games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Forge of Empires


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Forge of Empires und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Neue Epoche bei Forge of Empires ist da!

Forge of Empires

Beim Browsergame Forge of Empires geht es in den hohen Norden. Das neue Zeitalter Arktische Zukunft ist verfügbar und erzählt die Geschichte eurer Stadt fort. Die Entwicklung der Epochen muss weitergehen und dabei kann das Team von InnoGames seine Kreativität immer wieder neu herausfordern. Mit dem neuen Zeitalter sind auch ein paar Änderungen ins Spiel gekommen, die für stetige Abwechslung sorgen sollen. Das Arktische Zeitalter ist bereits verfügbar und jetzt folgt ein kleiner Überblick des Updates. Zieht euch lieber warm an!

Forge of Empires ist eines der fleißigen Browsergames, welches seine Fangemeinde immer wieder zu unterhalten weiß. Neben den regelmäßigen großen Events und den kleinen historischen Questreihen, kommen immer wieder neue Zeitalter ins Game. Diese bisher sehr umfangreichen Epochen sollen ab dem Arktischen Zeitalter ein wenig aufgespalten werden. Das neue Update ist nämlich nur der erste Teil von insgesamt vier des Zukunft-Zeitalters. Die stark technisierte Richtung wird jedoch erst einmal unterbrochen, damit es nicht zu sehr in die Science-Fiction geht. Statt dessen präsentiert das neue Zeitalter ein frostiges Eisgebiet, welches sich um die neue Ressource Promethium dreht. Der neue Rohstoff ist äußerst wertvoll, kann jedoch nur im hohen Norden abgebaut werden.

Wer das neue Zeitalter freischaltet, der erhält einen schicken Hafen in der Nähe seiner Stadt, welcher jedoch erst mit dem nächsten Epochen-Teil aktiviert wird und wichtig für den Verlauf der Stadt ist. Was gibt es Neues mit dem Zeitalter? Reichlich Aufgaben! Mit dabei sind 37 Story und 15 optionale Quests, 8 Provinzen, 9 Technologien, 12 passende Avatare und vieles mehr. Wer sich eine Schneelandschaft schon immer für Forge of Empires gewünscht hat, der kann hier gleich loslegen mit dem neuen Zeitalter.

Quelle:

Ankündigung im Forge of Empires Forum


27. Mai 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

Maibaum-Event bei Forge of Empires

Forge of Empires

Im Strategie Browsergame Forge of Empires gibt es außerhalb der üblichen Pflichten wieder etwas zu tun. Ende April wird vielerorts der traditionelle Tanz in den Mai gefeiert und auch im Spiel von Innogames dreht sich bei dem kommenden Event alles um den Maibaum. Eine neue Gastgeberin versorgt die Spieler mit täglichen Quests und liefert dafür nette Belohnungen. Wie immer bei den Forge of Empires Events, gibt es am Ende auch wieder ein Gebäude abzustauben. Vor dem großen Tanz kommt allerdings erst einmal die Arbeit.

Morgen beginnt bereits das Maibaum-Event und stürzt die Spieler in zahlreiche Vorbereitungen für das große Fest. Als neue Questgeberin stellt sich Hilde vor und diese benötigt reichlich Hilfe von dem Spieler, damit ein schönes Maifest zelebriert werden kann. Hilde schwelgt dabei in Erinnerungen aus ihrer Kindheit und möchte den Maibaum Tanz, wie sie ihn von früher kennt, erneut erleben. Dazu warten jeden Tag eine oder zwei Quests für die Eventteilnehmer. Diese Aufgaben sind zum Glück nicht allzu schwer zu erfüllen: Man soll beispielsweise 20 Güter sammeln, FP ausgeben, eine Technologie erforschen und dergleiches. Für die täglichen Quests gibt es zufällige Belohnungen. Insgesamt sind 18 Aufgaben zu erfüllen und wer alle meistert, der bekommt am Ende zwei neue Avatare geschenkt.
Die Hauptbelohnung ist jedoch der Maibaum, welcher nicht nur dekorativ ist, sondern ein kulturelles Gebäude darstellt und somit eine Straßenanbindung benötigt. Das Maibaum-Event geht vom 21. April bis 5. Mai 2016.

Forge of Empires ist ein Aufbau-Strategiespiel von InnoGames, welches kostenlos direkt im Browser gespielt werden kann. Dabei verwaltet jeder Spieler seine eigene Stadt, entwickelt sich durch viele Epochen und Technologien weiter und vergrößert sein Herrschaftsgebiet auf der großen Landkarte.


20. April 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

Forge of Empires: Juri Gagarin Event

Forge of Empires

Das Browsergame Forge of Empires befindet sich demnächst wieder auf einer kleinen Bildungsmission. Mit einem neuen Historischen Event wird noch diese Woche die erste Raumfahrt näher beleuchtet. Es geht um den ersten Kosmonauten Juri Gagarin, dem ein ganzes Event gewidmet wird. Wie immer erwartet die Spieler eine Mischung aus interessanten Fakten und Hintergründen sowie einem schönen Event mit dazu passenden Belohnungen. Am Freitag beginnt die spannende Reise mit dem berühmten Kosmonauten-Pionier.

Das Juri Gagarin Event beschäftigt sich eine Woche mit dem Thema Raumfahrt und der ersten Mission des sowjetischen Pioniers. Vom 8. bis zum 15. April ist eine dazu passende Questreihe in Forge of Empires bereitgestellt. Dabei wird die Geschichte von Juri, dem Raumschiff Wostok 1 und der ersten Erdumrundung behandelt. Im April 1961 begab sich die Menschheit zum ersten Mal in den Weltraum und diese Ehre kam dem jungen Kosmonauten Juri Gagarin zu teil, der in einem Flug die Erde einmal umkreisen sollte. Dieses spannende Ereignis kann im Event des Browsergames nacherlebt werden.
Fleißige Spieler werden natürlich reichlich belohnt. Als Gewinne gibt es etwa das Portrait von Juri, welches als Avatar genutzt werden kann. Außerdem ist ein neues Gebäude, die Astronauten Station, erhältlich. Schick und sinnvoll ist zudem der Siegesturm, welcher permanent Medaillen produziert. Dies alles lässt sich stilvoll vor allem in dem Bezirk des Zeitalters „Moderne“ unterbringen.

Die historischen Events beim Forge of Empires Strategie-Browsergame sind jeweils sieben Tage lang und finden meist zwischen den größeren Events statt. Im April beginnt zudem ein Event zum Mai-Feiertag, wozu es hier später nähere Infos geben wird. Das Spiel wurde von InnoGames aus Hamburg entwickelt und zeichnet sich durch einen epochalen Verlauf mit forschreitenden Entwicklungsstufen der Stadt sowie einen stetig expandierenden Herrschaftsgebiet des Spielers aus. Hier geht es zum Spiel.


6. April 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

Valentinstag Event bei Forge of Empires

Forge of Empires

Für Liebende ist der Februar ein besonderer Monat, denn in ihm wird der Tag der Liebe gefeiert. Bereits in der Antike waren die höchsten aller Gefühl nicht nur Anlass zu höchstem Glück, sondern auch für Streit und gebrochene Herzen. Forge of Empires lässt sich dieses Schauspiel natürlich auch in diesem Jahr nicht entgehen und feiert zwei Wochen lang das Valentinstag Event. Das Browsergame hat dieses Mal eine nette Story rund um Cleopatra, Cäser und Marcus Antonius gesponnen. Viel Spaß und Glück!

Einmal im Jahr wird auch im Strategiespiel Forge of Empires die Liebe in den Mittelpunkt gestellt und beschert zumindest für drei Wochen eine erfrischende Abwechslung. Da die Gefühlswelt meist keine einfache ist, wird es wieder eine Dreiecksbeziehung zwischen den Herrschern Julius Cäser und Marcus Antonius sowie einer Herzensdame geben. Hier geht es nicht nur um die Liebe der schönen Cleopatra, sondern auch um die Freundschaft zwischen den Männern. Für wen wird sich Cleopatra entscheiden und werden Cäser und Marcus die Liebe oder die Freundschaft wählen? Der Spieler darf bedeutende Entscheidungen in der Questreihe zum Event treffen. Reichlich Aufgaben und Belohnungen gibt es außerdem. Die wichtigste Belohnung ist der Baum der Liebe – eine Dekoration zum Gedenken an diese Valentins-Quest. Wer den Baum bereits besitzt, der bekommt jeweils eine verbesserte Variante davon. Natürlich sieht dieser nicht nur schön aus, sondern bietet auch Zufriedenheitspunkte. Das Valentinstags-Event läuft zwei Wochen bis zum 16. Februar 2016.

Forge of Empires ist ein Strategie-Browserspiel von InnoGames und gehört zu den Titeln mit regelmäßigen Erweiterungen und Events. Bei so viel Pflege und Engagement der Entwickler wird das Herrscherleben kaum langweilig. Die Ausbreitung des eigenen Imperiums und die Entwicklung durch diverse Technologien und Jahrhunderte zeichnen Forge of Empires aus. Hier geht es zum Spiel.


3. Februar 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

Forge of Empires: Martin Luther King Event

Forge of Empires

Seit gestern läuft beim Browsergame Forge of Empires ein neues Mini-Event. Die einwöchige Questreihe bringt ein wenig Bildung ins Spielgeschehen und sorgt wieder einmal für Abwechslung im Strategie-Game. Wer die Aufgaben in der entsprechenden Reihenfolge erfüllt, kann nicht nur kleine Belohnungen einsacken, sondern auch gleichzeitig sein Wissen erweitern. Martin Luther King? War das nicht ein bedeutender Bürgerrechtler aus den USA? Genau und wer auf „spielerische“ Art mehr erfahren möchte, der kann sich in Forge of Empires der historischen Questreihe widmen.

Die historische Mini-Questreihe geht vom 12. bis 19. Januar und ist in 11 Aufgaben aufgeteilt. Dabei begleitet der Spieler die wichtigsten Ereignisse in Martin Luther Kings Leben und bekommt für jede Quest eine zufällige Belohnung. Es sei gleich zu Beginn erwähnt, dass dieses Event nicht mit überragenden Geschenken winkt. Der geschichtliche Hintergrund mit Informationen zu Kings Wirken stehen im Vordergrund und geben der Questreihe das Besondere. Zu den Aufgaben gehören etwa „Baue eine Dekoration“ oder „Erforsche eine Technologie“. Am Ende des Events soll es ein „einzigartiges Portrait“ von Martin Luther King geben – die etwas andere Belohnung. Wo könnte ein solches Event besser passen, als in ein Strategie-Browserspiel mit geschichtlichen Epochen?! Zudem dienen solche einwöchigen Questreihen wunderbar der Abwechslung zwischen den großen saisonalen Events. Demnächst wäre dies das Valentinstag Event im Februar.

Forge of Empires ist ein Aufbau-Strategiespiel von InnoGames und versetzt den Spieler in die Rolle eines Herrschers über eine Stadt, die sich in fortschreitender Entwicklung befindet. Neue Epochen wollen erkundet, Gebiete erweitert und Ressourecen beschützt werden. Die regelmäßigen Events sorgen stets für die Erheiterung der Community. Hier geht es zum Browserspiel.


13. Januar 2016 / Monz - Kategorie: Browsergames

Winter-Event bei Forge of Empires

Forge of Empires

Ab dem 26. November 2015 wird es bei Forge of Empires weihnachtlich, denn das beliebte Winter-Event startet im Browsergame. Mit den täglichen Aufgaben werden die Fans dieses Jahr extra lange beschäftigt sein, denn das Event wurde auf ein paar Tage verlängert und beginnt nicht erst im Dezember. Bei so viel Arbeit gibt es auch viel Belohnung und diese kommt in Form von Geschenken daher. Ab morgen heißt es endlich wieder: gespannt sein, auspacken und sich über Neues freuen!

Der Gastgeber des beschaulichen Winter-Events ist erneut Frosty Schneemann. Er hat jeden Tag eine neue Herausforderung für die Spieler und belohnt die Erfolge mit schönen Sternen. Diese Event-Währung ist heiß begehrt und wichtig für die Geschenke. Wer die Aufgaben fleißig erfüllt, der bekommt Sterne gutgeschrieben und kann diese gegen tolle Geschenke einlösen. Jeden Tag gibt es dabei ein spezielles Geschenk, welches besonders verlockend ist. Außerdem winken noch schicke Gebäude, Forge-Punkte, Einheiten oder Blaupausen. Das Browsergame macht es dabei ein wenig spannend, denn die Geschenke bekommt man alle zu sehen, bevor sie wieder eingepackt und durchgemischt werden.
Zu den neuen Items gehören dieses Jahr zwei stimmungsvolle Avatare sowie drei Gebäude: Die Winterpyramide, der Rentier-Schlitten und eine verbesserte Zuckerbäckerei. Die alten Gebäude aus den vorherigen Winter-Events sind ebenfalls als Geschenke erhältlich. Das Event dauert bis zum 5. Januar 2016 und ist auch vollständig in der mobilen Version verfügbar. So müssen die App-Spieler bei Forge of Empires keinen Tag verpassen, denn das Strategiespiel haben sie immer dabei. Wer sich in das extra lange Winter-Event stürzen möchte, der kommt hier zum Spiel.

Quelle:

Ankündigung im Forge of Empires Forum


25. November 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Neues Zeitalter bei Forge of Empires angekündigt

Forge of Empires

Das Browserspiel Forge of Empires lässt seine Fans gar nicht mehr zur Ruhe kommen. Während das Halloween-Event noch läuft, wird auch schon die nächste Überraschung angekündigt: das neue Zeitalter der Zukunft. Damit wagen sich die Entwickler InnoGames nun noch einen Schritt weiter in das Ungewisse hinaus, als es beim letzten Zeitalter „Morgen“ bereits geschehen ist. In Kürze kann das Strategie-Browsergame bereits mit der großen Neuerung erkundet werden.

Wie sieht es in der neuen Zukunft von Forge of Empires denn nun aus? Im Großen und Ganzen sehr vielversprechend bis rosig. Die Menschheit hat viele wichtige Probleme gemeistert und befindet sich nun in einem Zustand des ökologischen Gleichgewichts. Im Einklang mit der Natur verläuft das Leben weitestgehend friedlich und umweltfreundlich. Das Browsergame spielt uns jedoch keine heile Welt vor, denn auch im neuen Zeitalter muss man sich vor feindlichen Gruppierungen und möglichen Konflikten schützen.
Ab dem 4. November 2015 ist die „Zukunft“ in Forge of Empires verfügbar. Dazu gehört natürlich ein großes Rundum-Paket mit allen möglichen Neuheiten. Wie zu jedem Zeitalter gehören auch hier neue Technologien, ein neuer Kontinent mit Provinzen sowie eine neue Questreihe. Die Symbiose aus Bauwerk und Pflanze macht die neuen Gebäude zu hübschen Hinguckern. Dazu gehören etwa die legendären Bauten „Arche“ mit Mäzen-Bonus und das „Regenwald-Projekt“ mit Hilfs-Blaupausen. Außerdem werden fünf ultramoderne Einheiten zur Verfügung stehen, die das Kampffeld für sich gewinnen wollen.
Mit der Zukunft endet Forge of Empires jedoch nicht. InnoGames wird auch weiterhin spannende Neuerung für die Fans bereitstellen.


3. November 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Halloween 2015 in Browsergames

Browserspiele

Der Gruselspaß ergreift immer mehr Besitz in der Welt der Browsergames. Neben spontanen Events, nutzen die Entwickler natürlich vor allem auch reale Feste und Anlässe für ein Event im Spiel. Halloween macht besonders viel Spaß, denn man darf sich mit Freude gruseln und schaurig schön dekorieren. In Browsergames artet der Reigen zudem nicht in furchtbaren Horror-Schockern aus, sondern bleibt stets amüsant. Man darf sich freuen auf die Halloween-Events von Pirate Storm, Forge of Empires, Farmerama und Goodgame Big Farm.

Bei Pirate Storm dauert das Fest des Schreckens noch bis zum 3. November und beschert bis dahin den tapferen Freimeutern jede Menge Arbeit. Denn in den Gewässer des Piratenspiels treiben sich Ghouls und Geister um. Wer die drei Level des Gildeninvasions-Events meister, hat die Chance auf das „schicke“ Halloween-Schiff.

Bei Fore of Empires begrüßt Jack O’Lantern die Spieler ab dem 26. Oktober mit diversen Quests und Aufgaben. Das Strategiespiel winkt mal wieder mit sehenswerten Belohnungen wie etwa dem Friedhof oder dem Labor des verrückten Professors. Wer bereits einen Friedhof besitzt, der bekommt eine verbesserte Variante.

Bei Farmerama kann man sich mit dem Vollmond-Acker bereits auf das Halloween Event im Browsergame vorbereiten. Nachdem allerlei Gruselgewächs anpflanzt wurde, geht es am 28. Oktober mit neuen Quests und schaurigen Items in die Festwoche.

Bei Goodgame Big Farm sind fleißige Sammler gefragt, die im Bauernhof Browsergame nach Kerzen und Kürbissen suchen. Als Belohnungen im Halloween Event gibt es wie immer stilechte Deko. Dazu gehört das Spukschloss oder die grinsende Kürbislaterne.

Diese und sehr wahrscheinlich noch viele weitere Halloween-Events werden in den nächsten Tagen zelebriert. Eine gute Gelegenheit, um beim ehemaligen Lieblingsbrowsergame wieder aktiv zu werden und die zahlreichen Boni und Belohnungen einzuheimsen.


25. Oktober 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames

Grand Ages: Medieval

Grand Ages Medieval

Das kommende Strategiespiel Grand Ages: Medieval für PC und PS4 ist nicht nur für Genre-Fans einen näheren Blick wert. Das Mittelalter-Game hat sowohl diverse Einflüsse von beliebten Strategietiteln zu bieten und wurde zudem von Kalypso Media und einem deutsches Studio entwickelt. Echtzeit-Strategie mit hohem wirtschaftlichen Faktor und dies in einem mittelalterlichen Setting ist derzeit nicht oft zu finden. Es folgt ein kleiner Einblick in Grand Ages: Medieval, welches am 25. September 2015 erscheint.

