games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

Preisverleihung


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Preisverleihung und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


DCP 2017: Die Gewinner vom Computerspielpreis

Spiele News

Im Rahmen der Games Week in Berlin wurde diese Woche auch der deutsche Computerspielpreis 2017 ausgezeichnet. Bereits zum neunten Mal wurde der Förderpreis an Entwickler aus dem eigenen Land verliehen. Mit insgesamt 550.000 Euro ist dies die bisher größte Fördersumme. Zu Recht, wie die Veranstalter finden, denn die Gaming Branche wird in Deutschland immer stärker und somit auch wirtschaftstreibender. Auf Seiten der Nominierten gab es hingegen einen Vorwurf für eine möglicherweise inkorrekte Stimmenvergabe der Jury. So hat ein Entwicklerstudio den Preis abgelehnt.

Der DCP ist keine reine Prestige Verleihung, sondern ein Förderpreis, der bewusst den Spieleentwicklernachwuchs unterstützen möchte. So ist es nicht verwunderlich, wenn nun keine weltbekannten Titel genannt werden. Aber halt, so klein und unbedeutend ist der deutsche Spielemarkt gar nicht. Einige Titel machen in größerem Stile auf sich aufmerksam und somit könnte sich der Blick innerhalb des Tellerrandes durchaus lohnen. Zum besten deutschen Spiel wurde beispielsweise Portal Knights von Keen Games ausgezeichnet. Als beste Innovation wurde VR Coaster Rides ausgezeichnet, welches sich der Technik der virtuellen Realität widmet. Bestes Kinderspiel wurde She Remebered Caterpillars von Jumpsuit Entertainment.
Auf die internationale Gameswelt wurde dennoch geschaut, auch wenn hier kein Preisgeld verliehen wurde. Bestes Internationales Spiel wurde etwa The Legend of Zelda: Breath of the Wild von Nintendo. Overwatch wurde der beste internationale Multiplayer und The Witcher erhielt den Publikumspreis für das letzte Addon Blood and Wine.

Ganz reibungslos verlief die Preisverleihung jedoch nicht, denn das Studio Mimimi Productions lehnte den Preis für Bestes Gamedesign für ihren Titel Shadow Tactics: Blades of the Shogun ab. Der Grund liegt an der Annahme von nicht korrekt durchgeführter Abstimmung von der Jury. Das Studio wollte keinen Preis annehmen, den es möglicherweise nicht rechtmäßig verdient hat. Der Vorfall bedarf weiterer Aufklärung.
Eine vollständige Lister aller Preisträger gibt es hier.


28. April 2017 / Monz - Kategorie: Spiele News

The Game Awards 2015 – Die Nominierten

The Wichter 3

The Game Awards geht in seine zweite Ausgabe und hat die Nominierungen für 2015 bekannt gegeben. Das Gaming-Jahr stand unter den Sternen des Hexers Geralt von Riva und so ist The Witcher 3: Wild Hunt der diesjährige Favorit der amerikanischen Preisverleihung von Geoff Kneighley. Neben der internationalen Jury aus 32 Mitgliedern können auch die Fans in einigen Kategorien für den Sieger abstimmen. Es folgt ein kurzer Überblick der nominierten Games und des Fan-Votings.

Mit sieben Nominierungen ist The Witcher 3 der am häufigsten vertretene Titel bei den Game Awards 2015. In der wichtigsten Kategorie „Game of the Year“ finden sich neben Wichter 3 zudem Fallout 4, Bloodborne, Metal Gear Solid V: The Phantom Pain und Super Mario Maker.
Der eSport bekommt dieses Jahr eine Kategorie dazu und geht mit eSports Player of the Year, eSports Game of the Year und eSports Team of the Year an den Fan-Vote. Zur Zuschauerwahl stehen zudem die „Most anticipated Games“ mit den Titel Horizon Zero Dawn, No Man’s Sky, Quantum Break, Uncharted 4: A Thief’s End und The Last Guardian. Fans dürfen für ihre Favoriten via Twitter oder Facebook auf der Homepage der Verleihung abstimmen. Die vollständige Liste der Nominierten gibt es hier.

The Game Awards 2015 finden am 3. Dezember in Los Angeles statt und sollen neben der Preisverleihung auch Neuigkeiten zu kommenden Spielen oder Ankündigungen enthalten. Die Veranstaltung wird auf zahlreichen Kanälen und Streams live übertragen. Geoff Keighley ist erneut der Herausgeber und ehemals bekannt für die Video Game Awards von Spike TV. Seit 2014 richtet Keighley mit dem The Game Awards seine eigene Preisverleihung aus.


16. November 2015 / Monz - Kategorie: Spiele News

Die Gewinner der BAFTA Games Awards

BAFTA Games Awards

Das Frühjahr ist bekanntlich die Zeit der Spiele Preisverleihungen, welche an vielen Orten der Welt stattfinden und ihre jeweils besten Titel auszeichnen. Im März fand die Verleihung der britischen BAFTA Games Awards statt. In 15 Kategorien gab es demnach auch 15 Gewinner, der wichtigste von ihnen war jedoch der Sci-Fi-Shooter Destiny. Damit hat das Onlinespiel bereits seine vierte Auszeichnung in Empfang genommen und gehört in jedem Fall zu einem der großen Titel in 2015. Reichlich Awards gab es jedoch auch für andere Games, die in England überzeugen konnten.

Das Best Game ist Destiny von Bungie geworden und hat sich damit unter anderem gegen Eve Online – Phoebe, World of Tanks oder League of Legends durchgesetzt. Letzteres ist dennoch nicht leer ausgegangen, sondern hat sich den Award für das beste Onlinegame (Persistent Game) abgeholt. In Anbetracht des regelrechten Let’s Play LoL Hypes in den sozialen Netzwerken ist dieser Preis durchaus gerechtfertigt.
Etwas weniger actionreiche Spiele fanden bei den BAFTA Games Awards ebenfalls Beachtung. So wurde das wunderschön aufgemachte Never Alone von Upper One Games zum besten Debut Game. Bei diesem Jump n Run mit Rätsel-Elementen wird die Geschichte eines Mädchens erzählt, welches von einem weißen Polarfuchs durch die Arktis begleitet wird.
Die britischen Awards setzen ihren Fokus jedoch nicht nur auf aktuelle Titel und Neuerscheinungen im jeweiligen Jahr. Auch altbekannte Games können hier ausgezeichnet werden. So wurde beispielsweise die Konsolenversion von Minecraft als bestes Familienspiel ausgezeichnet. Damit hat das Open-World Kreativspiel bereits seinen zweiten BAFTA Award und den dritten insgesamt erhalten. Eine Übersicht aller Gewinner von 2015 gibt es hier.


18. März 2015 / Monz - Kategorie: Spiele News

The Game Awards – neue Preisverleihung

The Game Awards

Am 5. Dezember 2014 wurde in Las Vegas zum ersten Mal die Preisverleihung The Game Awards von Geoff Keighley veranstaltet. Diese neue Show ist zum Nachfolger der bisher jährlichen VGA (VGX zuletzt) geworden und soll der Gaming Branche nicht nur eine unterhaltsame, sondern auch ernst zu nehmende Award-Veranstaltung geben. Dies soll der Vorgänger-Preisverleihung offenbar gefehlt haben. So wurden diverse Spiele ausgezeichnet, doch vor allem neue Trailer und zahlreiche Showacts gezeigt.

The Game Awards widmen sich diversen Spielekategorien aus den üblichen Bereichen und küren dort den Jahresgewinner. Zumindest aus amerikanischer Sicht wurde für 2014 etwa Dragon Age: Inquisition zum Spiel des Jahres und hat sich etwa gegen Dark Souls II oder Hearthstone durchgesetzt. Dragon Age wurde zudem auch bestes Rollenspiel. Onlinerollenspiele wurden bei den Awards zwar nicht ausgezeichnet, doch in der Kategorie Online Erfahrung hat sich Destiny durchgesetzt.

Auch wenn Nintendo derzeit noch ein wenig mit umjubelten Titel hinterherhinkt, so wurde das Unternehmen als bester Entwickler des Jahres ausgezeichnet. Gewonnen hat vor allem Mario Kart 8 und zwar in zwei Kategorien: Bestes Familienspiel und bestes Renn/Sport Spiel. In dieser Kategorie hat es sich gegen Fifa 15, Forza Horizon 2 sowie Trials Fusion durchgesetzt. Für Mario Kart Fans gehört demnach wahrscheinlich auch dieser neue Titel in das Wii Regal. Die Kategorie Inpedendent Games ist natürlich auch einen Blick wert. Hier hat das Retro Jump n Run Shovel King im Gewand eines Rollenspiels gewonnen. Die restlichen Sieger und Nominierten sind auf der Webseite von The Game Awards zu finden.
Wer die Show nicht gesehen hat, der kann hier einen Bericht über den pompösen und überladenen Abend nachlesen.


12. Dezember 2014 / Monz - Kategorie: Spiele News





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern