games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Piraten


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Piraten und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Pirate Storm: Drachenjagd Event

Pirate Storm Event

In Pirate Storm sind die Drachen los! Ein neues Event verleiht dem Action Browsergame ordentlich Feuer und lässt die furchtlosen Freibeuter außnahmesweise mal nicht die Seemonster angreifen. Ganze zehn Tage droht auf den Meeren nun auch Gefahr von oben, doch diese gilt es zu bannen. Wer die Stärke seines Schlachtschiffes unter Beweis stellen möchte, der hat nun die perfekte Gelegenheit dazu. Außerdem: Events in Pirate Storm sind vergleichsweise rar und so dürfen diese auch voll ausgekostet werden. Es folgt eine kleiner Überblick.

Im actionreichen Piratenspiel Pirate Storm dreht sich alles um schnelle Schiffe, schlagkräftige Kanonen und gefährliche Harpunen. Der Alltag in diesem dynamischen Browserspiel wird von beschaulichen Fahrten über die abwechslungsreichen Karten der etlichen Meere erheitert. Kraken, Wasserskorpionen und Monsterhaie werden auf dem Weg gekonnt aus dem Verkehr (oder Meer) geschafft. Doch was ist das? Ein Drache stört den Frieden der immerwährenden Seeschlachten? Nein, es sind sogar ganze Drachenschwärme, die sich auf den Maps tümmeln. Die furchtlosesten Piraten holen sich lieber die Quests für das Drachenjagd Event und stürzen sich ins neue Abenteuer.

Zunächst kann sich der Spieler entscheiden, ob er im Alleingang oder zusammen mit seiner Gilde in die Schlacht ziehen möchte. Bei 11 erfolgreichen verschiedenen Quests auf 4 Eventkarten gibt es einen Spezialrabatt auf das schicke neue Drachenschiff für die Solo-Kämpfer. Teamplayer erhalten hingegen Invasionspunkte für eine Spezialbelohnung. Die Gewinne spornen die Drachenjäger noch mehr an. So winken etwa Drachensturm Kanonen für schwere Artillerie-Angriff oder das Mushussu Deck für zusätzliche Harpunen und Kanonen. Das Drachenjagd Event bei Pirate Storm läuft vom 13. März bis zum 9. April 2016. Wer die Drachen mit eigenen Augen sehen möchte, der kann sich hier beim Spiel anmelden.


31. März 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

Monkey Bay: Neues Piraten Game

Monkey Bay Browsergame

Piratenfreunde aufgepasst: Aktuell befindet sich ein neues Browsergame in der Closed Beta, welches den Freibeutergeist in uns wecken möchte. Mit Monkey Bay liefert Upjers ein humorvoll umgesetztes Strategiespiel in Südseeambiente und actionreichen Gameplay. Alleine grafisch unterscheidet es sich schon von anderen Piratenspielen, die es mittlerweile im Gamingbereich gibt. Uns erwartet eine Kombination aus Tower Defense, Aufbau und Raubzug.

Der Spieler erhält bei Monkey Bay nicht bloß ein eigenes Piratenschiff, sondern gleich eine ganze Insel. Dort wird dann die Piratensiedlung aufgebaut. Die See wird natürlich dennch unsicher gemacht, schließlich sind Plünderungen der Freimeuter Lieblingsbeschäftigungen. Die Crew ist ein wenig unkonventionell, denn sie besteht aus Affen, Hühnern und Zombies. Je verrückter die Piratencrew, desto spaßiger die Abenteuer. Anheuern ist wichtig, denn nur so können die Schiffe auf Raubzug geschickt werden.
Strategische Echtzeitkämpfe und die Anhäufung von Gold und Diamanten werden die Hauptbeschäftigung sein. Man spielt hier in einem klassischen Tower-Defense Setting im Player vs Player Modus. Die ergaunerte Beute will also auch verteidigt werden. Damit der Kapitän für alle Aufgaben gut gerüstet ist, können auf der Pirateninsel diverse Gegenstände produziert werden. Die Kombination aus Aufbau, Verteidigung und Angriff soll durch originelle Ideen überzeugen und vor allem ein witziges Onlinespiel ergeben.Wie üblich bei Upjers wird auch Monkey Bay als gratis Browsergame angeboten. Neben der Browserversion wird es zeitgleich dieses Mal sogar die App für mobile Plattformen geben. Ab sofort kann man sich für die Closed Beta anmelden.


2. Dezember 2014 / Monz - Kategorie: Browsergames

ArcheAge: Neues free to play MMO

ArcheAge

Seit einigen Tagen ist das neue Fantasy Rollenspiel ArcheAge draußen und verspricht ein ganz großer Titel zu werden. Zum Release gab es jedoch große Probleme, da die Server stark überlastet waren und es in den ersten Tagen zu langen Wartezeiten kam. Nun ist das Sandbox MMO mit seinen vielfältigen Spielmöglichkeiten jedoch ohne weitere Störungen spielbar und zumindest einen Blick wert. Denn Spieler mit unterschiedlichen Spielprinzipen und Prioritäten können hier sogar gemeinsam auf ihre Kosten kommen.