Gaming Minds Studios aus Gütersloh bezeichnet Grand Ages: Medieval als ein Globalstragie-Spiel, denn hier sind Handelsbeziehungen und Produktionsketten von großer Bedeutung. Wer sich das Konzept näher anschaut, der wird Ähnlichkeiten zu Spielen wie Civilization, Total War oder Patrizier erkennen. Natürlich soll der Mittelalter-Titel kein müder Abklatsch werden, sondern ein individuelles Spiel mit eigenen Reizen. Als Szenario dient die Europakarte des Mittelalters und in Deutschland ist Gütersloh sogar als Startpunkt wählbar. Auf dem riesigen Gebiet kann der Spieler überall Städte bauen und sich somit vergrößern, dabei stößt er auf andere Herrschaftsgebiete, die ihn unweigerlich in Diplomatiebeziehungen ziehen. Es kann ausgiebig gehandelt werden und wenn die Expansion ins Stocken gerät, dann können Kriegserklärungen verkündet werden.
Gefährlich sind nicht nur Schlachten mit riesigen Armeen, sondern auch Naturkatastrophen. Die Städte sind der ständigen Gefahr von Bränden, Vulkanausbrüchen, Unwettern oder Epidemien ausgesetzt. Je nach Lage und Umgebung können auch solche Ereignisse für Tiefschläge sorgen. Wer in der Mittelalterwelt von Grand Ages zum Kaiser aufsteigen möchte, der muss auf ein gut funktionierendes Handelssystem achten. Denn von den 20 verfügbaren Waren werden alle im Laufe des Spiels für das Dorf benötigt.

Im Gegensatz zu den kostenlosen Strategiespielen für den Browser wie etwa Forge of Empires oder Anno Online, gibt es bei Grand Ages: Medieval keinen Fortschritt in der Entwicklung durch Epochen. Der wirtschaftliche Faktor ist zwar komplex, gleichzeitig soll das Spiel aber auch kurzweilig und attraktiv für zahlreiche Wiederholungen sein. Dazu wird es einen Multiplayer-Modus auch über LAN-Verbindung geben.


4. September 2015 / Monz - Kategorie: Spiele

Forge of Empires: Sommer-Casino Event

Forge of Empires

Beim Browsergame Forge of Empires stehen den Spielern ein paar orientalische und heiße Tage bevor. Denn das Sommer-Event beginnt am 17. Juni 2015 und beschert allen fleißigen Herrschern ein paar themenspezifische Preise. Dieses Mal dreht sich alles um die orientalische Welt und dies bedeutet: Wüste, Sonne, Rätsel und exotische Bauten. Die Spieler haben genug Zeit, um diverse neue Quests zu bestehen und die eigene Stadt mit schicken neuen Gebäuden zu schmücken. Wie üblich gelten hier die besonderen Regeln des Sommer-Casino.

Wenn es bei Forge of Empires um Events geht, dann ist Greva Darn für gewöhnlich engagiert dabei. Auch für das diesjährige Sommer-Casino hat sie sich in legere Urlaubskleidung gehüllt und benötigt Hilfe bei diversen Aufgaben. Das Spielprinzip ist einfach: Man unterstützt Greva mit einigen Quests und bekommt als Belohnung Tickets für das Casino-Glücksrad. Hier wird es interessant, denn es warten verschiedene neue und alte Preise. Der Clou: Man teilt sich das Glücksrad mit drei seiner Nachbarn. Auf dem Rad befinden sich neun verschiedene Gewinne in jeweils vierfacher Ausführung (jeder Gewinn für jeden einmal erhältlich). Die Nachbarschaft teilt sich somit die Gewinne und jede Aktualisierung des Glücksrad wirkt sich auf die anderen aus. Je fleißiger Tickets gesammelt werden, desto häufiger kann das Sommer-Casino genutzt werden. Etwas schwierigere Quests gibt es dann für die ganz flotten Spieler.

Zu den Preisen zählen zum einen vier verschiedene Sommer-Portraits für die Avatare und zum anderen natürlich diverse Gebäude und Deko. Mit dabei sind neue Kreationen wie der Basar oder die Sphinx, aber auch ältere Dekorationen wie etwa der Wunschbrunnen oder das Heldenheim aus früheren Events.
Das Sommer-Event von Forge of Empires dauert vom 17. Juni bis 8. Juli und ist in vollem Maße auch auf den App-Versionen für Android und iOS erhältlich.


16. Juni 2015 / Monz - Kategorie: Browsergames





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern