games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Mobile Game


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Mobile Game und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Super Mario Run für iOS erhältlich

Nintendo Spiele

Der flinke Klempner mit dem Schnauzbart ist seit wenigen Tagen erstmals auch als Spiele-App abseits von 3DS, Wii oder NES erhältlich. Langsam löst er sich von seinem Zuhause namens Nintendo und erkundet vorsichtig die mediale Welt der mobilen Geräte. Zunächst die Smartphones und Tablets mit iOS, später auch die Android Geräte. Schon jetzt übertreffen die Downloadzahlen alle bisherigen Spiele im App-Store, denn mit Super Mario Run ist der aktuell erfolgreichste Verkaufsstart einer Spiele-App gelungen.

Super Mario begibt sich dieses mal ohne seinen Bruder Luigi auf neue Abenteuer. Die Aufgabe ändert sich jedoch auch auf dem mobilen Gerät nicht: Schon wieder muss Prinzessin Peach aus Bowsers Festung befreit werden. Neben der klassischen Super Mario World, stehen dem Spieler auch zwei weitere Spielmodi zur Verfügung. So bietet die Toad-Rallye eine große Münzjagd, bei der man Boni gewinnen kann. Hier gilt es vor allem die Toads zu begeistern, weil diese dann in Marios Königreich nützlich werden können. Damit wäre auch der dritte Modus angedeutet: ein eigenes Königreich, welches nach Bedarf ausgeschmückt werden kann. Mit Toads und Rallye Münzen können diverse Dekorationen gekauft werden, sodass beide Modi im Grunde zusammengehören.
Der Endless Runner in Super Mario Run besteht aus 6 Welten mit je 24 Leveln in den unterschiedlichsten Szenarios. Da sich diese App als simple Super Mario Version für Zwischendurch sieht, wird Mario auch nur mit einem Finger gesteuert. Er läuft selbstständig, sodass der Spieler hauptsächlich Hindernissen ausweichen muss.

Super Mario Run kann bereits jetzt kostenlos im Apple-Store heruntergeladen und getestet werden. Wer das Mobile Game gänzlich haben möchte, der zahlt einmalig 9,99 Euro für den gesamten Inhalt. Eine permanente Internetverbindung ist beim Spielen jedoch notwendig, was für reichlich Kritik in den letzten Tagen gesorgt hat.


19. Dezember 2016 / Monz - Kategorie: Spiele News

My Free Circus wird zum Browsergame

My Free Circus

Wenn ein Browsergame gut läuft und die Spieler zufrieden damit sind, dann hat der Titel gute Chancen auch als Mobile Game veröffentlicht zu werden. Bei My Free Circus war es jedoch anders herum. Nachdem das Aufbauspiel eine Weile die Smartphones und Tablets belebte, ist es kürzlich auch für PC Spieler im Browser erschienen. Das Leben als Zirkusdirektor scheint ein vielversprechender Fulltime-Job zu sein. Denn My Free Farm kann plattformübergreifend von Zuhause oder unterwegs gezockt werden.

In My Free Circus wird der Spieler zu einem Zirkusdirektor und übernimmt damit allerhand organisatorische Aufgaben rund um den eigenen Zirkus. Attraktionen müssen ausgewählt, Tiere gepflegt und Besucher vorsorgt werden. Damit in der Manege alles perfekt funktioniert, müssen diverse Vorbereitungen getroffe werden. So gibt es die Möglichkeit Zirkustiere zu erwerben und sie in ihren Gehegen zu versorgen. Die Artisten müssen für ihre große Show natürlich trainieren und das Zirkusgelände kann mit Bäumen und Pflanzen ebenfalls verschönert werden.
Der Titel funktioniert als Cross-Plattformer, sodass der eigene Spielstand sowohl an den mobilen Geräten wie auch im Browser weitergespielt werden kann.

My Free Circus ist ein kostenloses Browsergame von Upjers (My Free Zoo, My Little Farmies) und erfordert keine Installation. Es kann direkt nach Anmeldung auf der Seite im Browser gespielt werden. Die mobile Version ist jeweils in den Stores der Anbieter zu finden. Hier geht es zum Browsergame.


4. November 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

Townsmen: Mobile Game demnächst auch für PC

Townsmen

Wer wuselige Spiele in einem mittelalterlichen Szenario mag, der ist bei Townsmen an der richtigen Adresse. Der Städte-Simulator widmet sich dem Aufbau und der Pflege des eigenen Königreichs, zu dem natürlich zahlreiche handwerkliche Tätigkeiten gehören. Das typische Gameplay wie man es bereits von Die Siedler Online oder dem kürzlich im Support eingestellten Anno Online kennt, wird mit Townsmen nun vom mobilen Gerät auf den PC transportiert. Der Titel ist ohne Frage etwas für Genre-Fans und wird vom Browsergame typischen Aufbau wohl nicht jeden PC-Spieler überzeugen.

Der Entwickler HandyGames aus Bayern macht seinem Namen alle Ehre, denn das Spezialgebiet sind Mobile Games und Gelegenheitsspiele. Townsmen dürfte dem passionierten Smartphonespieler vielleicht sogar schon bekannt sein. Der Sprung vom kleinen Format auf’s große Format wird bereits am 30. November 2016 vollzogen. So wird der Titel über Steam für Windows verfügbar sein. Optisch orientiert sich Townsmen an der mobilen Version. Der Spieler herrscht über sein Königreich, baut es aus, sorgt für zufriedene Bürger und vertreibt lässtige Banditen. Das Spiel ist als Singleplayer ausgelegt und bietet auch einen Endlosmodus. Die Wirtschaftssimulation mit zahlreichen Produktiongebäuden bietet hier den Schwerpunkt. Der Spieler kann aber auch militärisch aktiv werden.

Der Preis für Twonsmen ist bisher noch nicht bekannt. Wer das hübsch gestaltete Mittelalter-Spiel jedoch eher als Mobile App für unterwegs sieht, der kann es schon jetzt im Android oder iOS Store herunterladen und ausprobieren. Den Browsergame-Klassiker Siedler Online gibt es hingegen hier. Das kostenlose Spiel gilt bis heute als Inspirationsquelle für Aufbau-Simulationen im Mittelalterstil.


1. November 2016 / Monz - Kategorie: Spiele

Super Mario Run – Nintendos erstes Mobile Game

Nintendo Spiele

Bei Nintendo wird seit geraumer Zeit in den Mobile Gaming Markt investiert. Beliebte Franchise werden demnächst nicht mehr exklusiv auf hauseigenen Konsolen verfügbar sein, sondern die Smartphones der Welt erobern. Das dürfte Nintendo zumindest hoffen und hat kürzlich Super Mario Run als ersten Mobile Ableger der Erfolgsserie präsentiert. Noch dieses Jahr soll der Titel erscheinen und insgesamt möchte das japanische Unternehmen fünf Mobile Games im nächsten halben Jahr an den Start bringen.

Bisher hat der Macher von Super Mario, Zelda und Co. immer sein eigenes Süppchen gekocht und auf exklusives Spielvergnügen auf den eigenen Geräten gesetzt. Diesen Grundsatz möchte Nintendo in Zukunft brechen und hat damit auch schon begonnen. Im Bereich der Mobile Games werden die Nintendo Helden endlich die Welt außerhalb der japanischen Konsolen erkunden dürfen. Im Frühjahr war Miitomo die erste Nintendo App und mit Super Mario Run erfolgt ab Dezember ein waschechtes Mobile Game in Form eines Endless Runners. Der Titel wurde bei einer Apple Vorführung präsentiert und soll auch zunächst für die iPhone Geräte erscheinen.

Die Version für Android soll später folgen. Aus dem ehemaligen Jump n Run Super Mario ist nun ein Jump Mario geworden, denn das Run übernimmt die App von alleine. Der Spieler lässt dem Klempner durch Fingertippen durch diverse Level springen, Münzen einsammeln und Gegner beseitigen. Der Mobile Ableger zeigt sich im klassischen Gewand und typischen Leveldesign wie man es aus den Vorgängern kennt.

Durch den Release von Super Mario Run im Dezember werden sich die angekündigten Mobile Games Fire Emblem und Animal Crossing auf Frühjahr 2017 verschieben. Nintendo startet seine Smartphone Offensive mit fünf Titeln bis März nächsten Jahres, sodass noch ein letzter Titel unenthüllt geblieben ist.


10. September 2016 / Monz - Kategorie: Spiele News

Pokémon GO erobert die Welt

Pokémon Go

Der Hype um das Mobile Game Pokémon GO hält weiterhin an. Das neueste Spiel der berühmten Pokémon Reihe von Nintendo sorgt für reichlich Aufregung, Freude und Bewegung, aber auch für skurrile Unfälle der Spieler bei ihrer Jagd nach den Taschenmonstern. Neueste und kommende Updates werden wahrscheinlich weiterhin für Beschäftigung am Smartphone und Tablet sorgen. Wem die Rennerei jedoch zu mühselig ist und wer sich nach einer PC-Version von Pokémon sehnt, der findet mit Pokémon Uranium ein engagierte Fanprojekt für den Hausgebrauch am Rechner.

Die große Begeisterung um Pikachu und Co. hat am 27. Februar 1996 ihren Lauf genommen, als das erste Pokémon Spiel für den Gameboy veröffentlicht wurde. Das japanische Rollenspiel um kleine Monster und motivierte Trainer hat sich seit dem stets weiterentwickelt und mit Pokémon GO für mobile Geräte mit GPS Standortbestimmung seinen Höhepunkt erreicht. Durch die Kamera seines Smartphones sieht der Spieler seine reale Umgebung und – tatsächlich – auch Pokémons, welche sich an allen möglichen Orten tummeln. Passend zur Umgebung von Wasser, Wald, U-Bahn oder Lagerfeuer, tauchen die kleinen Monster auf und müssen durch Pokébälle gefangen werden. Die vermehrte Aktivität von jungen Leute ist seit dem Release in Deutschland vor rund einem Monat deutlich spürbar. Wer dem Hype bisher noch nicht erlegen ist, es aber ausprobieren möchte, der findet bei diesem Test von Stern.de heraus, welches Pokémon zu einem passt und für welche Edition man sich demnach entscheiden könnte. Pokémon GO wird als Free2Play angeboten und ist in den Stores für Android und iOS erhältlich.
Aktuell gibt es bereits die Arena für Kämpfe gegen andere Pokémon, jedoch sind die Interaktionen mit Freunden noch mangelhaft. Einfangen, weiterentwickeln und ausbrüten der Monster ist möglich, tauschen jedoch noch nicht. Der Clou: Die Spieler müssen sich bewegen und mit ihren Mobiles tatsächlich an die Standorte und Gegenden gehen. Auf dem Weg zum nächsten PokéStop, zur Arena oder einfach auf der Jagd nach neuen Monstern können einige Unfälle passieren. Gerade aus den USA wird von skurrilen Ereignissen berichtet, wenn die Spieler ihre reale Umgebung zu Gunsten des Touchscreens vernachlässigen.

Das ist alles viel zu gefährlich?! Eine etwas entspanntere Pokémon Jagd gibt es beim aktuellen Fanprojekt Pokémon Uranium, welches als Onlinerollenspiel in schicker Retro Pixelgrafik angeboten wird. Die Macher sind nach langer Schaffenszeit endlich fertig und scheinen von Nintendo bisher auch keine Abmahnung erhalten zu haben. Trotz des gleichen Titels, wurden für Uranium jedoch 150 neue Pokémons entwickelt. Das Spiel wird ebenfalls kostenlos angeboten und dürfte die bekannteste PC-Version der sonst Nintendokonsolen exklusiven Titel sein. Die Pokemon Uranium Seite ist derzeit allerdings leider nicht mehr erreichbar.


13. August 2016 / Monz - Kategorie: Spiele News

Fallout Shelter auch als PC-Version

Fallout Shelter PC

Ein Bunker kann ein durchaus interessanter Ort sein und wird im Mobile Game Fallout Shelter zum zentralen Schauplatz des Lebens unter der Erde. Das Aufbauspiel von Bethesda Softworks ist auf den mobilen Geräten mit Android und iOS Systemen bereits erfolgreich unterwegs und entert in kürze nun auch die PCs. Auch als Browserspiel Version wird Fallout Shelter kostenlos angeboten und bringt zudem noch ein paar kleine Besonderheiten mit. Den Bunker endlich auf großem Bildschirm verwalten – ein neuer Anreiz, um das Game vielleicht doch mal auszuprobieren.

Nun mag man sich über die Qualität, Vor- und Nachteile sowie Beliebtheit von Bethesdas Fallout 4 streiten – das „noch“ Mobile Game Fallout Shelter möchte hingegen als eigenständiges Spiel betrachtet werden und bietet dafür auch die nötige in sich geschlossene Welt. Das Setting ist zwar von Fallout übernommen (Atomkrieg, lebensgefährliche Umgebung im Ödland), das Geschehen dreht sich jedoch um den Bunker und dessen Bewohner. Diese müssen entsprechend versorgt und bei Laune gehalten werden. Als klassisches Aufbauspiel wie man es bereits von Browsergames kennt, verwaltet der Spieler diverse Etagen und kümmert sich um Nahrung, Training, Gesundheit und Bildung der alten und neuen Bewohner. Gefährliche Missionen im Ödland gehören ebenfalls zum Spielspektrum.
Mit der neuen PC Version kommen auch bekannte Schauplätze aus Fallout 4 zum Erkunden hinzu. Außerdem dürfen Bewohner dann auch selbst gesteuert werden. Alle bisherigen Updates der mobilen Version werden in der PC-Version enthalten sein und als free-to-play angeboten. Fallout Shelter kann man hier herunterladen.


14. Juli 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

Mobile: Schlümpfe Epic Run in den App-Stores

Spiele News

Sie sind klein und blau und seit über 50 Jahren bei Kindern wie Erwachsenen beliebte Comic-Figuren – die Schlümpfe. In den letzten Jahren erlebten sie einen medialen Aufschwung durch zwei Kinofilme, ein Konsolenspiel zum zweiten Film, eine Neuauflage des Comics und die überarbeitete Zeichentrickserie für den Disney-Channel. Die neueste Bereicherung des Schlumpf-Kosmos ist das Mobile Game Schlümpfe Epic Run. Wer mal wieder Lust auf einen rasanten Runner ala Sonic hat, der kann sich die Spiele-App für umsonst aus den Stores laden.

In „Die Schlümpfe Epic Run“ ist Gargamel mal wieder hinter den kleinen blauen Freunden her. Ob er sie nun als vermeidliche Delikatesse zubereiten oder in Gold verwandeln will – das lassen sich die Schlümpfe natürlich nicht gefallen. Der böse Zauberer hat tief in seine Trickkiste gegriffen (oder das magische Buch befragt) und einen geheimnisvollen Nebel geschaffen, um die Schlümpfe zu fangen. Das Mobile Game ist als Endless Runner aufgebaut und lässt die Schlümpfe über diverse Hindernisse und Parcours laufen. Klein, blau und schnell, das erinnert doch an den berühmtesten Runner der Welt Sonic. Fans von solch rasanten Spielen, können beim neuen Mobile Game ihre tägliche Portion Adrenalinschub bekommen. Geschicklichkeit und Reaktionsvermögen sind bei diesem Epic Run besonders wichtig, denn die Schlümpfe laufen bereits von alleine und müssen entsprechend gesteuert werden.
Den Spieler erwarten unterschiedlichste Szenarien aus dem Land der Schlümpfe und natürlich viele spielbare Charaktere. So stehen auch eher selten zu sehende Schlümpfe wie etwa Sassette oder Tarzan-Schlumpf zur Auswahl. Seit Mitte Januar ist das Mobile 2D Spiel kostenlos in den Android und iOS Stores erhältlich.


27. Januar 2016 / Monz - Kategorie: Spiele News

Angry Birds setzen zum Höhenflug an

Angry Birds

Die „zornigen Vögel“ sind aus der Welt der mobilen Games gar nicht mehr wegzudenken. Seit Jahren tummeln sich Ableger und Erweiterungen von Angry Birds auf Smartphones, Tablets und Co.. Das Artillerie-Spielprinzip ist nun mit kleinen Updates in Angry Birds 2 als offizieller Nachfolger erschienen. Auf die große Leinwand wollen die kampfeslustigen Vögel ebenfalls. Ob der Kinosaal dann zum gefiederten Schlachtfeld wird? Der Produzent verspricht zumindest ein Geheimnis im Film lüften zu wollen.

Für Sommer 2016 ist Angry Birds als 3D-Animationsfilm geplant und erste Bilder zeigen bereits wie gut die Vögel und grünen Schweine umgesetzt wurden. Der Produzent John Cohen freut sich auf die zerstörungsreiche Umsetzung und will zudem den Ursprung des Konflikts beider Fraktionen klären. Der Zuschauer soll erfahren, was den ewigen Streit zwischen den Angry Birds und den grünen Schweinen ausgelöst hat und warum die Vögel überhaupt so sauer sind.

Welche Fehde eigentlich zwischen den Streitenden steht, das interessierte die Spieler von Angry Birds bisher kaum. Wenn die grünen Schweine die Eier der Vögel klauen, dann ist dies Grund genug für eine Kriegserklärung. Seit 2009 begeistert das Spiel als App auf zahlreichen Geräten und mittlerweile auch Konsolen, PC und andere Plattformen. Nach elf diversen Titeln folgte mit Angry Birds 2 nun der offizielle Nachfolger der Serie für iOS und Android. Seit rund einem Monat ist der zweite Teil verfügbar und dies sogar zum Gratis-Download. Im Vergleich zum Klassiker Angry Birds gibt es hier einige wenige Neuerungen. Dazu gehört ein neuer Vogel namens Silver. Außerdem kann die Reihenfolge der Vögel für die Attacken frei gewählt werden, was die Taktik im Spiel erhöhen soll. Als nachteilig sehen viele Fans hingegen den Ingame-Store, welcher sich regelmäßig mit diversen Anzeigen und Kaufaufforderungen meldet. Wer Angry Birds 2 in seiner vollen Vielfalt spielen möchte, der muss trotzdem bezahlen. Erhältich ist der Titel in den jeweiligen Stores.


4. September 2015 / Monz - Kategorie: Spiele News

Pac-Man 256 als kostenlose Spiel-App

Pac-Man 256

Pac-Man ist zurück! Ok, für viele war er möglicherweise gar nicht weg, doch nun tummelt er sich mit einem brandneuen Spiel auf den Smartphones und Tablets. In einem endlosen Labyrinth jagt der Spieler mit dem gelben Pac-Man stets gen Norden und trifft dabei auf alte Geisterfreunde sowie den berühmten 256-Glitch des Arcade-Klassikers. Das Jubiläumsspiel mit dem schlichten Titel Pac-Man 256 von Bandai Namco ist für Android und iOS erhältlich und kann ab sofort in den jeweiligen Stores heruntergeladen werden.

Der kleine gefräßige Pac-Man feiert dieses Jahr sein 35. Jubiläum. Dies hat uns bereits den Film Pixels beschert und nun folgt eine frische App für mobile Geräte. Der Entwickler Hipster Whale hat sich dabei eine nette Idee einfallen lassen. Inspiriert vom bekannten Bug 256 wurde aus Pac-Man nun ein endloser Runner gestaltet. Der berühmte Fehler trat damals bei den originalen Arcade-Automaten in Level 256 auf und ist auch als Kill Screen bekannt. Durch eine Code-Anzeige auf der rechten Bildschirmseite konnte das Level nicht beendet werden und war demnach der finale Screen von Pac-Man. Dieser verfolgt den Spieler bei der neuen App Pac-Man 256 und zerstört das Level von unten, während es immer weiter scrollt und den Spieler auf Trab hält. Unterwegs begegnet man den Geistern Sue, Funky und Co. in neuen strahlenden Farben.

Das Spiel kann kostenlos für Android und iOS heruntergeladen werden. Neben dem freien Spiel, gibt es aber auch einen Modus mit 15 verschiedenen Power Ups wie etwa Raketen oder Tornados, welche für Credits erworben werden müssen. Wenn der Spieler es schafft 256 Pac-Dots hintereinander zu verspeisen, dann gibt es eine Überraschung. Für rund 8 Euro können alle In-App-Produkte freigeschaltet werden, sodass keine Endloskäufe möglich sind.

Quelle:

Google Play Store: Pac-Man 256


21. August 2015 / Monz - Kategorie: Spiele

SimCity BuildIt für mobile Geräte

SimCity BuildIt

Bei Electronic Arts geht es weiter mit den Ankündigungen von kultigen Spieleserien. Kurz nach der Veröffentlichung von Die Sims 4 stellt EA einen neuen Ableger der Sim City Reihe vor. Mit SimCity BuildIt kommt demnächst eine neue Städtesimulation für mobile Geräte heraus. Das Spielprinzip soll gleich bleiben, dennoch spricht der Publisher von der bisher fortschrittlichsten Bau-Simulation für Tablets und Smartphones. Erhältlich wird die App für Android und iOS Systeme sein.

Bisher ist noch nicht bekannt wann das in Kürze erscheinende SimCity BuildIt genau herauskommen wird. Angekündigt sind jedoch attraktive Features wie etwa 360 Grad Drehungen, 3D Grafiken, ein Tag-Nacht-Zyklus und zahlreiche Gebäude, welche die Stadt lebendig erscheinen lassen sollen. Wie gewohnt wird der Spieler dieses Mobile Games eine Stadt von Grund auf aufbauen und diese dann verwalten. Kritik gibt es jedoch schon jetzt, da EA bekannt für seine aufdringlichen Mikrotransaktionen in solchen Games ist. Zuletzt gab es reichlich Beschwerde bei Dungeon Keeper aufgrund zu offensiver Werbung.
Mit SimCity BuildIt wird bereits der 10. Ableger der PC-Reihe veröffentlicht und noch immer ist das erste Aufbauspiel von 1989 nicht vergessen. Vom Spielprinzip hat sich über die Jahre bei Sim City nicht viel verändert, schließlich benötigen Städt noch immer genügen Wohnraum für die Bürger, Einzelhandel und Industrie sowie ein flüssiges Verkehrsnetz und eine finanziell ausgeglichene Bilanz. Nach einer ersten Version für iPad und Android soll das neue Spiel nun die „Hardcore“ Spieler ansprechen und vielleicht zurück zu den Wurzeln der Spielereihe finden.


16. September 2014 / Monz - Kategorie: Browsergames





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern