games basis Logo
Gameduell
Internet Spiele Gamesbasis Spiele Klassiker Super Spiele Skill Games Spiele News

link


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu link und Informationen zu Online Spiele im Allgemeinen.


Vorgestellt: Zelda – Breath of the Wild

Nintendo

Nintendo ohne Zelda ist wie Mario ohne Luigi – nicht vorstellbar. Nach all den Gerüchten und der Warterei hat der Kult-Entwickler aus Japan nun endlich den neuen The Legend of Zelda Titel auf der E3 in Los Angeles vorgestellt. Die Nintendo Präsentation widmete sich ausgiebig Links neuem Abenteuer, welches Zelda: Breath of the Wild heißen wird. Ein erster Gameplay Trailer gibt Einblick in die Welt Hyrule, welche freier begehbar werden soll denn je. Game Director Eiji Aonuma gab zuvor schon bekannt, dass mit Breath of the Wild mit der bisherigen Zelda Tradition gebrochen wird und der Spieler erstmals auf eigene Faust erkunden darf.

Beim Spielestand für Zelda: Breath of the Wild soll es auf der E3 die längste Warteschlange geben haben. Lange warten die Fans auch auf die Fortsetzung der Reihe und nun gibt es endlich erstes Spielmaterial zum Antesten. Nintendo bedient sich beim kommende Zelda vielen stilistischen Mitteln und Features aus den bisher bekannten Titeln. Ein großer Schwerpunkt liegt im unbegrenzten Open World Charakter von Hyrule. Bereits in den frühen Zelda Klassikern war die Spielwelt sehr groß und frei begehbar. Doch mit Breath of the Wild soll es nahtlose Übergänge geben und zudem freie Wählbarkeit der Quests. Eine starre Vorgehensweise nach bestimmtem Muster ist also nicht mehr notwendig. Die Welt von Hyrule zeigt sich in diversen Landschaften wie etwa grüne Felder, Canyons, Schneeberge oder Strände. Die Tiere und Bewohner beleben die Welt nicht nur, sondern haben auch einen Zweck. Mit etwas Geschick können die Wildpferde beispielsweise gezähmt werden.

Der Titel soll 2017 für die Wii U und die neue Nintendo Konsole NX zeitgleich erscheinen. Demnach wird es auch ein paar neue Technologien und Features geben. Viel ist dazu noch nicht bekannt. Jedoch kann Link beispielsweise aus Wasser einen Eisblock formen und diesen als Plattform nutzen. Zudem lassen sich mit Hilfe eines Magneten im Spiel einige Gegenstände bewegen und anheben.


18. Juni 2016 / Monz - Kategorie: Spiele News

30 Jahre „The Legend of Zelda“

The Legend of Zelda

Im Februar feiert eine der größten und beliebtesten Rollenspiel-Reihen ihr 30-jähriges Jubiläum: The Legend of Zelda. Nintendos Vorzeigeheld hat 1986 seine Reise zu vielen spannenden Abenteuern begonnen und ist heute aus der Spieleszene nicht mehr wegzudenken. Das erste Spiel rund um Link und Zelda war in mehrfacher Sicht eine Revolution und brannte sich regelrecht in die Herzen der jungen Gaming Community ein. 30 Jahre später ist mit The Legend of Zelda noch lange nicht Schluss, denn auch auf der kommenden Konsole von Nintendo soll es wieder einen neuen Zelda-Titel geben.

In diesem Monat feiert Link sein 30-jähriges Jubiläum und trotz der lange Zeit ist der kleine Held mit der grünen Mütze noch immer sehr präsent. Von der pixeligen 2D Figur bis zur Cosplay Vorlage und möglicherweise bald auch als Serienheld, hat sich Link durch sämtliche Bereiche des Nerd-Kosmos gezogen. Verantwortlich für den Kult ist vor allem der Nintendo-Designer Shigeru Miyamoto, der zudem auch bei Super Mario mitwirkte. Am 21. Februar 1986 erschien The Legend of Zelda als neuartiges Action-Abenteuer auf dem NES und bot nicht nur eine frei begehbare Spielwelt, sondern auch eine Speichermöglichkeit durch angebrachte Batterien am Spielmodul.
Die Suche nach den acht Teilen des Triforce und die Rettung von Hyrule sowie der Prinzessin Zelda wurden zu einem epischen Abenteuer, welches für die damalige Zeit das Story-Telling und das Genre der Rollenspiele revolutionierte. In den folgenden Jahren begann der Siegeszug der Serie. Mit dem Remake zum ersten Teil The Legend of Zelda: Ocarina of Time von 1998 gelang der Verkaufsschlager der Reihe.

Die Nintendo Exklusiv-Serie erhielt etliche Ableger. In 2016 soll ebenfalls ein neuer Titel erscheinen, der wahrscheinlich für die Wii U sowie die angekündigte Nintendo NX geplant ist. Für mich ist Legend of Zelda: A Link to the Past der Inbegriff des Zelda-Kults und diesen Klassiker kann man sich gerade in einem Let’s Play bei Rocketbeans TV ansehen.


23. Februar 2016 / Monz - Kategorie: Spiele

Fan baut eigenen Zelda-Maker

Legend of Zelda

Für die kreative Gesaltung eines Levels sind heutzutage keine Programmierkenntnisse notwendig. Leicht bedienbare Tools lassen jeden zum Bauer und Erschaffer von Spielwelten werden. Was bereits mit dem RPG-Maker sehr gut für die Gestaltung von Rollenspielen funktioniert hat, wurde von einem Zelda-Fan nun weitergeführt. In Anlehnung an den Super Mario Maker können Nintendo-Liebhaber die erste Fassung des Zelda-Makers ausprobieren. Das kostenlose Programm scheint kinderleicht zu sein und präsentiert sich in klassischer Retro-Grafik.

Der Super Mario Maker von Nintendo hat es vorgemacht und der User Dream Mix bei Youtube hat es nachgemacht. Es macht Spaß einmal selbst zum Levelgestalter zu werden und lustige, fiese, verrückte oder ästhetische Level für Super Mario zu bauen. Seit dem Release des Spiels im September wurden bald Stimmen laut, die sich auch nach einem Zelda-Maker sehnten. Link aus Legend of Zelda ist schließlich die zweite Ikone neben Mario aus dem Nintendo Universum. Natürlich haben Fans schon immer selbst Projekte gestartet für solche Tools entwickelt, doch der The Legend of Zelda Maker von Dream Mix scheint sehr benutzerfreundlich zu sein und ist als umfassendes Programm geplant.

Der Name und die Sprites könnten Nintendo zu einer Sperrung des Projekts veranlassen, doch der Entwickler wird in diesem Fall mit anderen Grafiken weitermachen. Geplant sind zudem einige Erweiterung, die in den ursprünglichen Zelda Spielen nicht vorhanden waren. Der Spieler kann die Welt mit dem Zelda-Maker frei gestalten und zudem Gegner positionieren, während Link sich im Spiel bewegen kann und so eine dynamische Interaktion aus Bauen und Spielen entsteht. Gedacht ist der Maker für die Gestaltung von Levels im Zelda-Stil und bildet somit einen Unterschied zum RPG Maker. Die Alpha-Version kann hier kostenlos heruntergeladen werden.


24. Oktober 2015 / Monz - Kategorie: Spiele

Spielepartner gesucht

Gamesbasis News

Da es mehr Retro-Spiele gibt, als wir bei gamesbasis.com präsentieren können, gibt es seit einiger Zeit neben unser Seite mit den besten Spiele-Klassikern eine weitere Retrospiele Seite erstellt, auf welcher wir zu weiteren Retrospielen auf anderen Seiten im Internet verlinken. Allerdings haben sich bisher für viele Spiele noch keine Partner gemeldet. Daher suchen wir noch Webmaster von Spiele- oder Freizeitportalen oder auch von privaten Homepages, die eines dieser Spiele oder auch andere uns noch nicht bekannte Versionen auf ihrer Seite haben oder einbinden möchten. Wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite und helfen, die Spiele einzubinden. Wir verlinken dann direkt zu diesem Spiel. Als einzige Gegenleistung bitten wir auch um einen Link zu uns, entweder zu unserer Startseite oder auch zu einem unserer Spiele.

Wir hoffen, auf diesem Wege neue Link-Partner zu finden. Webmaster bitte meldet euch bei der im Impressum angegebenen Adresse! Folgende Spiele suchen anderem noch einen Paten:

  • Battle City
  • Centipede
  • Commander Keen
  • Dizzy the prince
  • Duckhunt
  • Jetpac
  • Kaboom
  • Willi Manic Miner
  • Overdrive
  • Q-Bert
  • R-Type
  • Salmomon’s Key
  • Time Pilot

Sie kennen noch weitere Online Remakes von klassischen Computerspielen? Dann freuen wir uns, wenn Sie uns kontaktieren.

Dizzy the Prince Overdrive R-Type 

 


1. August 2010 / gabriel - Kategorie: Gamesbasis News





Gamesbasis Online Games Moorhuhn Pinball Golf Minigolf Donkey Kong Backgammon Arkanoid
  Scrabble Bubble Shooter Sokoban Formel 1 Space Invaders Sudoku Darts Romme  
Gamesbasis.com - die besten Online Spiele & Spiele Klassiker | gratis & kostenlos Online Games spielen wie Tetris, Moorhuhn, Super Mario, Wer wird Millionär online, Scrabble, ...
Copyright der Spiele bei den jeweiligen Eigentümern