ArcheAge möchte ganz viel auf einmal anbieten und wird so zu einem kleinen Multitalent. Dabei unterscheidet es sich ein wenig von einem klassischen Online-Rollenspiel. So nimmt das Crafting einen großen Teil des Spielprinzips ein. Außerdem kommt man bei diesem RPG viel eher als Teamplayer voran. Die zunehmende Spielweise als Singleplayer in Rollenspielen wurde in letzter Zeit kritisiert. Auch wenn fast immer Gruppen und Gilden eine wichtige Rolle spielen, so bleibt die Interaktion häufig oberflächlich oder rein zweckmäßig. ArcheAge versucht hingegen eine intensive Kommunikation zwischen den Spielern zu fördern. Dies hat auch mit den vielen Spielmöglichkeiten zu tun.
Wer möchte, kann in diesem Onlinegame als Farmer tätig werden und zusammen mit anderen eine regelrechte Landwirtschaft aufbauen. Das Bauen von Häusern ist auch möglich. Für rege Kommunikation und Eifer sorgt hingegen die Möglichkeit Diebstähle an Mitspielern im PvP-Gebiete vorzunehmen. Gerade auf den Seefahrten und diversen Inseln ist Piraterie nicht ausgeschlossen. Achtsamkeit ist bei ArcheAge demnach sehr gefragt und die Organisation in einer Gilde kann zu noch mehr Spieltiefe führen, wenn plötzlich Rachepläne geschmiedet werden wollen. Abseits des Trubels bleiben natürlich immer noch die Quests in der schönen Fantasywelt und deren Erkundung.
Hier kann man sich kostenlos zu dem free2play Game anmelden. Dennoch sei erwähnt, dass man bei ArcheAge auch einen Patron Status erwerben kann und dadurch diverse Vorzüge erhält. Beide Optionen stehen demnach je nach Bedarf offen.


3. Oktober 2014 / Monz - Kategorie: Spiele News

Pirate Storm: Jagdrausch Event mit neuem PVE Schiff

Pirate Storm Event

Bei Pirate Storm gibt es eigentlich immer etwas zu tun. Wenn nicht gerade Gildenkrieg mit anderen Piraten herrscht oder diverse Seemonster gejagt werden müssen, dann denkt sich das Entwicklerteam des Browsergames ein neues Event aus. Aktuell stehen die Event-Quests ganz im Zeichen des berüchtigsten Ahab. Fleißige und besonders mächtige Piraten-Spieler haben nun die Möglichkeit eine Bonuskarte freizuschalten und hilfreiche Items sowie Belohnungen zu sammeln. Bis zum 12. August 2014 ist das Jagdrausch Event noch verfügbar.

Das Leben eines Piraten ist hart und geschäftig. Schließlich wird nach neuen Herausforderungen regelrecht gesucht, um die Position als größter Schrecken des Meeres zu stärken. Dazu verschlägt es die Spieler in Pirate Strom nun auf gefährliche Karten wie Frostringen oder Kamura. Dort gilt es nämlich die Aufgaben der Quest Ahabs Chance zu erfüllen. Gerade für Anfänger dürften die dortigen Monster ein harter Brocken werden, während erfahrene Piraten keine ernsthaften Schwierigkeiten haben dürften.
Wenn die tägliche Questreihe erfolgreich bestanden ist, dann wird die Bonuskarte Ahabs Vermächtnis freigeschaltet. Dort erwartet die Spieler eine wahre Monsterschlacht, die es mit Stahlharpunen zu bestreiten gilt. Als Bonus können dann der Harpunenwerfer „Sargnagel“ oder die Bombastische Kanone ergattert werden. Damit die Seeschlachten auch von Erfolg gekrönt sind, kann zusätzlich das Schiff Ahab beim Händler für 40 000 Diamanten gekauft werden. Wen das Jagdfieber nun gepackt hat, der kann hier gleich loslegen und sein Schiff klar machen. Ahoi!


2. August 2014 / Monz - Kategorie: Browsergames

Kartuga – Piraten Browsergame mit reichlich Action

Kartuga

Das Genre der Piratenspiele hat seit geraumer Zeit Zuwachs und somit auch Konkurrenz bekommen. Mit Kartuga ist ein actionreiches Browsergame für alle PvP-Fans an den deutschen Beta-Start gegangen. Kanonen sichern und Segel setzen!

Kartuga ist das neueste browserbasierende Spiel von InnoGames, was einigen bereits durch Forge of Empires oder Grepolis bekannt sein dürfte. Mit dem Piraten Game hat sich die Spieleschmiede aus Hamburg in actionreiche Gefilde begeben. Seeräuber sind nunmal laut, wild, kämpferisch und mutig. Allzu barbarisch geht es bei Kartuga jedoch nicht zu. Das Szenario ist eine tolle Mischung aus Realismus und Fantasy. Das Gameplay zeichnet sich wiederum durch intelligente Neuerungen aus. Die Fangemeinde beginnt zu wachsen und nun auch von deutscher Seite, denn Kartuga ist seit diesem Monat in die Open Beta gestartet.

kartuga_Den Spieler erwartet zunächst die Wahl eines von drei Charakteren. Diese haben jeweils eigene Attribute und sind im Spiel später auch sehr wichtig. Denn gerade bei PvP Kämpfen können die einzelnen Charaktere mit ihren jeweiligen Fähigkeiten Goldwert sein. Damit verbindet Kartuga Actionspiel mit Rollenspielelementen. Bei dem PvP System kann man einerseits als Alleinkämpfer durchstarten oder in Gruppen und mit Freunden. Gerade hier sind Taktik und der gezielte Einsatz der Fähigkeiten notwendig. Damit unterscheidet sich das Piraten Game auch von seinen starken Konkurrenten Pirate Storm oder das junge My Free Pirate. Kleine und große Storyquests gehören natürlich ebenso dazu wie der stetige Ausbau seines Schiffes und auch seines Charakters.
Die Grafik darf und soll ebenfalls erwähnt werden. Bei Kartuga sieht man nicht immerzu nur Wasser und ein paar vereinzelte Inseln. Das Setting bietet tolle Wasserstädte, Wasserfälle, Strände und eine wunderschöne Grafik. Wer jetzt mittesten möchte, der kommt hier zum Spiel.


21. Juni 2013 / Monz - Kategorie: Browsergames





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern