games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Gebäude


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Gebäude und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Forge of Empires wird 5 Jahre!

Forge of Empires

Diesen Monat gibt es beim Browsergame Forge of Empires einen triftigen Grund zum Feiern! Das Strategiespiel wird fünf Jahre alt und möchte seine treuen oder noch treu werdenden Anhänger mit einem Geburtstags-Event und einem Gewinnspiel beschenken. InnoGames hat bei diesem Onlinespiel ganze Arbeit geleistet und den Titel über die Jahre recht passabel ausgebaut und erweitert. So viel Motivation auf Seiten der Entwickler und letztlich auch auf Seiten der Fans darf dieser Tage gerne gefeiert werden. Herzlichen Glückwunsch Forge of Empires!

Ist es denn wirklich schon fünf Jahre her, seit InnoGames sein neuestes Browsergame herausgebracht hat? Ja, denn mittlerweile gibt es auch schon das Browsergame Elvenar und dennoch ließ die Arbeit am beliebten Forge of Empires bis heute nicht nach. Regelmäßige Erweiterungen und zahlreiche Events machen das virtuelle Leben als Streitführer durchaus abwechslungsreich. Diese Geschichte haben die Macher nun in einer schicken Questreihe zum 5. Geburtstag verwurstelt.
Ab morgen kehrt Madame Fortuna mit einigen Aufgaben zurück und hat ein nettes Gebäude-Set im Gepäck dabei. Wer die Quests erfüllt, der erhält die neuen Versionen der Statuen Königin und König sowie die Gartenruine. Wie immer liefern diese Deko-Gebäude nützliche Boni, wenn sie in der Stadt aufgestellt werden. Das Event läuft bis zum 24. April. Hier geht es zum Spiel.
Außerdem startet InnoGames ein Gewinnspiel auf den sozialen Netzwerken zu diesem Anlass. Zu gewinnen gibt es neue Tablets – dazu sollte die Facebook- und die Instagram-Seite in den nächsten Tagen verfolgt werden.
Wer sich nun ein genaueres Bild von dem Spiel verschaffen möchte, der erhält mit unserem Browsergame Tagebuch einen ersten Eindruck von Forge of Empires.


19. April 2017 / Monz - Kategorie: Browsergames

Forge of Empires: Venezianischer Karneval Event

Forge of Empires

Wie lässt sich die Zeit zwischen Frühlingsbeginn und dem tristen Winterende am besten überbrücken? Beispielsweise mit dem Karneval Event von Forge of Empires. Der Februar steht ganz im Zeichen von Maskenbällen, bunter Dekoration und Herzgeschenke für die Liebsten. Das Browserspiel hat sich dabei den venezianischen Karneval als Vorbild genommen, der im Vergleich zum hier bekannten Fasching noch etwas eleganter gefeiert wird. Am Ende gibt es wieder schicke Belohnungen für die eigene Stadt.

Die Karnevalszeit verwandelt den Februar für ein paar Tage in ein rauschendes Fest, bevor die Fastenzeit wieder zu Anstand und Mäßigung ermahnt. Dieses Jahr beginnt der Spaß am 23. Februar mit der Weiberfastnacht und endet am 1. März mit dem Aschermittwoch. Wie traditionell oder religiös man heute den Karneval feiern möchte, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Das Browsergame Forge of Empires hat sich jedenfalls für einen Karneval in Anlehnung an die Festlichkeiten von Venedig entschieden. Ja, es geht um Kostüme und Masken. Ein wenig romantisch wird es bei dem Event außerdem auch. Dafür fällt beim venezianischen Karneval in Forge of Empires nicht ganz so viel Arbeit an. Denn das Event besteht hauptsächlich darin, ein paar Rosen im Zuge der Questreihe an die Karneval Teilnehmer zu verteilen und im Gegenzug hoffentlich Herzen zu erhalten. Diese sind nicht nur eine nette Geste, sondern auch begehrt für die vielen neuen Belohnungen wie etwa vier Deko-Gebäude im Karneval-Stil. Das Event beginnt am 8. Februar und endet am 28. Februar.

Forge of Empires ist ein kostenloses Browsergame von InnoGames aus dem Bereich der Aufbau- und Strategiespiele. Der Spieler führt seine Stadt durch diverse Zeitalter und vergrößert dabei sein Imperium auf der großen Landkarte – wenn die Nachbarstädte nicht in die Quere kommen.


8. Februar 2017 / Monz - Kategorie: Browsergames

Winter-Event bei Forge of Empires

Forge of Empires

Ab dem 26. November 2015 wird es bei Forge of Empires weihnachtlich, denn das beliebte Winter-Event startet im Browsergame. Mit den täglichen Aufgaben werden die Fans dieses Jahr extra lange beschäftigt sein, denn das Event wurde auf ein paar Tage verlängert und beginnt nicht erst im Dezember. Bei so viel Arbeit gibt es auch viel Belohnung und diese kommt in Form von Geschenken daher. Ab morgen heißt es endlich wieder: gespannt sein, auspacken und sich über Neues freuen!

Der Gastgeber des beschaulichen Winter-Events ist erneut Frosty Schneemann. Er hat jeden Tag eine neue Herausforderung für die Spieler und belohnt die Erfolge mit schönen Sternen. Diese Event-Währung ist heiß begehrt und wichtig für die Geschenke. Wer die Aufgaben fleißig erfüllt, der bekommt Sterne gutgeschrieben und kann diese gegen tolle Geschenke einlösen. Jeden Tag gibt es dabei ein spezielles Geschenk, welches besonders verlockend ist. Außerdem winken noch schicke Gebäude, Forge-Punkte, Einheiten oder Blaupausen. Das Browsergame macht es dabei ein wenig spannend, denn die Geschenke bekommt man alle zu sehen, bevor sie wieder eingepackt und durchgemischt werden.
Zu den neuen Items gehören dieses Jahr zwei stimmungsvolle Avatare sowie drei Gebäude: Die Winterpyramide, der Rentier-Schlitten und eine verbesserte Zuckerbäckerei. Die alten Gebäude aus den vorherigen Winter-Events sind ebenfalls als Geschenke erhältlich. Das Event dauert bis zum 5. Januar 2016 und ist auch vollständig in der mobilen Version verfügbar. So müssen die App-Spieler bei Forge of Empires keinen Tag verpassen, denn das Strategiespiel haben sie immer dabei. Wer sich in das extra lange Winter-Event stürzen möchte, der kommt hier zum Spiel.


25. November 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Goodgame Big Farm Update: Die Naschfarm

Goodgame Big Farm Update

Ein köstliches Event mitsamt einer ganz neuen Farm erwartet die Spieler von Goodgame Big Farm ab dem 9. Juni 2015. Mit der neuartigen Naschfarm tauchen die fleißigen Bauern in die süße Welt der Zuckerwaren ein. Mit dabei sind zahlreiche neue Gebäude, Dekorationen, Felder und natürlich Belohnungen. Wem die Zubereitung von leckerem Naschwerk alleine nicht ausreicht, der kann auf der neuen Farm auch diverse Boni erhalten, die im Bauernhof-Browsergame allgemein beliebt und begehrt sind. Löffel und Servietten bereit halten: Die Nascherei kann beginnen!

Mit der Naschfarm gesellt sich zum Goodgame Big Farm Browserspiel eine brandneue temporäre Farm und diese soll sich optisch wie funktional von den bisherigen temporären Farmen unterscheiden. Die Häuser an sich sollen nicht mehr eckig wie bisher gestaltet sein. Das frische Layout umfasst diverse Produktionsgebäude wie etwa ein Alpaca-Gehege für Milch und Sahne, eine Kakao- oder Edelmandelplantage oder eine Zuckermühle für Sirup, Zucker und Alpaca-Futter. Die Köstlichkeiten können natürlich auf der Naschfarm auch verkauft werden. Zur Verschönerung des süßen Bauernhofs werden außerdem Dekorationen wie Kaugummispender oder ein Karussell angeboten.
Ein Highlight soll der Zauberhafte Zuckerpalast werden, der mit Spenden aus der Süßigkeitenfabrik aufgebaut wird. Dort sind dann unter anderem Lose erhältlich. Hier kommen wir zu den Belohnungen der Naschfarm im Browsergame. Die erhaltenen Lose können auf der Hauptfarm zum entsprechenden Event getauscht werden. Erhältlich sind etwa die Dekorationen in anderen Farben sowie tolle Gewächshaus-Saaten.

Die neue Süßigkeiten-Farm wird mit dem heutigen Update verfügbar sein. Die Voraussetzung, um dieses Event starten zu können, ist jedoch der Flughafen. Ab Level 30 kann dieser gebaut werden, um dann zur Naschfarm fliegen zu können.

Quelle: Offizielle Ankündigung im Big Farm Forum


9. Juni 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

My Free Zoo eröffnet Naturhistorisches Museum

My Free Zoo

Das Tier-Spiel My Free Zoo von Upjers hat sich einem ganz neuen Projekt zugetan, welches die Zoos der Spieler noch attraktiver machen soll und jedem Direktor zudem einen neuen „Spielplatz“ mit spannenden Aufgaben bietet: das Naturhistorische Museum. Sind Zoos und Museen nicht zwei gänzlich unterschiedliche Dinge? Im Grunde schon, doch das Browsergame zeigt, wie gut beide Konzepte zusammenpassen und die Zoos dadurch bereichert werden können. Also: Pinsel und Spitzhacke hervorholen!

In einem Museum gibt es für gewöhnlich keine lebenden Tiere wie im Zoo, dafür jedoch ausgestellte Pflanzen und Tiere von ausgestorbenen oder seltenen Arten. Somit kann ein Museum noch mehr Besucher anlocken und das Angebot des Zoos vergrößern. Die Spieler haben in My Free Zoo mit dem Naturhistorischen Museum zudem eine mehrstufige Aufgabe bekommen. Zunächst muss das Museumsgebäude für einen stolzen Preis (Zoo-Dollar oder Diamanten je nach Level) ergattert werden. Dann bedarf es an Forschern, welche in die Wildnis geschickt werden, um Fossilien zu finden. Zurück im Museum müssen die gefundenen Knochenreste zu repräsentativen Skeletten zusammengesetzt werden, damit man sie endlich ausstellen kann. Nach der ganzen Arbeit geht es jedoch weiter: Die Laboranten forschen an den Fossilien-Teilen, um diese in Tier-Teile und letztlich in lebende Tiere umzuwandeln. Ja, das erinnert an Jurassic Park und macht bestimmt jede Menge Spaß. Wer sich schon immer eine Zweitkarriere als Archäologe oder Naturforscher vorstellen konnte, der bekommt bei diesem Browserspiel nun die perfekte Gelegenheit ohne dabei die verantwortungsvolle Aufgabe als Zoodirektor verlieren zu müssen.

Das Naturhistorische Museum steht ab sofort zur Verfügung. Mit dem Gebäudekauf für 7.250.000 Zoo-Dollar ab Level 35 kann das neue Abenteuer in My Free Zoo losgehen. Aber Vorsicht: Die lebenden Zoobewohner wollen trotz der aufregenden Fossiliensuche nicht vernachlässigt werden.


1. März 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern