bauen kann.
Ich muss zudem endlich mehr Studenten einziehen lassen, da ich sonst den Vertrag für meine Spezialisten nicht verlängern kann. Ich lasse die Spezialisten bis dahin einfach weniger Einsätze machen, denn nur dadurch verringert sich die Vertragszeit.

Das Rettungssystem

Das Rettungssystem bilden bei Rising Cities derzeit die Feuerwehr, die Polizei und das Krankenhaus. Die Akademie ist in diesem Zuge ebenfalls wichtig, da durch das Eintauschen von Skillpunkten die jeweiligen Gebäude und Angestellten verbessert werden können. Bei den einzelnen Gebäuden des Rettungssystems ist die Reichweite (Wirkungsradius) sehr wichtig. Jedes Gebäude hat einen bestimmten Radius, der häufig nicht die gesamte Stadt abdeckt. Um dennoch eine umfassende Versorgung zu gewährleisten, solltet ihr an den freien Stellen Spezialgebäude wie etwa Hydranten bauen. Eine zentrale Platzierung der Feuerwache, Polizei und Krankenhaus ist ebenfalls sinnvoll, auch wenn es viel Platz in Anspruch nimmt.

Spezialisten und Skillpunkte

skillpunkteSkillpunkte erhalten eure Angestellten bei jedem Einsatz und damit auch entsprechende Medaillen. Zusätzliche Skillpunkte können in der Akademie gegen Bildungspunkte und Vitamin-X eingetauscht werden. Bei entsprechend vielen Skillpunkten könnt ihr dann die drei Fähigkeiten (Effizienz, Motivation, Wachsamkeit) eurer Angestellten ausbauen. Diese Spezialisten können mit der Zeit auch Spezialisierungen erhalten (etwa Techniker oder Brandmeister bei der Feuerwehr) und somit weitere Fähigkeiten im jeweiligen Gebäude abdecken. Welcher Spezialist solche Spezialisierungen erhält ist jedoch ganz unterschiedlich. So kann es vorkommen, dass die Angestellten lediglich im Level aufsteigen. Daher ist es manchmal sinnvoll oder notwendig, den Angestellten zu entlassen, wenn er sich beispielsweise bei Stufe 8 immer noch nicht verbessert hat.

In Kürze folgt auch schon der Abschlussbericht und bis dahin wünsche ich viel Spaß beim Bauen und Managen.

    Gesamtes Tagebuch lesen:

Weitere tolle Browsergames findet ihr auf unserer Browsergames Seite.


22. März 2014 / Monz - Kategorie: Browsergames

Browsergame Tagebuch Rising Cities – Update 1

Rising Cities

Hallo ihr Browsergamer da draußen,

meine Erkundungstour mit Rising Cities geht weiter. Anders als erwartet, kann das Browsergame doch recht viel Zeit in Anspruch nehmen, wenn man seine Stadt ernsthaft verbessern möchte. Neben der ständigen Balance an Einnahmen und Produktionskosten, bedarf es auch großräumiger Umplanungen und Neuanordnungen, damit die Gebäude optimal ausgelastet werden.

Mein Fortschritt

feuerwache-bauenIch bin mittlerweile bei Bürgermeisterstufe 11 und habe neben einer Feuerwehr auch ein Polizeirevier, ein drittes Sägewerk und baue gerade eine Akademie. Meine finanzielle Lage und auch die Balance mit den Produktionspunkten hat sich nun stabilisiert. Dafür fehlt es mir permanent an Dachbalken. Ich baue zwar ununterbrochen welche, aber der Bedarf pro Gebäudebau oder -ausbau ist sehr hoch. Daher kann ich im Moment auch nicht so viele neue Wohnhäuser bauen, wie ich gerne würde.
Ansonsten werde ich seit dem Polizeirevier und der Feuerwehr regelmäßig überfallen oder aufgrund von Zigarettenbrand und dergleichen alamiert. Wegen der Häufigkeit nimmt das ein wenig die Brisanz der Einsätze. Außerdem scheint ein Misserfolg gar keine Auswirkungen zu haben – zumindest habe ich noch nichts festgestellt. Die Brände und Überfälle finden auch nur statt, wenn ich gerade online spiele. Zudem habe ich öfter mal einen Grafikfehler, bei dem ein oder zwei Wohngebäude nicht dargestellt werden, die Mieterträge laufen aber weiter.

Wohngebäude und Bedarf

grafikfehlerBei Rising Cities gibt es diverse Typen an Wohngebäuden. Häufig unterscheiden sie sich im Platzangebot und im Mietertrag. Ihr könnt in jedes Wohngebäude entweder Malocher, Kapitalisten oder Studenten (bisher bei mir) einziehen lassen. Üblicherweise besteht der Mietertrag aus CityCredits, teilweise aber auch aus Produktionspunkten.

Je nach Bewohnertyp können zusätzliche Erträge eingesammelt werden, wenn der jeweilige Bedarf der Bewohner gedeckt wird. Zu Beginn reicht ein Gemüseladen, später wird dann ein Hollywood Diner, eine Brötchenstube und dergleichen gefordert. Je nach Bewohnertyp, erhaltet ihr zusätzlich CityCredits (von Kapitalisten), Produktionspunkte (von Malochern) oder Bildungspunkte (von Studenten). Die entsprechenden Häuser müssen im Radius der Bedarfsgebäude gebaut werden. Statt Häuserreihen sind also kleine Blocks sinnvoller, nehmen jedoch auch viel Platz in Anspruch.

Malocher sind für dieses Browsergame essenziell, da ihr sonst kaum an die nötigen Produktionspunkte für eure Produktionsgebäude kommt. Die Bedarfsgebäude verbrauchen wiederum Farmgüter wie Tomaten, Kartoffeln oder Weizen. Relativ früh sollte ich schon eine zweite Farm bauen, doch dann habe ich Überschuss produziert und zudem auch unnötig Produktionspunkte verloren. Bei meinen zwei Bedarfsgebäuden reicht eine Farm derzeit aus.
Sobald ihr Polizei und Feuerwehr nutzt, werden auch die Bildungspunkte wichtiger. Ihr benötigt sie beispielsweise, um die Verträge eurer Angestellten in diesen Gebäuden zu verlängern. Spätestens dann sollten auch Studenten bei euch einziehen.

Viel Spaß beim Spielen!

    Gesamtes Tagebuch lesen:

Weitere tolle Browsergames findet ihr auf unserer Browsergames Seite.


26. Februar 2014 / Monz - Kategorie: Browsergames

Browsergame Tagebuch Rising Cities – Tag 4 bis 7

Rising Cities

Hallo an alle Browsergamer,

nun kommt der Bericht zur zweiten Wochenhälfte mit Rising Cities. Es zeigte sich bereits ein wenig Routine nach den ersten Tagen des Kennenlernens. Mir ist vor allem aufgefallen, dass man ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den Bewohnertypen und somit den Einnahmen und Produktionspunkten benötigt.

Tag 4

festplatz-marktDas übliche Spiel. Ich versuche die Aufgaben so gut es geht zu erfüllen. Dazu gehört: neue Häuser bauen, Tomaten anbauen, den Wochenmarkt beenden, Häuser ausbauen und dergleichen. Der Wochenmarkt ist quasi ein Event, bei dem ihr euer Gemüse zusätzlich beim Festplatz verkaufen könnt. Um den Wochenmarkt aber überhaupt zu starten, muss er vorbereitet werden und das erfordert Holz – was ich nicht ausreichend hatte. Zudem wird mein Geld immer knapper.

Tag 5

Das Stadtrad ist noch da und ich habe durch Extratickets gleich mehrfach gewonnen: Blumenbeete und Generalschlüssel. Ansonsten komme ich schleppend voran. Ich bin nun dazu übergegangen das Bauholz im Sägewerk zu bauen, wenn ich gerade spiele und die Dachbalken dann über Nacht – das ist effektiver. Das Wochenmarkt-Event habe ich nicht geschafft. Als nächstes stand dann ein Holzfäller-Event zur Verfügung. Das Holz brauchte ich jedoch für den Bau der ganzen Gebäude. Eine zweite Farm soll auch noch her. Ich schätze, wenn man eine gute Balance zwischen Einnahmen und Produktionspunkten gefunden hat und bei den Produktionen Überschuss macht, dann lohnen sich auch die Festplatz-Veranstaltungen.

Tag 6

wohngebäudeDas Holzfäller Event ist zuende und ich habe es wie erwartet nicht geschafft. Als nächstes habe ich einen Hollywood Diner gebaut, der den Bedarf der Energiesparhäuser deckt. Aber die Reichweite des Diners reicht nur für geschätzte vier Häuser dieses Typs. Je nach Haustyp und Ausbaustufe verlangen die Bewohner einen zusätzlichen Bedarf, der dann zusätzlich mit Geld (bei Kapitalisten) oder Produktionspunkten (bei Malochern) vergütet wird. Mir stehen derzeit der Gemüseladen und der Diner zur Verfügung. Um überhaupt an Produktionspunkte zu gelangen, habe ich um die Bedarfsgebäude herum nur Malocher einziehen lassen. Zudem ist mir aufgefallen, dass Rising Cities relativ langsam ist und nicht immer flüssig läuft, wenn man zum Beispiel die Mieten einsammeln möchte. Gelegentlich stürzt es auch ab.

Tag 7

Das Wochenmarkt Event ist wieder aktiv, jedoch kann ich es bisher noch gar nicht erfolgreich abschließen, da ich noch keine Karotten und Mais anbauen kann. Das ist mir beim ersten Versuch gar nicht aufgefallen. Nun spare ich mir das Holz vorerst. Gerade die Dachbalken werden knapp. Aufgrund von zu wenig Produktionspunkten musste ich vermehrt Malocher einziehen lassen. Wenn ihr zu wenig Produktionspunkte habt, könnt ihr beispielsweise kein Holz bauen und auch kein Gemüse – ein Teufelskreis. Außerdem liegt die Schwierigkeit bei diesem Browsergame auch in der Anordnung der Gebäude vor allem in Bezug auf die Bedarfsgebäude und den doch begrenzten Platz.

Das war nun die erste Woche, ich bin auf den weiteren Verlauf gespannt und freue mich schon auf die nächsten Updates zu Rising Cities.

    Gesamtes Tagebuch lesen:

Weitere tolle Browsergames findet ihr auf unserer Browsergames Seite.


18. Februar 2014 / Monz - Kategorie: Browsergames

Browsergame Tagebuch Rising Cities – Tag 1 bis 3

Rising Cities

Hallo an alle Browsergamer,

heute startet ein neues Browsergame Tagebuch und zwar zu einem klassischen und relativ neuen Browserspiel: Rising Cities. Das junge Aufbau-Strategiespiel gewann für 2013 einen MMO of the Year Publikumspreis in der Kategorie Tycoon-Spiele. Bei Rising Cities geht es darum, eine Stadt aufzubauen und die Bedürfnisse der Bewohner durch strategisches Handeln in Balance zu halten.

Tag 1

StartcityDer erste Eindruck von Rising Cities: Ein hübsches, süßes und vielseitiges Spiel mit Sim City Charakter. Alice Klar ist meine Assistentin und führt mich in das Game ein. Im Zuge von kleinen Aufgaben, welche am linken Bildschirmrand angezeigt werden, erkunde ich das Menü. Es gibt ein Depot, bei dem ihr Gebäude kaufen könnt, ein Lagerhalle für eure Güter, einen Marktplatz für Kauf und Verkauf mit anderen Spielern, einen Bereich für eure Freunde und die Stadtkasse. Was mir dabei positiv aufgefallen ist: Man ist sehr flexibel in der Stadtgestaltung. Alle Gebäude können problemlos verschoben und in die Ablage gelegt werden. Meine ersten Gebäude im Browsergame waren Fertighäuser, ein kleines Kraftwerk und ein Sägewerk. Leider ist mir am ersten Tag aber auch die Verbindung abgebrochen, nachdem das Spiel keine Reaktionen gezeigt hat.

Tag 2

Die Erkundung des Menüs und der Funktionen geht weiter. Die Einwohner brauchen Strom und Zufriedenheit, welche vor allem durch Dekoobjekte wie Blumenbeete gewährleistet wird. Üblicherweise sinkt die Zufriedenheit mit dem Bau von Produktionsstätten. Danach habe ich das Rathaus auf Stufe 2 ausgebaut. Alle 24 Stunden gibt es dann noch ein Boni-Geschenk für den Bürgermeister. Meine Bürgermeisterstufe (Level) ist schon bei 6.
Aufgrund von Tomatenknappheit in meiner Stadt mussten erstmal eine Farm und ein Gemüseladen her. Dann habe ich im Depot noch ein paar Verbesserungen gekauft. Das sind dann beispielsweise Whirlpools oder Massagesessel, die man in den Wohnhäusern platzieren kann. Ja, ich bin eine freundliche Bürgermeisterin.

Tag 3

stadtradIch habe beim Stadtrad mitgemacht. Eine Art Glücksrad, das nur manchmal in der Stadt zur Verfügung steht. Gewonnen habe Tannen und Tomaten. Für das Stadtrad braucht man Tickets, die es beispielsweise beim Rathausboni gibt. Heute ist mir bei Rising Cities zudem aufgefallen, dass ich die Gebäude kreuz und quer baue, da mir die Aufgaben noch immer wie ein Tutorial erscheinen. Ich schätze, demnächst muss ich mal für etwas bessere Infrastruktur in meiner Stadt sorgen.
Dann habe ich einen neuen Bewohnertyp freigeschaltet: Kapitalisten. Sie bringen bei erfülltem Bedarf zusätzlich CityCredits. Anschließend habe ich ein Fertighaus für Malocher ausgebaut, sodass nun 8 statt 4 Bewohner einziehen können. Nach jedem Haus-Ausbau könnt ihr entscheiden, welche Bewohnertypen einziehen sollen. Alternativ kann man die Bewohnerklasse auch mit dem Generalschlüssel zwischendurch wechseln. Außerdem habe ich ein Stadtkino gebaut mit dem ihr täglich MetroMoney (Echtgeld) durch anschauen von Werbeclips erhalten könnt.

Demnächst kommt der Bericht zu den erstlichen Tagen der ersten Woche,
Viel Spaß bis dahin!

    Gesamtes Tagebuch lesen:

Weitere tolle Browsergames findet ihr auf unserer Browsergames Seite.


15. Februar 2014 / Monz - Kategorie: Browsergames

Sim City 2013 | Der Reboot der beliebten Wirtschaftssimulations Reihe

Sim City 2013

Für Videospieler dürfte der Name Sim City so gebräuchlich sein, wie das Amen für den Pfarrer. Sim City gilt als Inbegriff eines Aufbau-Strategie Spiels im Bereich Wirtschaftssimulation, hat allerdings in der Vergangenheit mit seinen Fortsetzungen auch etwas an Glanz verloren. Man hatte sich festgefahren, was sich aber nun mit Teil5 von Sim City bzw. dem Reboot ändern soll. Am 7.März 2013 ist es soweit und der neue Teil – der fast zehn Jahre nach der letzten Fortsetzung erscheint – feiert seinen offiziellen Release. Ein reines Monopol haben EA und Maxis allerdings nicht auf den Städtebau. Wir stellen nicht nur kurz Sim City 5 vor, sondern auch ein paar Sim City Alternativen, die sogar kostenlos gespielt werden können.

Sim City – Tradition verpflichtet

Der erste Teil der erfolgreichen Reihe wurde 1989 veröffentlicht. Kreativer Kopf hinter dem Projekt war Will Wright, der später mit Die Sims einen weiteren Meilenstein in der Videospielgeschichte setzen sollte. Der erste Teil der Reihe erschien unter anderem auf dem Amiga und auch dem C64. Dabei ist das Grundprinzip im ersten Teil das selbe, wie auch in den nachfolgenden Teilen, ebenso dem jetzt erscheinenden Reboot Sim City 2013. Es geht grundsätzlich darum, erfolgreich eine Stadt aufzubauen. Dabei wird man mit den üblichen Problemem konfrontiert, wie beispielsweise Verkehrschaos, Umweltverschmutzung, Kriminalität oder andere Katastrophen. Und wie immer fehlt es an allen Ecken und Enden an Geld.

Das neue Sim City erfindet an sich die Idee des Spiels nicht neu, sorgt aber aller Voraussicht nach dafür, dass die Idee so lebensecht wie nie zuvor umgesetzt wird. Das wird auch ein Verdienst der Grafik sein, der jedes einzelne Auto auf der Straße darstellen kann. Wer Wirtschaftssimulationen mag, wird wohl um einen Blick auf Sim City 5 bzw. Sim City (als Reboot Titel hat der Teil keine Forsetzungsnummer) nicht herumkommen.

Wer unbedingt das neue Sim City 2013 spielen möchte, kann geht es zum Download: Sim City 8. Das Spiel wird in verschiedenen Packages angeboten, je nachdem wie viel Sie sich leisten können und wollen.


Sim City 8

Sim City Alternativen im Internet

Sim City hat das Städtebau Genre nicht nur grundsätzlich geprägt, sondern auch eine Art Monopol darauf. Zumindest scheinbar, denn auch andere Spiele beschäftigen sich mit den urbanen Problemen zwischen Wohnhäusern, Gewerbegebieten und Industriestandorten.
Eines der Spiele kann man direkt hier auf Gamesbasis kostenlos spielen. Urban Plan ist ein Sim City Klon. Grafisch kann er natürlich nicht mit dem neuen Sim City mithalten, aber als Online Spiel hat es doch seinen Reiz und bietet komplexe Möglichkeiten im Stadtbau an.

Eine andere Möglichkeit bieten zwei Browsergames, die auch ihren Reiz ausmachen. Das Anmelden bei Rising Cities und Town Tycoon ist kostenlos. Vor allem Rising Cities macht dabei als ganz neues Spiel eine richtig gute Figur. Kein Wunder, denn dahinter steht auch BigPoint als Entwickler. Wer einfach mal Sim City online spielen möchte, der ist mit unseren genannten Alternativen schon auf einem guten Weg, um sich als Bürgermeister zu behaupten.

 


5. März 2013 / charlie - Kategorie: Spiele News





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern